Nachtrag: Das mit Selbstmord war natürlich eine Übertreibung. Aber ich bin dann so dermaßen depressiv und schlecht drauf, dass es wirklich seeeeeehr unschön ist und Tage dauert, bis ich wieder auf dem Teppich bin. Und ich will sowas nicht oft erleben, deshalb versuche ich so einen Anfall zu vermeiden.

    Zitat

    Ich versuche dann, meine Selbstmordgedanken beiseite zu schieben

    Das brauchst Du nicht mehr lange, bei der Nahrungsaufnahme regelt sich das früher oder später von selber ohne Deine Hilfe.


    Ist Dir das klar?


    Du machst momentan Selbstmord auf Raten!


    Deine Probleme werden sich durch hungern auch nicht lösen.

    let´s go back to topic:


    Montag


    Früh:


    1 Dinkelbärlauchbrotscheibe mit Butter und Paprikalyoner


    1 Dinkelbärlauchbrotscheibe mit Veggi-Aufstrich "süß-sauer"


    1 Roggenkraftkornbrotscheibe mit Veggi-Aufstrich "süß-sauer"


    Mittag:


    2 kl. Schweinemedailions an Pfeffersoße mit Nudeln und Gemüsemischung


    1 Grießpudding mit Breschtling


    Kaffee:


    1 Stück Kuhfleckenkuchen


    Abend 1+2:


    2 Sandwichscheiben mit Butter und Schinkenwurst


    2 Sandwichscheiben mit Kräuterfrischkäse und Lyoner


    1 blaues Ei (wer weiss ob die Farbe wichtig ist)


    Dienstag (bis jetzt)


    Früh:


    1 Sandwichscheibe mit Butter und Kirschkonfitüre


    1 Sandwichscheibe mit Butter und Marillenkonfitüre


    Mittag:


    1 Fleischküchle mit Bubaspitzle


    1 kl. Portion Gurken-Eisberg-Riedenmöhren-Salat


    (Fortsetzung folgt)

    Morgens: 1 Obstsalat (2 Orangen, 1 Kiwi, 2 Bananen, 1 Apfel) mit Walnüssen,Joghurt und Zitronensaft; 1 große Schüssel VK-Dinkelpops mit Milch; 1 Scheibe Pumpernickel mit Käse-Schinken-Wurst


    Mittags: 2 große Teller Spaghetti in Erbsen-Chili-Soße; 1 Endiviensalat mit viel Tomaten und Feta


    Nachmittags: 1 Multifruchtriegel; 3 Mini-mini-VK-Brödli


    Abends: ein paar Karotten und 2 1/4 Scheiben Pumpernickel mit Rapsmargerine

    @ Petia

    Mir ist schon klar, dass ich kein normales Verhältnis zum Essen habe, aber es betrifft nicht nur mein Essverhalten. Ich denke in fast allen Dingen schwarz-weiß und komme mit einem Mittelweg nicht klar, das kann ich einfach nicht ausstehen.


    Wie auch immer, heutiger Tag:


    Mittag: 1 Schüssel gemischten Salat, halbes Vollkornbrötchen, ein paar Erdbeeren, ein paar Nüsse


    Abend: ein bisschen buntes Tiefkühlgemüse, Vollkornbrötchen mit: Tomatenscheiben, Schnittlauch, Butter. ein paar Nüsse, 1 Banane, 1 Kiwi, 1 Erdbeere

    Zitat

    An was denkst du schon wieder ;-D ;-)

    *luftgugg* ich denke immer nur an.. öhm, ja! genau ;-D;-D

    Zitat

    jaydane, wenn Du eh nichts an Deinem Essverhalten ändern willst - dann verschone uns doch hier wenigstens mit Deinen Plänen.

    du bist soooooo direkt x:)x:) ich hab vorhin eine viertel Stunde an einem Text rumgeschrieben, der das ein wenig.. öhm.. "rücksichtsvoller" beschrieben hat. Irgendwie kam ich mir dabei dann aber blöd vor und habs wieder gelöscht ;-D;-D




    Morgen: heisse Salamisemmel, VK-Semmel mit Putenschinken, Tomate und Gurke


    Mittag: Quark mit Orangen (ich kann keine Orangen mehr sehen, warum kauf ich Depp denn ein 3kg-Netz?), paar Radieschen, ein Schokoosterhase ;-D


    Abend: zuviele Nudeln mit Hackfleischsauce, Gurkensalat


    ich glaub, ich sollte mein Abendessen mal auf nachmittag verlegen, ich werd alt und mein Bauchi mag abends scheinbar solche Brocken nicht mehr ;-D