@ Re-Ace

    Ja, das versuche ich auch so tief wie möglich zu gehen.


    Ich habe allerdings immernoch mega Muskelkater im Po durch eine Übung, Ausfallschritt....aber das hintere Bein ist auf einer Bank abgelegt. Puh, das schmerzt immernoch.


    Kann man denn durch die Übungen den Po runder formen? Ich finde ihn zu flach, runder wäre schöner.


    Genau so ist, Muskulatur-Aufbau bedeutet ja Gewichtszunahme auf der Waage, aber ich möchte ja auch das überflüssige Fett verbrennen. Also nichts besorgniserregendes, Das Ziel haben doch viele.


    Nur momentan läuft die Ernährung nicht so gut, und das macht ja noch mehr aus als das Training ne?

    Dehnst Du dich vor den Kniebeugen ? Sehr wichtig :)


    Muskelkater im Po, Waden und Bauch sind die schlimmsten :D


    Grundlegend gilt, dass Kniebeugen mehr die Beinmuskulatur trainieren, da Du ja aus diesem Bereich "dich nach oben drückst" – der Po wird aber mittrainiert.


    Für einen runderen Po sind die Ausfallschritte dann sinnvoller.


    Du könntest beispielsweise 2 Sätze Kniebeugen machen, dann 1-2 andere Übungen und dann Ausfallschritte – je nachdem, wie es Dir beliebt und wie Du die Technik noch hinbekommst.


    Du kannst deinen Po schon runder formen, allerdings, wie auch alle anderen Muskeln, ist jeder Körper unterschiedlich.


    Also bis zu einem gewissen Maß klappt das , aber immer abhängig von den Genen wie stark Du ihn "formen" kannst.


    Man sagt, die Ernährung macht ~ 70% aus – aber Du kannst hier durch den Sport auch etwas entgegenwirken

    Nein, gedehnt habe ich mich nicht wirklich ;-) aber warm mache ich mich immer auf dem Stepper, 10-15 Min.


    Ist das normal, dass man sich einen Tag nach dem Ganzkörpertraining total kaputt und wie ne alte Oma fühlt? ":/ Habe auch leichten Muskelkater, obwohl ich immer die gleichen Übungen mache...schlechte Regeneration oder nicht?


    Wollte heute eigentlich Cardio machen aber fühl mich nicht so richtig dazu in der LAge.


    Ja gute Idee mit den abwechselnden Übungen, habe ich gestern so gemacht:-).


    Die Ernährung ist momentan nicht ganz sauber :-/ aber immer noch im Rahmen, könnte aber besser sein.

    Zitat

    Ist das normal, dass man sich einen Tag nach dem Ganzkörpertraining total kaputt und wie ne alte Oma fühlt?


    ":/

    kommt schon mal vor ;-)


    meistens mach ich (in den Fitnesscenterphasen) eher lieber nur Ganzkörpertraining, das andere bringt bei mir nicht viel.

    Zitat

    Habe auch leichten Muskelkater, obwohl ich immer die gleichen Übungen mache...schlechte Regeneration oder nicht?

    manche gehen auch gerne nach dem Training in die Sauna, trinken isotonische Getränke oder so, zur Regeneration.


    (ich trinke gern das eine oder andere Bier nachher ;-) ). Gelegentlich, kommt auf die Trainingspartner an, die mitgehen ;-) )


    immer die gleichen Übungen...... theoretisch kann man sich dann steigern. Solange man sich ein bisschen hie und da steigern kann, mit dem Gewicht oder der Anzahl der Wiederholungen, passts irgendwie, wenn das nicht mehr geht, kann man die Übungen variieren.

    So,


    war nun Grippe krank und konnte seit letzter Woche wieder trainieren:) hab auch ordentlich Muskelkater:).


    Ziel ist immernoch speziell den Bauch zu straffen, Fett zu verbrennen und muskeln aufzubauen.


    Ich frage mich zur Zeit nur warum ich von freitag auf montag 700gr. mehr drauf habe obwohl ich meine Kalorien zähle. habe gestern hart trainiert und heute wie gesagt muskelkater, kann die Zunahme daher kommen?


    Ich esse so ca zwischen 1500-2000kcal. Ist das zu wenig ? kanns nicht sein wenn das Gewicht nicht stetig runter geht.

    Hallo zusammen,


    was für ein schöner Faden.


    bailey-babe, ich bin auf dem gleichen Weg wie du. Eigentlich schlank aber ich möchte gerne viel sportlicher und definierter aussehen. Ein paar Pölsterchen an Bauch/Hüften stören mich.


    Ich gehe seid diesem Sommer erst ins Studio. Habe auch meine Ernährung umgestellt und versuche weiterhin gesünder zu essen. Mehr Obst/Gemüse, möglichst weniger Zucker und ungesunde KH aus Mehl, Nudeln etc.


    So ganz zufrieden bin ich noch nicht aber es wird immer besser. Ich nehme nun auch 2x täglich einen Whey-Shake zu mir weil ich es sonst nicht schaffe meinen Eiweißbedarf zu decken.


    Ich benutze im Studio im Moment noch relativ viele Geräte. Bauchübungen mach ich auf der Matte, zusätzlich Klimmzüge (schaffe bisher 3) und Bankdrücken mit Kurzhanteln.


    Anfang nächstes Jahr werde ich dann auch Kniebeugen und Ausfallschritte machen, mal sehen was mein Trainer mir sonst noch zeigt.


    Mir ist es dabei wichtig das ich die Übungen gezeigt bekomme und das ich gerade am Anfang auch noch korrigiert werde. Habe leider ein Hohlkreuz und auch schonmal Probleme mit den Gelenken, da will ich auf keinen Fall was falsch machen und mir damit dann auf Dauer den Rücken ruinieren.


    Seid ich mit dem Sport angefangen habe hat sich mein Körpergewicht nicht geändert. Ich wiege mich in unregelmäßigen Abständen. Vielleicht einmal die Woche, wenn überhaupt.


    Allerdings ist mein Bauch wesentlich flacher geworden, auch sonst habe ich Fett abgenommen und an den Armen kann man langsam Muskeln erahnen.


    Ich zähle keine Kalorien. Ich habe am Anfang mal bei fddb getrackt und auch mal 3 Tage genau aufgeschrieben und abgewogen für die Ernährungsberatung im Studio. Das fand ich aber alles extrem anstrengend und lästig.


    Jetzt gehe ich hin und schreibe in ein kleines Heftchen nur für mich was ich alles gegessen habe. Ohne Mengenangaben und "genaue" Beschreibungen. Daran sehen ich vorallem wenn ich zu wenig gegessen habe. Oder mir fällt auf das ich zwar zwischendurch 3 Kaffee hatte aber noch kein Obst etc.


    Ich gönne mir auch gerne mal (gerade jetzt zur Weihnachtszeit) Kekse oder Süßkram aber dann halt nur kleine Mengen.


    Ich denke das du dir viel zu viel Gedanken um dein Gewicht machst. Du kannst auch nicht auf der Waage erkennen ob du einen Tag vorher gut gegessen hast.


    Wenn du dir z.B. eine Tafel Schokolade und eine Tüte Chips reinziehst wiegst du danach wohl ca 300-400g mehr.


    Wenn du aber 1kg Brokkoli isst wiegst du auch 1kg mehr danach.


    Willst du jetzt lieber Süßkram essen weil die "Zunahme" danach geringer war?


    Das Beispiel ist natürlich total übertrieben aber ich denke du weißt was ich meine.


    Hast du mitlerweile eine Caliper-Zange? Du könntest deinen Körper mittels Caliper und Maßband tracken.


    Einmal die Woche aufschreiben reicht völlig, ich mach es sogar noch seltener. Auch da sind Schwankungen zu sehen, es sei denn du tatowierst dir Linien auf den Körper um immer ganz genau an der gleichen Stelle zu messen *g*


    Ich messe: Schulterumfang, Oberarm rechts/ links/ angespannt/ entspannt, Unterarm, Taile, Hüfte, Oberschenkel und Wade.


    Am wichtigsten finde ich das alles auch noch Spaß macht. Natürlich gehört auch der nötige Ernst und Disziplin dazu seinen Körper zu verändern aber es darf nicht in Quälerei ausarten. Wenn du Hunger hast dann iss was. Gemüse geht immer und muss nicht gewogen/gezählt werden.


    Liebe Grüße

    Nein, natürlich esse ich keinen Süßkram um damit "leichter" zu werden da Schokolade wohl bekanntlich mehr Energie liefert als Gemüse oder Obst.


    Mir gehts auch nicht um die Zahl die auf der Waage steht, sondern dass ich endlich mein Fett am Bauch verbrennen kann. Ob ich durch Muskelzuwachs dann 1 kg mehr drauf habe oder weniger ist mir egal, hauptsache ich bin mit meiner Figur zufrieden.


    Einen Caliper habe ich nicht.


    Maße nehme ich natürlich.


    Es ist momentan einfach schwierig dass das Gewicht dauerhaft runter geht bei mir. Gestern 300 gr. weniger , heute wieder 200 gr.drauf obwohl die Ernährung gut war und ich die Kalorien zähle.


    Was tue ich wenn ich mit 1500-1800 kcal täglich nicht mehr richtig dauerhaft abnehme?


    Sport mache ich ja schon was den Stoffwechsel pusht, viel trinken und gesund essen. Was kann ich noch tun um das letzte Fett wegzukriegen?

    Wie sieht denn dein Sportpensum aus im Moment? Welche Kraftübungen machst du?


    Ich bin zum Glück noch nicht an dem Punkt angekommen das meine Veränderung stoppt. Dafür ist aber auch noch genug Fett da *g*


    Mach dich nicht mit dem täglichen wiegen verrückt.


    Ich lese übrigens ganz viel auf www.marathonfitness.de


    Dort gibt es viele nützliche Tips. Du weißt ja schon sehr viel und ich glaube auch nicht das du irgendwas "falsch" machst aber vielleicht findest du ja doch noch etwas was dir hilft :-)

    Ich gehe 5x mal mindestens zum sport.


    Kraft und Ausdauer getrennt wenn es geht. Kraft für Ganzkörper...Ausdauer teils Intervalltraining.


    Da ich schon einen niedrigen BMI habe, ist es natürlich schwer den letzten Rest wegzubekommen.


    Bin ja schon schlank.

    Zitat

    Was tue ich wenn ich mit 1500-1800 kcal täglich nicht mehr richtig dauerhaft abnehme?

    Hi Bailey-babe, darf ich mal fragen wie groß und wie schwer du bist? Bist du dir sicher, dass deine tägliche Kalorienaufnahme genug ist? Ich mach seit 6 Jahren Krafttraining und dazwischen noch Cardio in ähnlicher Intensität wie du (auch ca. 5 x die Woche Sport), aber ich nehm jeden Tag so um die 2.300 kalorien zu mir. Man kann auch zu wenig essen, um abzunehmen...


    LG Sporty @:)

    Zitat

    Da ich schon einen niedrigen BMI habe, ist es natürlich schwer den letzten Rest wegzubekommen.


    Bin ja schon schlank.

    Geht mir genau gleich, der letzte Feinschliff ist immer der anstrengendste. Fahr in 6 Wochen auf Urlaub und bis dahin muss mein Bikinibody gestählt sein ]:D

    Ich bin 183 gross, Gewicht schwankt zwischen 65-66 kg.


    Den Grundumsatz esse ich IMMER, also 1500 kcal und oft auch mehr. 2300 kcal esse ich nur in ganz seltenen Fällen, da ich denke dass ich so ja gar nicht abnehmen kann :-/ .


    Kann aber sein dass du Recht hast und ich zu wenig esse und mein Stoffwechsel sich schon daran gewöhnt und auch nicht mehr abnimmt. Was soll ich machen? :=o

    Wow bei deiner Größe find ich die kalorien aber schon etwas wenig! Ich bin 1,70 groß und wiege 59 kg. Ich hab dasselbe problem wie du, mein bauch ist durch das training schon echt flach geworden, aber immer noch meine problemzone. Mein ziel ist, dass sich die bauchmuskeln abzeichnen, aber dafür muss ich wohl noch meinen Kfa senken. Wenns nur nicht so schwer wäre, fettfreie muskulatur aufzubauen :-D


    Möchte morgen mit meiner kreatin kur anfangen und sehen was sich dann bei mir so tut.

    Was isst du denn so?


    Welche Lebensmittel znd zählst du Kalorien?


    Hast du nie ein Kaloriendefizit?


    Ich habe jetzt eben nach dem Training mal noch was gegessen da ich sonst abends immer nur nen Eiweissshake nehme. Aber was soll ich tun wenn ich zunehme wenn ich mich jetzt bemühe mehr zu essen?

    Zitat

    Möchte morgen mit meiner kreatin kur anfangen und sehen was sich dann bei mir so tut.

    Vielleicht erstmal über Kreatin informieren, bevor du dir das Zeug eintrichterst. Was erhoffst du dir dadurch?

    Zur Erklärung: Kreatin zieht Wasser, d. h. du nimmst zu, quillst etwas auf. Für einen flachen Bauch ist das kontraproduktiv. Kreatin steigert auch nicht die fettfreie Muskelmasse bzw. lässt dich nicht schneller aufbauen, sondern verleiht fortgeschrittenen Intensivsportlern (bist du das?) leichte Kraftzuwächse.


    Wer mehr Gewicht bewegt, baut mehr Muskeln auf. Geht also auch ohne Kreatin. Kreatin nimmt man dann ein, wenn ein gewisses Plateau erreicht ist und die Leistung längere Zeit stagniert.

    Zitat

    Was isst du denn so?


    Welche Lebensmittel znd zählst du Kalorien?


    Hast du nie ein Kaloriendefizit?

    Ich esse sehr viele komplexe Kohlehydrate aus Vollkornprodukten, Müsli, Gemüse, schaue dass ich genug gesunde Fette zu mir nehme zB aus Avocado, Nüssen. Eiweiß hauptsächlich aus Eiern, Thunfisch, Hühnerfleisch und Rindfleisch. Kalorien zähle ich eigentlich so gut wie keine, ich schau nur überschlagsmäßig, dass ich nicht zu wenig kalorien zu mir nehme. Ich lass mich da eher von meinem Körpergefühl und von meinem Hunger leiten. An Trainingstagen ess ich relativ viel, an trainingsfreien Tagen hab ich vielleicht ab und an mal ein kleines Kaloriendefizit.

    Zitat

    Ich habe jetzt eben nach dem Training mal noch was gegessen da ich sonst abends immer nur nen Eiweissshake nehme. Aber was soll ich tun wenn ich zunehme wenn ich mich jetzt bemühe mehr zu essen?

    Ich achte darauf, dass ich nachm Training Eiweiß in Kombi mit KH zuführe, damit die Speicher nach dem Training wieder gefüllt werden. Ich denke, wenn du mehr isst, wirst du mehr muskeln aufbauen und durch die Muskeln Fett abbauen und insgesamt trotzdem schlanker und durchtrainierter wirken. Wie hoch ist denn dein KFA?

    Zitat

    Vielleicht erstmal über Kreatin informieren, bevor du dir das Zeug eintrichterst. Was erhoffst du dir dadurch?

    Ich hab mich sehr wohl über Creatin informiert und pfeif mir das Zeug nicht einfach so rein. Dass es Wasser zieht ist mir bewusst, ich mache seit 6 Jahren sehr intensiv Sport und hab momentan das Gefühl, dass ich an einem Punkt angelangt bin, an dem ich stagniere. Deswegen die Überlegung mit der Creatin-Kur, weil es mich interessiert, was sich dann bei mir tut bzw. ob ich dann einen Kraftzuwachs vernehmen kann.

    Die Lebensmittel die du auflistet stehen auch täglich auf meinem Ernährungsplan. Wenig bis keinen Zucker...


    süsses nur sehr selten.


    Wie hoch mein KFA ist kann ich dir nicht sagen...ich weiss nicht wo ich das machen lassen kann und extra ein Gerät dafür zu bestellen?! Ich weiss nicht ???


    Gestern nach dem Training habe ich Magerquark mit Chiasamen, Kokosflocken und ein bisschen Honig gegessen. Danach einen Eiweissshake. Abends soll man doch nicht mehr soviele KH's essen.


    Über Kreatin weiss ich nichts, will aber keine Zusatzprodukte einnehmen und denke es geht auch ohne.


    Wie hoch ist denn dein KFA?