is eigentlich total egal finde ich, denn ihr esst beide absurd wenig, nur mädelchen verbraucht halt alles wieder durch sport, dafür isst sie nicht so nen (sorry @:)) schrott wie du balisto, sondern gesund.

    ich hab mich seit nem monat glaub ich nichtmehr gewegen ..hihi..ich hab viel zu viel schiss da ne 50 zu sehen oder so.. ,


    aber gut mexö :) .. ,


    wenn ich 3 stunden auf den heimtrainer gehen würde am tag,dann würd ich auch besser essen ;-)

    und ich bin zwar auch de rmeinung, dass maedelchen super vortschitte gemacht hat und sich auch sehr gesund ernährt ... abe rman muss bedenken, dass dies auch ein teil ihrer essstörung ist. sie würde sich niemals etwas ungesunges gönnen. Und durch den Sport ... ich meine bis zu 4 stunden sind einfach zu viel. ich find nicht, dass man da wirklich sagen kann, dass sie das besser macht als balisto, tut mir leid, ist nicht böse gemeint, nur meine meinung ... :-)

    nadja :-D Mir geht es eigentlich ganz gut, liegt glaube ich daran, dass ich mich heute nicht gewogen habe ;-) Ich versuchs einfach zu vergessen im Moment, es bringt ja nichts, sich fertig zu machen ... ich schau mal wies morgen aussieht. Außerdem hab ich morgen eh therapie - naja. Und bei dir? Alles klar? @:)

    ich denk den ganzen tag dadrann,das ich 3 mahlzeiten esse.mich auch satt esse und nicht immer zwischendurch nur gemüse,da sich zu normalen mahlzeiten keinen Hunger mehr habe. Und daraus entsteht dann,das ich rumhunger, bis dann das 'richtige' essen an der zeit ist...

    Zitat

    dass ich mich heute nicht gewogen habe

    :)^:)^:)^:)*:)*:)*:)* sehr gut mexö!!! :)z


    naja, bei mir gehts wie immer ... das heißt ab und zu ein fa, dann wieder normal, dann wieder fa ... naja, du hast es schon gepackt, ich halt noch nicht %-|;-) ... aber umso mehr freu ich mich für dich und deine essenspläne (und insbesondere, daß du heut a mal aufs gewiege verzichtet hast!!! :)z:)^

    hm ich denke da essverhalten zu vergleichen ist schwierig. jeder hat da andere probleme...


    ich habe bspw kein problem mit nem vollfetten joghurt und nutze keine diätprodukte (außer etwas süßstoff im kaffee), dafür habe ich angst wie verrückt vor flüssigen kalorien wie cappucino oder milch, paniertem, fertigprodukten, essen das ich nicht selbst zubereite außerdem habe ich immer nen essensplan für die kommende woche parat damit ich mich lang genug auf anstehende mahlzeiten vorbereiten kann und nicht dauernd meine essensmenge meiner tagesform anpasse - dadurch krieg ich das - finde ich zumindest - mittlerweile einigermaßen auf die reihe.


    dafür läuft mir der sport total aus dem ruder. unter 4 stunden täglich is momentan nix los, heute warens glaube 6 - das ist vollkommen idiotisch, aber eben ein umstand, der mir das Essen möglich macht.


    Klar ist nur eins: Balisto und mein essverhalten ist beides gestört. Wie stark bei wem, das ist ganz sicher ansichtssache.

    @ mexö:

    ich hab mit meinem therapeuten festgestellt, dass ich die waage nur als folterinstrument gegen mich selbst verwende. dadurch dass ich nur die kürzeste zeit meiner akuten MS ne waage zur verfügung hatte fällt es mir nicht soooo schwer drauf zu verzichten. Außerdem merk ich es sofort an mir wenn ich auch nur ein paar hundert gramm mehr habe - geht es dir da auch so? Ich merk dann aber auch wieder wenn die grämmchen runter sind. was das anbelangt erstaunt mich mein körpergefühl in der hinsicht