@ Grauamsel

    Zitat

    "Lebensmittelhusten" oder "Villeroy und Boch von Nahem anschauen"...

    Das ist auch gut. ;-D


    Mir geht es soweit wieder ganz okay. Der Husten ist besser geworden ebenso die Nase. Wenn ich glück habe bin ich bis mein "Urlaub" rum ist auch wieder gesund. ]:D Aber ich muss dann ja zum Glück nur 3 Wochen arbeiten und dann hab ich nochmal Urlaub. :-D

    @ Cougar

    Zitat

    Soljanka

    Vor gefühlten 100 Jahren sah ich einen uralten Schwarz/weiss-Film aus Russland - die Verfilmung einer Novelle von Tschechow. Dort sagte einer zum andern: -Es geht mir gut, ich habe eine ganze Pfanne Soljanka alleine gegessen. Weil er dabei so zufrieden aussah, wollte ich wissen, was Soljanka ist. Anfangs der 60-er-Jahre gab es noch kein Chefkoch.de und Tante Google war auch noch nicht geboren. Entsprechend schwierig war's, dieses Gericht ausfindig zu machen. Und dann kam der Tag, wo ich zum ersten mal Soljanka (Fleischvariante) kochte - und sogar meine Eltern assen begeistert mit, und dem damals noch Winzigbrüderchen schmeckte sie auch.

    Gestern habe ich gar nichts gekocht. Mittags habe ich einen Waldspaziergang gemacht und nebenbei eine Brezel gegessen, und abends hat es nur für Wurst- und Käsebrote gereicht. Dann bin ich auf dem Sofa eingeschlafen und erst vor einer Stunde oder so aufgewacht.


    Heute werde ich garantiert auch nichts kochen. Allerdings mache ich mir ein paar Gedanken für morgen, wenn meine Nachbarn zu Besuch kommen. Möchte Eis machen und irgendeine kalte Suppe oder ein sonstiges Sommergericht.

    GRAUAMSEL

    Zitat

    Vor gefühlten 100 Jahren sah ich einen uralten Schwarz/weiss-Film aus Russland – die Verfilmung einer Novelle von Tschechow. Dort sagte einer zum andern: -Es geht mir gut, ich habe eine ganze Pfanne Soljanka alleine gegessen.

    Nun dachte ich eigentlich, da ist mal was, was Du ev. noch nicht kennst,aber Du belehrst mich mal wieder eines besseren ;-)


    Ja Du hast Recht. Eigentlich ein russisches Gericht,das damals aus der Not heraus entstanden ist und man dabei die Reste von Fleisch, Wurst etc. verarbeitete. Mittler Weile gibt es ja davon unzählige Variationen und ich muss sagen, ich hatte es auch noch nie erlebt, dass es jemanden nicht geschmeckt hat, sondern eher,dass es meist nie gereicht hatte,weil alle noch Nachschlag haben wollten, so dass ich mir gleich den Abwasch hätte sparen können. ;-D

    @ Cougar

    Zitat

    da ist mal was, was Du ev. noch nicht kennst

    Du irrst! Ich kenne GAR nichts von der asiatischen Küche zB. und wenn ich mehr Zeit zum Nachdenken hätte, kämen mir noch viele weitere in den Sinn. Über die "gute, alte Hausmannskost" weiss ich Einiges und in "Kinderküche" bin ich Spitze - finden meine Enkel. Aber DAS sagen wohl alle Enkel über ihre Omis.