vor zwei jahren oder was, habe ich (noch ca. 5.10 kg leichter), jeden tag ausreichend frühstück gegessen, dann mittags gemüse und ein mars oder snickers oder so (echt täglich), nachmittags einen teller rohkost oder so und ne scheibe brot und abends noch mehr gemüse oder salat. fertig. da habe ich zwar auch noch kalorien gezählt (meistens wurden es insgesamt so 1500-1800), aber keine fa's gehabt. nur immer hunger.

    ach ja und wieder mal pizza: die light dinger nehme ich NIE, denn das habe ich einmal probiert und die haben echt nach gar nix geschmeckt, da lieber gleich 200 kcal mehr und dafür aber richtig gesündigt, da hab ich mich nur mehr geärgert bei der deppaten fettarm-pizza als wenn ich eine normale gegessen hätte ;-).

    Wielange hast du schon dieses Essverhalten mit den FA's und den verbannen der Süßigkeiten aus deiner Wohnung? manchmal gibts Zeiten also heute ist ja bis jetzt auch so ein tag wo ich aufhören konnte mitder Schoki. Oder ich nehm mir einen Kinderriegel & ein Duplo mit auf die arbeit und ess es da und gut ist. Da bekomm ich das hin und will mich gar nicht mehr an schlechte Zeiten mit schwarz-weiß Denken und Kopfkino erinnern. Und schießt es plötzlich wieder hoch, dieses Gefühl, ach egal, schaufel alles rein was da ist, du hast solange gehungert. Klar darf man mal mehr essen aber doch nicht soviel dass es einem schlecht wird und man Bauchschmerzen bekommt. Ist abends ein tReffen geplant mit Freunden und ich habe einen komischen Essplan, und es geht mir schlecht, dann sage ich die Verabredung ab. Du glaubst nicht wieviel Streß mir das schon eingebracht hat. Oder auf der Arbeit habe ich mir mittags Riegel gekauft und hatte da nen FA, schrecklich wollte nur nach Haus. Die Kollegen sind dann alle erstaunt wo ich das ganze Essen denn nur hinpacke weil ich schlank bin.


    Ich möchte nur dass das alles aufhört, es beeinträchtigt einen so.Bekommst du hilfe oder möchtest du Hilfe in Anspruch nehmen? Letztendlich denk ich, kann man es nur SELBST ändern.

    also warst du mit den 1500-1800 kalos am Tag auch nicht glücklich? Du schreibst du hattest immer Hunger. Wie kam das? 1500 -1800 kcal, damit nehm ich ab und das ist klar dass dann mal Hunger aufkommt, nur löblich von dir dass du Schoki geregelt essen konntest.


    Meinst du es hilft dir, wenn du dir eine teure Schoki/Kekse aus dem Reformhaus/Biosupermarkt holst und die Stück für Stück genießt? ich find die Sachen dort auch sehr lecker.


    Wegen der Pizza, also wenn würd ich mir auch ne normal fette holen aber das schlechte Gewissen begleitet mich dann. Wäre aber auch bei einer fettarmen, also was solls:-|.


    Ich denke immer:"Wenn du das isst, bist du fett!" Aber das kann ja gar nicht sein! Wie doof ich doch bin!

    ich denke, das man es vielleicht ganz schwer alleine schaffen kann (und das versuche ich auch), aber besser geht es mit einer therapie oder ähnlichem. davor habe ich aber irgendwie zu sehr angst, bin nicht geschaffen für die psychotherapie, glaube ich.


    wie lange ich dieses verhalten schon habe...naja, da sind die übergänge fließend, aber vor ca- 1- 1/2 halb jahren zumindest hatte ich sie noch so weit im griff, daß ich nicht zugenommen habe, sondern mein gewicht gehalten (wie viel zunahme kann ich allerdings nicht sagen, wiege mich nicht, aber mindestens 5-10 kg werden es mindestens sein).


    das mit dem absagen kenn ich übrigens auch: meistens isses in so einem fall so, daß ich einen fa hatte und mich dann zu wiederlich fühlte, um raus zu gehen oder so. ganz schlimm, is echt scheiße, fühle mich zur zait auch ziemlich mies, weil ich ja letzte woche so extreme fa's hatte und deswegen sicher wieder einiges zugelegt habe, es ist unerträglich.


    jedenfalls hatte ich bis vor ca. einem jahr schon noch immer kekse und schoki im haus, aber hab sie dann nicht mehr gekauft, (auch puddings und co) weil ich sie eh nicht normal essen konnte, sondern nur im zuge eines fressanfalls, deswegen kaufe ich so was nur noch unterwegs, denn einen fa bekomme ich nie unterwegs, nur abends/nachts.

    ich weiß nicht, aber ich habe einfach immer hunger. es scheint egal zu sein, was ich esse und wie viel, der einzige unterschied ist, daß ich immer einen aufgeblähten bauch habe. und die schoki konnte ich deswegen geregelt essen, weil ich den ganzen tag gearbeitet habe und da hab ich das einfach in meinen plan eingebaut, am abend bin ich 30-50 minuten laufen gegangen und fertig (das heißt durch sport waren es dann ja noch weniger kalos :-/). ich habe eben nie richtig geschafft, einfach auf meinen körper zu hören und dementsprechend mengen zu essen. letztes jahr habe ich nach weihnachten sehr viel zugenommen (4kg, da hab ich mich noch gewogen ;-)) und dann walleszeck gemacht zwei wochen, jeden tag ca. 1 stunde sport (stepper) und nach 14 tagen waren die 4 kg wieder unten. und irgendwie schaffe ich das nicht mehr. ich kann anscheinend nur mit ca. 1800 kcal + 1 stunde sport abnehmen und das ist immer so frustrierend, so wenig zu essen mit sport zusammen.

    letztendlich wissen wir beide, wie schwer es ist, allein wieder daraus zu kommen. Momentan hab ich frei und habe auch wenig zu tun, keiner hat Zeit und ich sitz vorm PC. In meiner freien Zeit fühl ich mich oft kränker als wenn ich arbeite, meinen geregelten Ablauf hab. in der freien Zeit les ich soviel im I-net zusätzlich über Ernährung. Überall steht was vom Abnehmen, Sport und gesunder Ernährung was ich dann auf mich reflektiere, aber ich brauche keine Diät. Bin im unteren NG und brauch echt nicht abnehmen doch irgendetwas in mir, zieht mich immer dazu weniger zu sein als ich es bin echt dumm.


    Wegen deinen Fressanfällen, das hört sich nicht gut an. Hilft es dir nicht wenn du dir in so einer Situation wo du wieder kurz davor stehst, dir die Gedanken einzubläuen, ich will nicht fressen, ich mich nicht scheiße fühlen etc. pp. Das hilft mir zwar auch nur manchmal aber es wäre ein Anfang.


    Nachts essen mache ich zum Glück nicht, wenn dann tagsüber. Wurde so erzogen dass man Abendbrot isst und dann ist die Küche zu, wenn ich mir noch was machen würde um 22 Uhr, würde meine mutter denken wasn jetzt los und irgendwie schäme ich mich auch davor. am liebsten esse ich für mich allein, kanns auch nicht leiden, wenn mir bei der Arbeit alle auf mein Essen starren. Krieg ich die Krätze.


    Was meinst du wie wir wieder aus dieser Kacke rauskommen? anderen gehts schlechter.

    klar durch viel sport bekommt man ja auch noch mehr hunger. Wie wärs wenn du Kartoffeln mit Magerquark & Kräutern isst bei großen Hunger? Oder einen riesigen Berg von Gemüse schnibbelst und dir nen Eintopf kochst? Der große Hunger ist meist nicht mein größter Feind, kann Hunger gut aushalten an manchen Tagen wie heute geb ich dann auch mal nach aber generell kann ich hungern was natürlich nicht positiv herausstechen soll.


    Trinkst du genug Wasser bei dem ganzen Sport? Eine Freundin ist bei den Weight watchern, wie wärs damit? aber eigentlich weiß ich ja gar nicht, ob du überhaupt abnehmen MUSST aus gesundheitlichen Gründen? Oder fühlst du dich nicht wohl?

    Zitat

    Hilft es dir nicht wenn du dir in so einer Situation wo du wieder kurz davor stehst, dir die Gedanken einzubläuen, ich will nicht fressen, ich mich nicht scheiße fühlen

    ne. leider nicht. ich esse, denke mir morgen tut dir wieder alles weh und esse weiter, halb weinend. aber in sagen wir mal 80 prozent der fälle kann ich nicht aufhören. naja, anfangs war ich genauso wie du im unteren normalgewicht, bis das mit den öfteren fa's angefangen hat, dann isses mit dem gewicht bergauf gegangen. hoffe so sehr, daß sich da unsere "zwillingskrankheit" unterscheidet, denn das wünsche ich dir nicht.

    @ add

    ja gelle, ganz arm ;-) aber saie auch ein bisschen, oder???;-)

    ja saie, ich muß die 5-10kg wieder runter, das geht so nicht. aber lieber wär es mir ein normales essverhalten zu erlangen, dann geht der rest von alleine. und trinken tue ich meistens bis zu 3 liter pro tag, manchmal 4, manchmal auch nur einen. ich denke das ist schon ausgeglichen.

    Zitat

    Oder einen riesigen Berg von Gemüse schnibbelst und dir nen Eintopf kochst?

    alles schon versucht, das resultat ist, daß ich nach spätestens 2h wieder einen mordshunger habe. und wenn ich keinen sport mache, esse ich auch nicht weniger, fa's kommen genauso und da sage ich mir besser ist dann noch ein fa-tag an dem ich sport gemacht habe, als einer ohne.