Zitat

    das schon, aber wenn man stunden lang auf den beinen ist, verbraucht man schon a bisserln mehr als wenn man nur herum schlummert, da kann man dann auch ein bisserl mehr essen ;-)

    Trotzdem denke ich nicht, dass diese alltägliche Bewegung große Auswirkungen hat und als "Sport" bezeichnet werden kann. :-)

    habe fertig 17.06


    Früh:


    1/2 Brötchen mit Butter und Brombärengelee


    1/2 Brötchen mit Butter und Schwarzkirschkonfitüre


    2/2 Brötchen mit Butter und Erdbär-Vanille-Konfitüre


    Mittag:


    1 paniertes Hühnchenschnitzel mit Kroketten


    1 kl. Portion Eisberg-Paprika-Möhren-Salat


    Kaffee:


    2 Stückchen Ösi-Hupf


    1 Becherchen Quark mit Trauben


    Abend 1+2:


    1 Roggenmischbrotscheibe mit Butter und Schinkenwurst


    1/2 Riesenfleischwurst


    1 Tasse Nudelsüppchen


    Sport:


    1 Std. Nordic Walking


    **18.06 bis jetzt: **


    Früh:


    1 Sandwichscheibe mit Butter und Brombärengelee


    1 Sandwichscheibe mit Butter und Maracujakonfitüre


    Mittag:


    1 Schnitzel "Wiener Art" mit Spätzle, Gemüsesammlung (Riesenmöhre, Kohlrabi und grüner Spargel) und Soße


    1 Kefirdessert mit Waldbären

    Zitat

    wenn man zb. 5 h kellnert und nur rum rennt ??? doch, finde ich schon.

    Man kanns ja sehen wie man will, ich finde es jedenfalls nicht "unnormal", wenn man seinen Alltag (Weg zur Schule/Arbeit, Haushalt, Arbeit/Beruf) nicht als Sport bezeichnet.


    Für jemand anderen mag das Sport sein, für mich ist es das nicht (sofern ich nicht Fahrradkurier bin). (Ganz davon abgesehen, wird es sich wohl bei einem Menschen mit normalem Hunger-/Sättigungsgefühl von selbst regeln, ob man dadurch mehr Hunger bekommt oder nicht) :-)

    Zitat

    das schon, aber wenn man stunden lang auf den beinen ist, verbraucht man schon a bisserln mehr als wenn man nur herum schlummert, da kann man dann auch ein bisserl mehr essen

    oder eben umgekehrt:


    man brauch sich um "Sport" keinen Kopf machen


    Briefträger,Kellner und Flaschenleergutmänner machen hervoragenden "Sport", Straßenbau(brathähnchen)männer und Miwa schleppende,treppenhaussportliche Hausfrauen ebenso!

    ich würde das auch nicht als sport bezeichnen tutti, aber ich würde sagen, es verbraucht sicher genauso viel wie so manche sportliche tätigkeit, zb gehen manche 20 minuten joggen oder so und trippeln dabei bisschen rum (%-|) und jemand, der den ganzen tag kellnert oder sonst was macht verbraucht bei seiner tätigkeit ca. 3x so viel. ;-)