Darf ich euch mal was fragen?


    In meinem Abnehm-Blog (http://www.chblog.ch/anastasia79/ habe ich meinen Essensplan von gestern gepostet und einige negative Kommentare bekommen. Ich bin jetzt ziemlich verunsichert.


    Ich würde gerne von euch eine ehrliche Meinung haben, ob das zuviel ist oder nicht. Wieviel Kalorien könnten das denn ungefähr sein? Ich schätze so auf 1500 - 2000, aber bin noch nicht so geübt im Schätzen.


    morgens/mittags:


    2 Scheiben Brot mit Margarine und Konfitüre


    1 Nektarine


    nachmittags:


    1 Corny Free Weisse Schokolade (laut Verpackung 83 Kalorien)


    2 Täfelchen schwarze Schokolade (13g, laut Verpackung 71 Kalorien)


    abends:


    Salat mit Mais und Tomaten, 1 Pouletbrust, 2 Stück Brot


    Dann war ich kurz bei meiner Kollegin zwecks Ferienbesprechung und es gab natürlich zu essen. Deshalb kamen dann leider noch dazu:


    1 Glas Eistee


    3 kleine Pizzahäppchen (Mini-Pizzas, ca. 2cm Durchmesser)


    1/2 Stück Erdbeerkuchen


    Was meint ihr dazu? Ist das so schlecht?

    also der erste kommentar ist ja schonmal die absolute härte... meiner meinung nach gehört naschen auch zum abnehmen. hab jetzt nicht weiter deine pläne auf der page durchgesehen, aber lass dich da mal nicht so sehr verunsichern! Dein Tag war sicher nicht gesund (dafür fehlt eindeutig gemüse) aber von der gesamt-tagesbilanz denke ich, solang an dem salat nicht horrende mengen öl oder salatsoße war und du da nicht extrem viel gegessen hast, dass das okay war.


    also die kommentare... ich bin sprachlos... macht mich traurig sowas irgendwie :°(

    Hallo @:)


    Wir hatten heute Wandertag (bei der hitze :-|):


    Morgens: 2 VK-Toast + Marmalade/Hüttenkäse und 1 Apfel


    Vormittags: 1 doppel-Toast mit 4 Sch. Bierschinken, Salat, Rohkost (Karotten, Gurke)


    Biergarten:(da haben wir Pause gemacht) kleines Stück Zitronenkuchen (sehr klein) + 1 Multifit-Eis


    Mittags: Codombleu (oder wie das heißt) mit Gemüse (Blumenkohl, Broccoli) und Kartoffel-Sahne-Gratin


    Und Nachmittags, gleich, gibts noch ein Eis :p>

    @ anastasia

    Zuviel ist das meiner Meinung nach nicht - zumindest was die Energiemenge an sich angeht.


    Immerhin schreibst du, dass du mit 105 kg startest, da solltest du bei der Kalorienmenge trotzdem abnehmen. Allerdings solltest du die Energie besser verteilen:


    Morgens ist ok, aber nachmittags nur Süßigkeiten macht dich schnell wieder hungrig. Da solltest du Reis mit Gemüse, Nudeln, Fisch etc. essen, damit du abends nicht so viel Hunger hast. Abends dann weniger und auf jeden Fall viel mehr Obst und Gemüse.


    Ich habe z.B. gestern gegessen:


    Morgens: eine große Schale selbstgemachtes Müsli mit Joghurt, eine Tasse Milch mit weißer Caotina


    Vormittags: eine Kiwi


    Mittags: Naturreis mit gebratenen Champignon und Erbsen (selbst gekocht)


    Nachmittags: eine Paprika, etwas später: ein Stück Melone


    Abends: selbstgemachter Gurkensalat und eine Portion Häagen Dazs Eis

    Danke Blanca und Maedelchen für eure Kommentare.


    Gehört denn Salat, Tomaten, Mais nicht zu Gemüse? Sorry, wenn ich so blöde Fragen stelle, aber ich zählte das immer zum Gemüse. Ich hab tags zuvor eine Gemüsepfanne mit Poulet, also mindestens 400g Gemüse gegessen. Deshalb hab ich gestern mal Salat gemacht.


    Heute abend wird es einen griechischen Salat geben mit ganz wenig Olivenöl, sonst Gurken, Tomaten, etwas Feta.


    Was ihr recht habt ist mit den Süssigkeiten und dem viel essen am Abend. Das Problem ist momentan, dass ich Ferien hab, spät aufsteh und deshalb nur 2 Hauptmahlzeiten + Zwischenmahlzeit esse. Das soll sich wieder ändern, sobald ich wieder arbeiten geh. Da ist dann meine Hauptmahlzeit mittags und abends nur noch wenig. Ich könnte es aber so umstellen, dass ich morgens mehr esse (so um 10/11 Uhr), nachmittags Obst statt eine Süssigkeit und abends dafür weniger. Weil ich aber abends länger auf bin, könnte ich dann vor dem Zu-Bett-Gehen wieder Hunger kriegen, ich müsste es mal ausprobieren.

    @ anastasia

    Das mit dem Salat und Gemüse ist schon sehr gut. Vielleicht kannst du das noch etwas steigern. In der Regel werden 5 Portionen Obst oder Gemüse über den Tag verteilt empfohlen.


    Vielleicht isst du morgens (10/11 Uhr) Frühstück, so gegen 13-14 Uhr Obst und Gemüse am besten roh und dann um 16-17 Uhr richtig (Reis, Geflügel, Fisch, ...) Da hast du bestimmt schon Hunger.


    Dafür hast du dann am Abend nicht mehr so viel Hunger und kannst dir gegen 20 Uhr noch einen kleinen Salat machen (Blattsalat, Gurken, Paprika haben wenig kcal, Mais, Artischocken, Käse eher mehr), oder eine Gemüsesuppe. Wenn du noch später in Versuchung kommst: Obst hilft gegen Heißhunger auf was Süßes, ansosten: Paprika, Radieschen, Sellerie, Möhren Aufschneiden und das essen. Klingt am Anfang etwas hart, aber der Körper kann sich auch abgewöhnen nach zu viel Zucker zu verlangen (Als Jäger, Fischer und Sammler muss der Mensch nicht unbedingt von Schoki leben) ;-D

    @ Blanca

    Danke, werde ich morgen versuchen. Ich glaube, die Mahlzeit um 20 Uhr brauch ich gar nicht, bisher hab ich immer so um 17 Uhr gegessen und dann abgesehen von gestern (aber nur weil es halt eine Einladung war) nie später noch gegessen.


    Aber ich werd versuchen um 13 bis 14 Uhr eine Obst- und Rohkostgemüse-Mahlzeit einzulegen.

    @ anastasia

    Du solltest vermeiden, dass dein Blutzuckerspiegel zu stark absinkt. Zwar gibt immer wieder Diskussionen, ich glaube aber 5 kleinere Mahlzeiten am Tag sind besser. Dann hat dein Körper zwischendurch keine Hungergefühle und muss somit nicht Angst haben, dass er nichts bekommt und schnell noch was einlagern ;-D.


    Es spricht also nichts dagegen am Abend noch Gemüse zu essen. Ein kleiner Tipp: du kannst ja mal nach Lebensmitteln mit wenig kcal suchen, die du besonders magst und dir dann leckere Rezepte einfallen lassen. Ich mag z.B. Blattspinat, also eine Pfanne mit etwas Olivenöl und Knoblauch, dann den Blattspinat rein und noch ein paar geröstete Pinienkerne. Schmeckt total lecker und hat wenig kcal, also etwas, das man auch gegen den Hunger am späten Abend gut essen kann.


    Wie sehen denn eigentlich deine Sportpläne aus?

    anastasia: ich find die kommentare auch sehr krass und ziemlich unangemessen. was die verbesserungsvorschläge angeht seh ich das wie meine vorredner, süßes noch etwas reduzieren, evtl durch obst/gemüse ersetzen. aber das zb brot kritisiert wird:|N


    heute bisher:


    2 brote m. butter/gouda/erdnussbutter


    nektarine


    große schüssel müsli mit zusätzlich 1 banane und cashewkernen, stück schoki


    1/2 glas frisch gepresster o-saft, 1/2 glas milch, 1 brot m. liptauer


    und gleich: tasse kaffee m. milch


    sport: 35 minuten joggen

    @ Blanca

    Ja, das mit dem Blutzuckerspiegel ist ein grosses Diskussionsthema. Ich kann mit kleinen Mahlzeiten nicht so gut umgehen. Irgendwie brauche ich genau geregelte Essenszeiten und das ist - wenn ich arbeite - morgens um 7, mittags um 12, abends um 6. Dazwischen kann ich kaum essen, weil ich als Lehrerin meist beschäftigt bin. Und ich brauche diese Struktur, um nicht immer und immer wieder kleines dazwischen zu essen. So muss ich mich nicht den ganzen Tag mit essen beschäftigen, sondern nur 3x :-)


    Dein Tipp ist gut, mache ich bereits ;-D Ich war heute einkaufen, hab eigentlich nur gesunde Sachen eingekauft: Obst, Gemüse + ein Vollkornbrot. Solange ich nichts ungesundes im Haus habe, komme ich auch nicht in Versuchung.


    So, wir weichen vom Thema ab und ich will die anderen Leser dieses Fadens nicht verärgern. ;-) Aber danke für deine Hilfe. Ich werd mir Mühe geben, auf Süssigkeiten zu verzichten und an dich denken *:)

    liebe anastasia,


    machst du bspw weight watchers? Ich finde die unterscheiden da wunderbar obst von obst und gemüse von gemüse. was ich meine ist: bspw kirschen, bananen und derartiges hat doch in größeren Mengen so einiges an kcal und fruchtzucker und wird bei weight watchers deshalb auch mitgezählt. Auch bei gemüse gibt es da unterschiede. Ne Kartoffel ist eben was anderes als Broccoli. Genauso Oliven und Mais. Generell gilt natürlich: Gesund ist es trotzdem und sicher besser als ein frittiertes Schnitzel. Nur vorallem Oliven und Bananen sehe ich persönlich schon als oft unterschätzt an

    @ Maedelchen

    Nein, Weight Watchers mache ich nicht. Ich finde das Programm zwar super, aber ich denke es geht auch durch normales Kalorien-Zählen, schliesslich sind die Punkte nicht viel anderes.


    Ich habe Kaloma - ein PC-Programm wo man alles eingeben kann und dann berechnet es Kalorien, Kohlenhydrate, Fett, etc. Das ist ganz praktisch. Da gebe ich meine Sachen, wo ich nicht auf der Verpackung die gewünschten Informationen habe ein. Und so rechne ich meine Kalorien ungefähr zusammen. Ich denke, das ist in etwa so ähnlich wie WW.


    Ja ich weiss, dass Gemüse nicht gleich Gemüse und Obst nicht gleich Obst ist. Bananen esse ich beispielsweise sehr selten, Kirschen zwar in der jetzigen Jahreszeit schon ab und zu, aber nicht in riesigen Mengen und dann wiege ich sie und berechne die Kalorien.