Jo und v.a. daher, dass der Körper nix mehr gewohnt ist bzw. sich wieder dran gewöhnen muss, denk ich mal...


    Das dauert halt, Knuffel, aber wenn Du's jetzt mal richtig durchziehst, dann bist Du auch dieses Problem bald los! @:)

    @ Medi

    das ist bei mir auch so..


    ich weiß nicht,vielleicht sollte ich mehrmal kleine mahlzeiten essen.Aber ich habe immer Angst das es dann zuviel wird. Klar,zuviel kann es eh nicht sein&wirds wohl eh nicht werden.aber ich bekomm es einfach nicht hin. wenn ich in der 4ten stunde hunger habe,dann ignorier ich das einfach&ess trotzdem erst um 2 uhr mittag. das ist bescheuert,aber ich bekomms einfach nicht hin.weil ich sehe,das die anderen auch nicht essen. ich hab das gefühl ich esse am meisten von allen . das kan nicht sein, aber mir kommt es wirklich so vor.. ich esse morgens viel zu wenig und dann mittags ''recht normal'' bis ''ungefähr einen teller'' .. das ist dann wohl irgedendwie zu viel für meinen Magen .. aufjedenfall bekomme ich sofort blähungen, ich fühl mich so derbe voll und einfach nur schrecklich. :|N

    war mein Tag denn okay so?


    ich mein es war ein normales mittagessen & ein normales abendessen .. morgens vielleicht nicht ganz richtig, ..zu wenig.. aber ich hab so bauchweh und fühl mich so ekelhaft ..


    ich will einfach mal nen flachen bauch & mich nicht ständig so scheisse und dick fühlen..de bauch steht total raus , es ist schon standart das ich den IMMER anspanne ..

    Zitat

    ich hab das gefühl ich esse am meisten von allen .

    die meisten werden auch keine essstörung haben ;-) & selbst wenn es so sein sollte (was zu 100% nicht der fall ist): ja und? sch* auf die anderen.


    & du kannst ja nicht wissen, was die außerhalb der schule essen.

    Zitat

    Hm, hätteste Dir mal 'ne Pizza bestellt.... Das wäre wenigstens mal was richtig Leckeres - und ein (weiterer?) Schritt zu einem normaleren Essverhalten. Schade. Kannste Dir nicht vielleicht mit einer Freundin Salat&Pizza teilen?! :)z

    Damit hast du recht, aber wenn ich das geschrieben hätte, würde es wieder einen Aufstand geben. Dann würde es heißen, man kann doch nicht einer Essgestörten dazu raten, Pizza zu essen, bla, bla, bla, bla, bla, bla, bla%-|%-|%-|%-|%-|%-|%-|>:(>:(>:(

    Hm tja, ich finde schon, dass man einer Essgestörten, die da raus will und die Margarine isst (;-)) raten darf, mal wieder ein normales Nahrungsmittel zu essen - ist doch eine super Chance, sich da mal wieder ranzutrauen, wenn viele Gleichaltrige dabei sind, die dasselbe essen. Und sie muss ja keine riesigen Mengen essen, sondern (als Anfang) mal ein Stückchen (1/8 oder so).


    Caro, das is jetzt die Chance! In angenehmer Atmosphäre und mit Deinen Freunden zusammen! Versuch' einen Schritt in die Normalität! @:)

    Ich erinnere mich dunkel ;-)


    Aber wie gesagt, wie muss ja keine ganze Pizza essen, ein Stückchen würde es fürn Anfang ja schon tun! Außerdem sind diesmal nicht Mutter&Tante dabei, die komische Kommentare abgeben :-/


    Knuffel, was meinst Du?!

    ich hab das gefühl ich bin so eine scheiss mämme.ich bekomms nicht hin. ich bin so gebunden an diesen mist den ich esse. ich verbinde alles mit dick. mit früher. mit .. nicht akzeptieren,schlecht drauf sein, sich unwohl fühlen, kotzen,heulen .. ,


    ich weiß nicht wie ich wieder normal werden kann. ich weiß nicht wie.ich hab das gefühl das ich da mein lebenlang drin stecke.


    egal was ich mache.


    vielleicht muss ich einfach erstmal jeden tag das gleiche essen .. das ich garnicht anders kann.. ich weiß auchnichtmehr weiter ich hab viel versucht auch wenn man das hier nicht merkt.