Zitat

    Einen ähnlich köstlichen Zaubertrank würden wir NIE zustande kriegen. Und unser Frankenfreund hat keine Zeit und Musse, es zu versuchen, weil er so einen Stressjob hat und am Abend platt wie eine Flunder ist.

    Falsch, das selbst gebraute wird immer noch besser schmecken, als Bier, das lange transportiert wurde. Gut, wenn der Franke abends platt ist, braucht er nicht mehr zu brauen, aber am WE ginge sicher was.


    Andererseits, im Frankenland selbst zu brauen ist eigentlich Quatsch. Angeblich gibt es da an jeder Ecke eine kleine Brauerei, man braucht selbst kein Brot zu backen wenn um einen herum nur Bäcker wohnen...


    Heute gab's: nix. Wir waren erst um halb zehn hier wegen Umzugs und dann brauche ich keine feste Nahrung mehr (Selbstbräu reicht und ist leichter verdaulich). Meine liebe Frau hat sich eine TK-Pizza aufgebacken, das ist so gar nicht mein Ding. Einen frischen Döner, da lasse ich mit mir reden, aber Pizza macht man doch besser selbst.

    @ afri

    Zitat

    Gut, wenn der Franke abends platt ist, braucht er nicht mehr zu brauen, aber am WE ginge sicher was.

    Er ist "Exilfranke", denn er wohnt bei mir in der Nähe. Gäbe es für ihn im paradiesischen Frankenland Arbeit, wäre er nicht so weit weg von Landschaft und Bier gezogen ;-D Aber das mit der Wochenend-Brauerei werde ich anregen.

    Zitat

    (Selbstbräu reicht und ist leichter verdaulich)

    Ja, ist flüssiges Brot - sagt unser Franke ]:D

    Ich war zwar nicht dran, habe mich aber rotzfrech dazwischen gedrängt und dann fertig gekocht :-) Allerdings sollte ich nur panieren, habe ich auch gemacht, aber wenn man schon mal dabei ist...


    Es gab also: panierte Minutensteaks von der Sau, Kartoffeln, Broccoli und Fertigsauce (es war leider nix da, was ich als Grundlage hätte nehmen können). Falls wer die Nase kraus zieht: die Fleischlappen waren super zart, deswegen macht man so einen Aufwand. Und der gesamte Saft bleibt drin, es trocknet nicht aus. Man sollte wieder viel öfter paniertes essen, auch wenn die Panade naturgemäß viel Fett saugt. Wenn es nur nicht so lange dauerte...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    mmmh Yucca - wenn ich bloss öfters Fisch machen dürfte! Mein x:) mag Fisch überhaupt nicht - nicht mal den Geruch bei der Zubereitung - und so gibt es bei mir 3x pro Jahr Fisch, wenn mein Schatz seine "Pensionisten-Ausflüge" macht. Immer, wenn ich auswärts essen gehe mit Freunden, wähle ich Fisch auf der Speisekarte aus. Letzte Woche mal hatte ich Zander auf einem Gemüsebett und das Essen war himmlisch.

    Wir genießen grad furchtbar viel Fisch. Sind im Urlaub an der Ostsee und da gibts jeden Tag Fisch bei uns. Zander, Dorsch, Rotbarsch, Seehecht, Lachs - alles gehabt in den letzten Tagen. Und zusätzlich fast täglich ein Fischbrötchen mit Hering oder Lachs oder auch mal was geräuchertes...mhhhhhh. nur heute gab es TK Pizza-es ist so ein Scheißwetter da hatten wir keine Lust erst über die Promenade zu latschen um an Fisch zu kommen.

    Grauamsel, ich widerspreche dir nur ungern, aber auch in beschichteten Pfannen braucht es Fett, um paniertes gebraten zu bekommen und zwar in nicht wesentlich geringeren Mengen. PTFE-Pfannen* haben manchen Vorteil, ohne Frage, nur nicht bei Bratkartoffeln und panierten Dingen.


    Das ist ja doof, dass du so selten Fisch bekommst. Ich versuche stets, mindestens einmal pro Woche Fisch zu servieren. Klar riecht es dann in der Küche danach, aber wir finden das nicht so schlimm. Fischbrötchen hingegen muss ich immer allein essen, die mag Frau afri nicht. Letztens waren wir auswärts essen, ich habe mir Matjes mit Sahnesauce und Kartoffeln bestellt (am Elbufer in Lauenburg). Sie hat tatsächlich erstmals im Leben davon probiert und gemeint, dass es gar nicht so schlecht schmecke. Allerdings musste ich ihr alle noch so feinen Gräten entfernen, die wollte sie partout nicht mitessen. Nun ja, ich schweife ab...


    Heute gab's gegrillte Spieße mit Schweinefilet, Zwiebel und Paprika; dazu Bratkartoffeln und selbst gemachtes Zaziki (nein, bitte keine erneute Diskussion darüber :-)). Mit Grillen ist hier gemeint: auf dem Backblech mit dem Elektrogrill vom Backofen; mit Holz oder Holzkohle grille ich nicht, dazu bin ich zu doof. Das Filet war ein bisschen zu trocken, aber das verwundert angesichts der Zubereitung nicht. Hat dennoch geschmeckt.


    *PTFE=Polytetraflourethylen=Teflon(R)