Ich komme gerade erst aus einer Klinik. Und einen ambulanten Therapeuten zu finden, ist nicht so einfach. Wenn ich Glück habe, klappt es noch dieses Jahr. Aber bis dahin muss ich irgendwie alleine zurechtkommen.

    Ich habe hier doch erst zweimal was geschrieben. So unabwechslungsreich esse ich gar nicht. :-/


    So klein sind meine Portionen gar nicht, zumindest beim Mittagessen versuche ich, eine normal große Portion zu essen.


    Ich habe auch nie gesagt, dass ich normal esse. Ich habe gesagt, dass ich erreichen möchte, wieder normal essen zu können. Das geht nicht von einem Tag auf den anderen. Ich sitze hier jeden Tag und muss mich zu jedem Bissen zwingen. Und ich habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird, weil ich das Essen inzwischen einfach nur noch als Qual empfinde. Aber wenn ich nicht weitermache, kann ich nicht gesund werden.


    Das ist ziemlich beschissenes Gefühl.

    du musst nicht in so ne verteidigungshaltung gehen, ich hab dich nicht angegriffen :-)


    dass du unabwechslungsreich isst, hab ich ausserdem nicht gesagt ;-)


    & wie groß/ klein deine portionen sind, kann man nun mal nicht beurteilen. ich gehe, erfahrungsgemäß, nun mal eher von kleinen portionen aus. kann natürlich sein, dass du 500g schokopudding isst, glaube ich aber einfach nicht ;-) (& selbst wenn, find ich das nicht gut. ist zwar gut, dass du auch süßes isst, aber es wäre einfach besser, wenn du stattdessen 2 scheiben brot mit käse/wurst/gemüse isst)

    Ich habe einfach das Gefühl, dass mich hier keiner verseht... vielleicht drücke ich mich auch nicht gerade verständlich aus, ich weiß es nicht. Ich habe das Gefühl, dass ihr mir nicht glaubt, dass ich mir Mühe gebe. Und das tue ich.


    Ich wünschte, es wäre so. Natürlich weiß ich es, aber gegen meine Gefühle kann ich ja nichts machen. Ich kann mir tausendmal sagen, dass Essen wichtig ist - dadurch tue ich es trotzdem nicht lieber. :-(

    Heute:


    FS: 1 Roggenbrötchen mit Frischkäse und Honig; 1 Kaffee


    ZWM: 1 Banane; 1 Apfel


    Mittag: 1 Schneckenbratwurst :-) mit viel Rotkohl und einen Löffel Kartoffelpü; 1 Espresso & Balisto


    ZWM:(später) 1 Apfel & 1 Kiwi


    Abends: werd ich mir wohl Tomate Mozarella machen


    Sport: situp Programm heute Abend

    @ crash

    jetzt mal ehrlich:


    was ändert es denn, wenn wir dir glauben oder eben nicht glauben? richtig. rein gar nichts.


    für mich & mein leben ist es ziemlich egal, wie du isst. :-)


    es ist zwar löblich, dass du dir mühe gibst. aber das allein ändert nun mal nichts.


    & hier waren (& das ist auch ein grund für die reaktionen hier) schon sooo viele, die immer sagten, dass sie sich mühe geben, aber es hat sich nichts geändert. mühe geben ist eine sache. tatsächlich was ändern eine andere.

    Zitat

    du musst nicht in so ne verteidigungshaltung gehen, ich hab dich nicht angegriffen

    Aber ihr hackt alle auf ihm rum!

    Zitat

    dass sie sich mühe geben, aber es hat sich nichts geändert.

    Crash hat doch geschrieben, dass er seit den Sommerferien von BMI 17 auf BMI 18,5 gekommen ist. Er hat sehr wohl was geändert und sein Ziel, wieder normal in einem regelmäßigen Rhythmus zu essen, erreicht er auch bald. Dass man etwas nicht von jetzt auf gleich schafft, sollte euch klar sein. Aber er ist auf einem guten Weg.


    Bitte versteh mich jetzt nicht wieder falsch...

    Zitat

    Aber ihr hackt alle auf ihm rum!

    das stimmt nicht :-) ich sage nur meine meinung/ einschätzung (wenn jemand hier keine einschätzung zu seinem essverhalten möchte, dann muss er das nur sagen :-))

    Zitat

    Er hat sehr wohl was geändert und sein Ziel, wieder normal in einem regelmäßigen Rhythmus zu essen, erreicht er auch bald. Dass man etwas nicht von jetzt auf gleich schafft, sollte euch klar sein. Aber er ist auf einem guten Weg.

    du liest auch nur das, was du lesen willst, oder? ;-D


    - mir ist klar, dass man das nicht von jetzt auf gleich schafft. (das verlangt ja hier auch niemand ;-))


    - ich sehe da keinen guten weg. es ist nun mal zu unausgewogen &, in meinen augen, auch zu ungesund. (& das musst du nicht ausdiskutieren. das ist meine meinung, die ich, zum glück, haben & äußern darf)


    - dein zitat war, nur mal um es zu verdeutlichen ;-)), nicht auf crash gemünzt, sondern ich wollte ihm erklären, warum man so-und-so hier reagiert. ich habe also von den erfahrungswerten hier berichtet.

    Zitat

    & das musst du nicht ausdiskutieren

    Will ich auch nicht^^


    Ich kann mich nur total gut in Crash's Lage hineinversetzen und das, was er schreibt, bewegt mich emotional sehr, da es bei mir zum Teil genauso ist. Er ist wirklich auf einem guten Weg und wenn er von nadja oder add1 (sorry, ich möchte hier wirklich keinen angreifen) immer nur den: :-/ oder den: %-| bekommt, finde ich das nicht okay.


    Und Aussagen á la

    Zitat

    Für mich macht deine Essstörung keinen großen Sinn

    machen auch keinen großen Sinn. Er hat es ja eingesehen und tut was dagegen^^


    ...


    Aber wie gesagt, ich möchte das ganze hier auch nicht ausdiskutieren, da es auch nur meine Meinung ist.