@ Callaloo:

    Ja, ich denke auch, dass du leicht essgestört bist. Denn du machst dir viel zu viele Gedanken. Eine Essstörung beginnt schon damit, dass man sich zu sehr gedanklich mit dem Essen beschäftigt.


    Andererseits finde ich es gut, wenn du dich gesund und bewusst ernähren möchtest.


    Du darfst Essen halt nicht als "Sünde" sehen, sondern als etwas Gutes, was dir Energie gibt für den Tag. :)^


    Sobald du ein schlechtes Gewissen danach hast und negative Gefühle nach dem Essen hochkommen, ist es schlecht. Du musst dir auch mal etwas gönnen und dich nicht zu streng kontrollieren.


    Und dann lieber ein paar Kilo zu viel haben, als zu wenig. Du hast dann Reserven und bist nicht so leicht aus der Bahn zu bringen, als wenn du ein Hungerhaken wärst.


    Dass gesundes Essen zu einem sehr angenehmen Körpergefühl führen kann, hab ich auch selber schon erfahren. Versuche einfach möglichst Nahrungsmittel mit einer großen Nährstoffdichte zu dir zu nehmen, das heißt: Viele Nährstoffe in einer kleinen Portion. Zu solchen Lebensmitteln gehören Vollkornprodukte, Milch, Obst, Gemüse, Quark und Joghurt,...es gibt so tolle Lebensmittel, von denen man nicht zunimmt und wenn man sie miteinander kombiniert, machen sie auch schnell satt.


    Ein schönes Müsli mit Körner, Nüssen und Obst ist zum Beispiel sehr nährstoffreich und hält dich lange satt und zufrieden. Du hast das Gefühl, viel Power zu haben. Du hast Freude daran, den Tag anzutreten. Das ist viel mehr wert, als hungern und anschließend mit einem Heißhungeranfall beim McDonalds oder in der Pommesbude zu landen. %:|


    Und dick wirst du davon auch nicht! Wichtig ist es halt, immer auch genügend Bewegung zu haben.

    Heute


    FS: Dinkelbrötchen, 100 gr. Quark


    ZW: Kiwi, 1 Stk. Brot


    ME: Bouillon, 8 Knäckbrot (hatte solche Bauchschmerzen und deshalb nicht viel runtergekriegt)


    NM: Knoppers, 4 OVO-Guezli, 2 Stk. Schocki, 1 LC1 Vanille


    AE: wird wegen viel zu viel Süsskram am Nachmittag weggelassen

    Zitat

    Außerdem ist 1 Brötchen mit Putenschnitzel erstens nichts Schlimmes und zweitens schon gar nicht viel! Du könntest durchaus ein zweites Brötchen essen.

    Also ich denke, wenn man sich ein Schnitzelbrötchen (paniertes Schnitzel) und nen halben Liter Kakao zum Frühstück reinzieht, dann ist das schon ausreichend... ;-)

    Morgens: 1 Schälchen VK-Haferflocken mit Milch; 1 Apfel


    Mittags: 1 Mehrkorn-Semmel mit Käse


    Nachmittags: etwa 80g Appenzeller


    Abends: 1 Putenschnitzel mit Ziegen-FriKä und Pfeffer bestrichen, dazu Tomatensugo; 1 kl. Salat (Rapunzel- und Radicchio) mit Parmesan und Tomaten


    Später: diverse Nachos mit Salsa

    Morgens:


    - 1 Toast mit Schokoaufstrich


    - 1 Toast mit körn. Frischkäse & Pflaumenmus


    - 1 Kaffee mit Milch


    Vormittags:


    - 1 Scheibe Brot mit Käse


    - 1 Scheibe Brot mit Schinken-Salami (war ne komische Wurst ;-D )


    - 1 Apfel


    - 2 Möhren


    Mittags:


    - VK-Spaghetti mit All-Arrabiatta (normale Portion)


    Abends:


    - 4 Weetabix mit Vollmilch, Zimt, Kakaopulver und


    - 1 Banane


    Später:


    - Wird es einen Joghurt mit TK-Beeren geben


    - und vielleicht noch bisschen Schoki

    FS: Porridge mit Schokopops und ZimtZucker


    ZM: 2 Scheiben Schwarzbrot mit Käse bzw. Schinken , 1 Apfel , 1 Schokocappu


    M: Nudeln mit Gyros & Soße , Naturjoghurt mit Müsli


    A: 2 Sandwich vk Toasts mit Margarine&Nutella , Caramell-Cappu


    Später:

    Porridge mit ZimtZucker und Schokopops


    Sport :


    10Min Cardio,10Min Rad,1x Zirkel-Training und nen paar Geräte aus meinem trainigsplan

    Zitat

    ...hat sich nicht viel ernährungstechnisch Positives bei dir getan, oder?

    Wieso meinst du das?


    Hab übrigens das Nachtessen trotzdem nicht weggelassen. Es gab noch ne kleine Pizza sowie etwas Schokolade und einen Nussgipfel. Dafür war mir danach total übel :(

    @ Amy

    Im Grunde liebe ich all die guten und gesunden Lebensmittel und esse sie sehr gern. VK-Produkte würde ich jederzeit Weißmehlprodukten vorziehen und ich habe gemerkt, dass ich mich schon so an mein tägliches Obst gewöhnt hab (früher war ich oft einfach zu "faul" mir ne Orange zu schälen), dass ich es brauche und es für mich eine Art Schokoladenersatz ist. Ein Gesunder noch dazu, wie praktisch ;-) Ess ich kein Obst, dann schlag ich schonmal eher bei Schoki & Co zu. Ist jetzt nicht so, als wäre ich früher ständig nur in Fast-Food-Ketten unterwegs gewesen. Ich koche selbst sehr gern und Gemüse in allen Variationen (bis auf Lauch) ging auch immer und reichlich. Nur mit dem Obst hat's oft gehapert und mit der Disziplin aufgrund von Zeitmangel doch noch schnell selbst was zuzubereiten, statt (wo es doch so einfach ist und SCHNELL geht) die nächste Dönerbude anzusteuern.


    Dann mal mein gestriger Tag:


    Morgens: 1 Laugenstange, 1 Schokocroissant


    ZM: 1 Banane


    Mittag: Süßkartoffelragout mit Paprika, Zucchini und Aubergine


    ZM: 1 Orange, 1 Müsliriegel mit Nüssen und Honig


    Abend: Große Portion frischer Seelachs, 1 VK-Brötchen

    Das hört sich doch gut an!


    Um deinen Speiseplan zu optimieren, würde ich an deiner Stelle das Schokocoissant am Morgen gegen ein Joghurt mit Haferflocken, Nüssen und Obst eintauschen. Aber ein Schokocroissant schmeckt halt einfach geil und das muss auch mal sein!


    Der Laugenstange würde ich an deiner Stelle ein gesundes Vollkornbrötchen vorziehen. Aber auch Laugenbrezeln oder – Stangen schmecken einfach gut und zur Abwechslung kann man ja auch mal so etwas essen.


    Banane ist auch sehr gesund. Schmeckt auch echt gut im Müsli drin...mmmmh...


    Dein Mittagessen klingt perfekt! :)


    Deine Zwischenmahlzeit und dein Abendessen sind meiner Meinung nach auch echt in Ordnung.


    Ich bin stolz auf dich! :)

    Ich hatte gestern einen kleinen Ausrutscher. Mal wieder! :(


    Der Tag fing ganz gut an. Zuerst hatte ich leider mal wieder kein Frühstück, aber stattdessen einen Milchkaffee.


    Mittags hatte ich ca. 2 Kartoffeln in Scheiben geschnitten, mit Sonnenblumenöl angebraten und Käseflocken überbacken, dazu Ketchup als Dip.


    Nachmittags hatte ich eine kleine Tasse mit Milch und 2 Teelöffel Kaba drin, dazu 1/3 Muffin.


    Abends hatte ich eine Weißwurst, in zwei Hälften geschnitten in Öl angebraten mit Curry-Ketchup, dazu vier Kartoffelhälften, ebenfalls gebraten, dazu eine Portion Tomaten-Mozarrella-Salat und ein wenig Ackersalat.


    Und dann bin ich noch abends weggegangen und mit meinem Freund eine Flasche Sekt geteilt. Damit begann die Sünde. Wir hatten noch Hunger und teilten uns eine große Salami-Schinken-Pilze-Pizza. Das war sooo lecker. Aber sehr ungesund... :(


    Um ein Uhr war ich im Bett. Heute früh verzichtete ich mal wieder aufs Frühstück. Heute Mittag gab es leichtes Cous-Cous mit gemischtem Gemüse (Aubergine, Zucchini, Tomatenstücke, Zwiebeln, Lauch,..) in einer leichten Tomatensoße. Das war richtig lecker!


    Jetzt hätte ich große Lust auf etwas Süßes...aber ich hab es bis jetzt geschafft, die Finger davon zu lassen...

    @ Amy

    Zitat

    Und dann bin ich noch abends weggegangen und mit meinem Freund eine Flasche Sekt geteilt. Damit begann die Sünde. Wir hatten noch Hunger und teilten uns eine große Salami-Schinken-Pilze-Pizza. Das war sooo lecker. Aber sehr ungesund... :(


    Um ein Uhr war ich im Bett. Heute früh verzichtete ich mal wieder aufs Frühstück

    Lies dir mal deine Beiträge an Callaloo durch bzgl. sich was gönnen, "muss auch mal sein", "ist lecker" usw. ;-)

    Ihr habt ja Recht! |-o


    Man muss sich auch mal was gönnen und mir war gestern Abend danach. Es ist so ein entspannendes Gefühl, wenn man einen Becher Sekt getrunken hat und merkt, wie man langsam entspannt und lockerer wird...


    Und es gibt nichts Schöneres, als sich nach einer kleinen Alkoholsession noch etwas deftiges zu gönnen..ach, es war ein herrlicher Abend..