Zitat

    laut Dr. Weidinger, dessen Buch (die Heilung der Mitte) ich mal gelesen habe, ist einmal Fleisch und einmal Fisch pro Woche ausreichend, theoretisch könnte man auch auf vegan natürlich umsteigen

    Grundsätzlich mag das mit einmal pro Woche vielleicht für diesen oder jenen Menschen passen, tendenziell wird dann aber der Eiweissgehalt der Nahrung sinken und dafür der Kohlenhydratgehalt eher steigen, wenn nicht sehr viele Milchprodukte, die wieder andere Sorgen bereiten können, dies ausgleichen. Hülsenfrüchte, Nüsse u. ä., die oft von Veganern konsumiert werden, wären hier für den Threadersteller eher schädlich, wenn er Gewicht abbauen muss/will.


    Insgesamt entscheidet nur die Energiebilanz, jedoch zeigt sich bei eiweissbetonten Diäten, dass diese besser durchgehalten werden und anfangs auch rascher Erfolge vorweisen. Das motiviert mehr und sorgt sicher für mehr Durchhaltewillen.


    Die Diskussion, wieviel Eiweiss es nun pro Tag braucht, ist kontrovers. Es gibt schlicht keine belastbaren und signifikanten Datensätze, die zeigen, dass diese oder jene Ernährungsweise alleine besonders sinnvoll wäre. Das ist mehr Religion als Wissenschaft. Man muss selber ausprobieren, was einem gut bekommt. Daher auch der Verweis auf das Thema Kaloriendichte, denn dieses ist mit jeder Ernährungsweise durchführbar und berücksichtigt auch individuelle Vorlieben.

    Danke nochmals für die Anregungen und Tipps hier! :) Eine vegane Ernährung kommt für mich nicht in Frage. Schon die Tatsache, dass der Mensch Reißzähne hat, zeigt, dass er nicht für eine Ernährung ohne Fleisch gedacht ist und ohne auch nicht funktioniert.


    Ich erkenne aber auch, dass meine Frau sich bei unserer Ernährung durchaus Gedanken macht. Demzufolge esse ich was auf dem Tisch kommt.


    Ich verzichte auf Süßigkeiten und Alkohol und seit ich den Thread gestartet habe, habe ich jeden Tag mind. 10km Fahrrad gefahren. Mein Gewicht am 01.01: 98,7; am 02.01: 96,5 und heute 96,3. Blutdruck gestern 151/93


    VG


    Pappnas

    Zitat

    jeden Tag mind. 10km Fahrrad gefahren

    Klingt sehr gut, bleib dran auch wenn das Wetter nicht so mitspielt.


    Bin passionierte Radlerin und es schmerzt mich, wenn die Straßen voller Schnee oder Eis sind. Dann ist radeln echt gefährlich und das brauch kein Mensch.