Balisto, mag schon sein, dass du noch nicht kurz vorm sterben bist. Aber glaub mir, selbst enn du es wärst, würdest du dich noch nicht krank genug fühlen. Mir fällt da z.B nur Yogi ein. Sie ist echt ziemlich kurz davor - und? Sie muss sich schon ganz schön anstrengen um stark genug zu sein und es jetzt zu versuchen mit der Klinik.


    Ich sags dir, hohl dir jetzt hilfe, du wirst es später bereuen, wenn du es nicht tust. Jetzt hast du noch die Wahl.

    LEUTE bitte, ich finde es falsch, wenn wir uns hier jetzt genenseitig runter ziehen, von wegen, wir hätten kein Ziel etc. .... was ist das schon für ein Ziel, sich tot hungern, hm? :|N Da kann man sichs auch gleich zum Ziel machen sich vor nen Zug zu werden, das macht keinen großen unterschied ... wirklich nicht.


    Ich finde es traurig, dass man sowas als Ziel betrachten kann ... denkt mal bitte an Menschen, die keine Wahl haben zwischen essen und nicht esse, die einfach NICHTS zu essen haben und froh wären, wenn sie in einer Welt leben, die so ist wie unsre ...

    add ich weiß ja garnicht ob ich überhuapt noch ug bin :/


    so schnel wie ich die letzte zeit zunahm,(kp ob wasser,oder mageninhalt,oder tage..ich weißes nicht) kann es auch sein das ich schon über 50 wiege..und das wäre bei meiner größe nichtmehr(viel)untergewicht..


    ich war nie dick..ich wog nie mehr als 55..und habe angst jetzt durch die scheiss magersucht mehr zu wiegen..weil ich vor der ms NIE soviel margarine gegessen habe

    Balisto ich hab auch kein Ug mehr, ich wiege 51 kg - UND? Bin ich desswegen schlechter, als jemand der UG hat?!?

    @ Ulli:

    Danke - ich weiß, dass es nicht immer einfach ist & mir gehts auch manchmal so, dass ich das Gefühl habe, etwas fehlt. Aber gegen sowas sollte man stärker sein, man sollte sich immer wieder sagen, was man dahmals verloren hat und nun jeden tag dazu gewinnt .... und zwar ein normales Leben mit Chancen - es stehen so viele Türen offen, ich werde es nicht mehr zulassen, dass ich das noch einmal vergesse.

    Geh jetzt zu deiner Mutter, sag ihr, dass du es nicht mehr schaffst und Hilfe braucht (z.B Therapie oder Klinik). Lass dich morgen blind wiegen, damit sie sieht wie ernst die Lage ist und dann pack es endlich an. So wie jetzt gehts nicht weiter. Und außerdem sagtest du, acnhder sache in Münster, wenn du es bei diesem versuch nicht schaffen solltest hohlst du dirhilfe, erinnerst du dich noch?

    huhu, ich durchbreche kurz die untergewichts-gespräche mit meinem übergewichts-plan ;-):


    frühstück: porridge mit marmelade


    zwischendurch: 2 karotten mit ein paar löffel cottage cheese


    mittags: 2 teller gemüse-kichererbsen-pfanne mit bissl naturjoghurt, 1 milchkaffee


    früher abend: 1 großer schokogrießbrei ;-)


    zwischendurch: 2 karotten mit ein paar löffel cottage cheese


    abends: 1 teller gnocchi (fertig) mit tomatensauce (selbst gemacht), frischen kräutern und parmesan


    sport: ca. 100 minuten fahrrad, dazwischen 25 minuten krafttraining