Verdauungsprobleme mit Vollkornprodukten

    Hallo,


    seit Weihnachten haben wir einen Brotbackautomaten und machen unser Brot selbst. Seitdem gibt es primär Vollkornbrote, die mir auch gut schmecken. Nur habe ich dadurch ab und zu "Aussetzer" bei der Verdauung. Manchmal habe ich Blähungen ohne Ende, manchmal muss ich 3x am Tag zum "großen Geschäft". Gestern habe ich paar Scheiben Roggen-Sauerteigbrot gegessen, heute kam dann der Dünnpfiff. Kann denn das Vollkorn solche Probleme machen? Und gewöhnt man sich daran, bzw. stellt sich die Verdauung auf so ein Übermaß Gesundheit ein ;-) ?

  • 4 Antworten

    Rückantwort

    1 Dein Magen muß sich erst umstellen. Versuche doch anstatt Roggenmehl Dinkelmehl zu benutzen, denn das ist bekömmlicher. Wenn du das eine Zeitlang gegessen hast kannst du auf Vollkornbrot umstellen.


    Dinkelmischbrot


    440 ml Wasser


    2 EL Butter


    2 EL Zucker


    2 TL Salz


    180 g Weizenmehl, Typ 550


    420 g Dinkelvollkornmehl


    2 Pr Ascorbinsäure (Vitamin C Brausetablette)


    1 TL Trockenhefe oder 20 g Frischhefe


    Programm: normal Bräunung: mittel/dunkel


    2. Bei Vollkornbrot sollte man viel Trinken. Dann kann der Körper es besser verwerten.


    3. das ist gut, denn Marmelade und Nuttela verträgt sich nicht richtig mit dem Vollkornbrot. Es ist also nichts für Anfänger.


    4 Sauerteig.


    Sauerteig kannst du selber herstellen. Gekaufter ist nicht so gut. Sauerteig ist für das Brot gut weil es eine Vorverdauung macht und das macht das Brot bekömmlicher.


    Bitte gehe mal auf folgende Homepage.


    http://www.le-chef.de/web/frameset_main.asp?


    Dann auf Le Chef online Klicken. Dort in das Suchfeld SAUERTEIG eingeben. Es stehen dort verschiedene Sauerteigrezepte und eines wird zu dir passen.

    @carthum

    > Gestern habe ich paar Scheiben Roggen-Sauerteigbrot


    > gegessen, heute kam dann der Dünnpfiff. Kann denn das


    > Vollkorn solche Probleme machen?


    Nein, der Vollkorn macht selbst keine solchen Probleme. Es gibt zwei Gründe, weshalb diese Probleme auftreten:


    1. Fabrikzucker macht Vollkornprodukte unverträglich und das führt zu genau den genannten Problemen. Dazu muß man nicht einmal Marmelade auf Vollkornbrot essen - bei empfindlichen Personen reicht es schon, wenn man Tage vorher Fabrikzucker verzehrt hat. Zum Fabrikzucker gehören alle fabrikatorisch hergestellten Konzentrate, also neben dem normalen Haushaltszucker auch Dicksäfte, Ahornsirup, Ursüße, Maltose, Dextrose, Fruchtzucker, Glukosesirup, Reissirup, usw. Diese Zuckerarten werden oft fertigen Nahrungsmitteln zugesetzt, schau mal auf die Inhaltsangaben.


    2. Die auf 'normale' Ernährung ausgerichtete Darmflora kommt mit Vollkornprodukten nicht sofort zurecht, sondern muß sich erst darauf einstellen. Das ist nichts, was typisch für Vollkorn wäre, sondern passiert bei jeder Änderung in der Ernährung, bspw. auch, wenn man im Urlaub fährt und dort andere Dinge ißt. Die Bakterienbesiedelung des Darms muß sich erst entsprechend anpassen und das dauert einfach seine Zeit.