Heute habe ich mich mal an ein von mir bislang noch nicht ausprobiertes Spargelgericht gewagt, man benötigt für eine Person:


    6 Stangen weißer Spargel


    6 Stangen grüner Spargel


    6 Scheiben magerer Schinken mit Pfefferrand


    1 Becher Auberginencreme (vom Griechen)


    2 Brötchen


    Je 3 Stangen weißer (vorher schälen) und grüner Spargel werden vom Schinken umwickelt; die restlichen 6 Stangen in kleine Stücke (ca. 3cm) geschnitten.


    Das Ganze kommt zusammen in die vorher stark erhitzte Pfanne, die aber von Stufe 6 auf Stufe 3 gestellt wird – danach brät man den Spargel für 15 Minuten unter mehrmaligem Wenden.


    Alles kommt dann auf einen Teller, wo schon die Auberginencreme sowie etwas Pfeffer und Salz auf das Gebratene warten.


    Zusätzlich habe ich zwei krosse Brötchen gegessen, da ich damit wunderbar die restliche Creme vernichten konnte.


    Der Spargel sollte nicht zu dick sein, er war wunderbar bissfest und überhaupt nicht labberig nach der Bratzeit.


    Sicherlich ist es auch auszuprobieren, wie Kartoffeln, Hollandaise u.a. dazu schmecken, aber dafür war ich heute zu faul ..................

    Heute wird "notgegrillt" ]:D


    bin alleine zu Hause ... und da gibt es nur


    - Nackensteak


    - Bratwurst (weiß/nackig/Kirmesbratwurst)


    - zwei Kartoffeln in Alu mitgegrillt


    - Ketchup


    - Creme-Fraiche/Saure Sahne gemischt


    lg.

    Gestern waren wir auf einem Geb und wurden dort begrillt, heute hatten wir eine Pfanne mit Lauch, Paprika und Möhren, ergänzt durch gekrümeltes Hack und verdickt durch einen Becher Brunch. Ein paar Zwiebeln waren auch noch dabei...


    Morgen wird abermals gegrillt (ich hasse das im Sommer) und um meine Laune etwas zu heben, habe ich heute bereits eine geniale Currywurstsauce* bereitet, die ich mir dann über die Bratswurst gießen werde. Ist dann zwar noch immer keine echte Currywurst, aber besser als nix oder Senf.


    *Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/1341401239021073/Currywurstsosse-meine-Art.html

    Sonntagspicknick mit Fladenbrot und Khatschapuri, Za'atar mit Olivenöl, Kirschtomaten-Salat und Dinkelgrießbrei mit Banane, Ahornsirup und gerösteten Mandeln. Dazu selbstgemachte Ingwerlimonade und später noch eine Schale selbstgezogener Gartenerdbeeren. :-q


    Mann, bin ich glücklich! :-D