Beste Antwort, würde ich sagen :)^


    Genau genommen bin ich auch nicht Vegetarier geworden, um mich dann von Fleisch-Imitaten zu ernähren – das hat einfach irgendwas Lächerliches. Probieren kann man das Zeug trotzdem alles mal, weil's zum Teil auch Kuriositäts-Wert hat.

    Den Geschmack von Fleisch wirst du vegetarisch nicht hinbekommen- näherungsweise geht sowas z.B. oder sowas, wobei die Linsen auch vorher geschrotet werden können und dann in kochendem Salzwasser aufgekocht und eingeweicht werden können (das verringert die Zubereitungszeit enorm). Die Zubereitung kannst du beliebig variieren. Linsen erwähne ich wegen des hohen Eiweißgehaltes (und die Bouletten haben einen den Fleischbouletten relativ ähnlichen Geschmack). Ansonsten sind auch Tofu (Sojagerichte), Bohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte (Leguminosen) wie auch Käse, Quark, Milch, Ei oder Haferflocken gute fleischlose Eiweißlieferanten. Aber es gibt soviel Gemüse, Teigwaren, Kartoffelgerichte, Eigerichte, ... (inklusive diverser Aufläufe, Brat- und Backgerichte) da fällt der Verzicht auf Fleisch eigentlich nicht unbedingt auf.

    Ich bin zwar kein Veggie – aber ich sehe es so, dass Fleisch nicht zu ersetzen ist, genausowenig wie Du Nudeln ersetzen kannst. Ich finde es den falschen Ansatz darüber nachzudenken was man nicht essen darf – anstatt die gigantischen Möglichkeiten zu nutzen die wir hier in Deutschland/Europa haben. Nicht nur die regionale Küche steht uns zur Verfügung – letztendlich kommt man an so gut wie alles was weltweit angeboten ist gut ran. Und wenn man dennoch mal Gusto auf Fleisch hat – dann hält Dich ja nichts davon ab dennoch nen lecker Steak oder nen Chili zu futtern.


    Tofu find ich auch bäh.. – Soja(würstchen) sind teilweise echt lecker. Sehe ich aber beides nicht als "Ersatz" sondern als Bereicherung.


    Nen Guten! :-)

    Also den Geschmack von einem echten Stück Fleisch bekommst du niemals so hin. Aber was wirklich geht (und ich bin absolut kein Vegetarier) ist, z.B. Hackfleisch in der Bolognese durch Tofu etc. zu ersetzen. Das merkt man tatsächlich nicht. Von Bekannten hab ich gehört, dass auch z.B. Hackbraten sehr gut nachgeahmt werden kann.


    Hier http://radixversand.de/ gibt es einige Beispiele (Das ist nicht meine Website, falls das wie Werbung rüberkommt, gerne löschen)

    Falls du einen großen Asiasupermarkt in der Nähe hast, solltest du dort nach gefrorenem Fleischersatz suchen. Ich hatte dort eimal Hähnchenersatz gekauft, der sehr an echtes Hähnchen erinnert hat. Sojahack kann ich auch empfehlen, eingeweicht in Gemüsebrühe und einem Schuss Sojasauce und dann normal wie Hack weiterverarbeitet. Ansonsten könntest du ausprobieren, ob Seitan etwas für dich ist, von der Konsisten her ist der näher an Fleisch als Tofu, im Asialaden gibt es den z.B. auch als Mock-Fleisch. Die Nuggest und Bällchen aus dem Supermarkt sind auch nicht schlecht. Und textuiertes Soja in der Form von Steaks gut gewürzt ist auch zu empfehlen, allerdings musste ich das bestellen.