Warum streue ich zu jeder Mahlzeit Salz?

    Mir ist kürzlich aufgefallen, dass ich ohne Salz nicht leben kann. Ich streue sehr viel auf meine Mahlzeiten und es schmeckt mir auch. Ohne Salz rühe ich fast kein Essen an. Daher die Frage:


    Warum schmeckt mir Salz? Und warum ist das eine "Gewöhnungssache"?


    Beispielsweise: Auf mein Salat kommt meistens etwas Oliven Öl und besonders viel Salz. Soßen binde ich meistens nur mit Salz, dafür benötige ich kein Mehl, da das Salz das Wasser gut bindet.


    Aber als Ausgleich trinke ich bis zu 3 Liter Mineralwasser. :)*

  • 39 Antworten

    Der Körper braucht Salz. Ich würze mein Essen und meine Salate auch immer mit Salz. Zuviel Salz ist allerdings gesundheitsschädlich und da würde ich an deiner Stelle aufpassen. Soßen mit Salz binden, klingt irgendwie danach, als schüttest du eine halbe Salzpackung da rein :-/

    Zitat

    Ich verzichte auf Speisesalz und kaufe mir grundsätzlich nur Meersalz.

    Das ist auch nur NaCl;-)

    Zitat

    Im Meersalz sind neben Natriumchlorid auch noch geringe Mengen bzw. Spuren von anderen Stoffen enthalten, unter anderem Salze von Kalium, Magnesium und Mangan. Auch Steinsalz ist nichts anderes als Meersalz, das vor Millionen von Jahren durch Austrocknen von großen Meeren entstand. http://de.wikipedia.org/wiki/Meersalz

    Hallo @Hase.


    Danke für deinen Beitrag. Ich hatte eigentlich gern nur die Frage stellen wollen, weshalb wir nicht ganz abgeneigt sind, Salz auf unser Essen zu streuen. Ich habe mich zwar selbst mit eingezogen, aber das heißt noch lange nicht, dass ich weitere "Beschwerden" mit einbinden muss.


    Vielen Dank.


    Ps. Darmbeschwerden haben hier nichts zu suchen.

    @ Hase

    Achso. Hehe. Sorry.


    Ist inzwischen Vergangenheit. Das schien nur vorübergehend gewesen zu sein.


    Das hat sich dann sofort gelegt, nach dem ich darüber nicht mehr nach gedacht habe.


    Seit dem habe ich keinerlei Beschwerden.


    Wie gesagt, ich trinke max. 3 Liter am Tag. Ich gleich das aus.