400 g Butternusskürbis


    350 g brauner Zucker


    4 große Eier


    Salz


    300 g Mehl


    2 geh. Teel. Backpulver,


    Walnußkerne, etwa eine Hand voll,


    1 Teel. Zimt


    175 ml Olivenöl,


    Topping:


    abgeriebene Schale einer Clementine und einer Zitrone,


    den Saft einer halben Zitrone,


    150 g saure Sahne,


    2 gehäufte und gesiebte Eßl. Puderzucker


    das Mark aus einer Vanilleschote.


    Rezept: Zunächst heizt man den Ofen auf 180°C vor und legt ein Muffinblech mit Papierförmchen aus. Den Kürbis fein reiben, z.B. mit der Küchenmaschine, Zucker, Eier eine Prise Salz, Mehl, Backpulver, Nüsse, Zimt und Öl hinzufügenund allesgut vermischen. Nicht zu lange rühren! Den Teig in die Förmchen füllen und etwa 20 Minuten backen. Eine Garprobe machen und die fertigen Muffins auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


    Für den Zuckerguß die Zitronenschale und den größten Teil der Clementinen Schale in eine Schüssel geben, mit der sauren Sahne, dem Zitronensaft, dem Puderzucker und demVanillemark gründlich vermengen, das Ganze probieren und ausgewogen abschmecken. Den Guß kalt stellen bis die Muffins abgekühlt sind, dann darüberlöffeln.


    Schmeckt superlecker (auch ohne Topping und ohne Walnüsse - geht wunderbar)

    Danke für das tolle Rezept Erdbeermond, bei mir wird das wohl wirklich ohne Walnüsse und ohne Topping gemacht werden, aber es hört sich sehr lecker an.


    Nur für heute ist der Kürbis weg. Die Suppe war sowas von lecker. Das Mädchen hat sogar noch einen Nachschlag gegessen. :-D


    Und Vater Drachen auch. Der Topf ist leer und das ist das größte Lob für die Köchin. x:)

    Du musst mir dann unbedingt verraten, wie du sie findest.


    Magst du mir im Gegenzug dazu vielleicht dein suppenrezept verraten? Das letzte mal hatte ich zu viel kürbis übrig und wusste damit nichts anzufangen...

    Heute war ich mal wieder besonders faul und es gab Rindersuppe aus Konzentrat (gibt's bei Feinkost Albrecht im Glas). Ein Glas mit der gleichen Menge Wasser vermischt, aufgekocht und dann Gemüsejulienne (Möhre, Lauch, Sellerie), Buchstabennudeln (!), Eierstich (selbst gemacht) sowie Fleischklöße von Miou aus dem TK dazu. Hat geschmeckt, wenn auch nicht wie selbst gemachte Buillon.

    @ Grauamsel

    Zitat

    In der Bäckerei mischen sie Halbweissmehl mit Dinkel, damit das Resultat gut wird. Bei Dinkelvollkornmehl braucht es etwas mehr Halbweissmehl als bei normalem Dinkelmehl.

    Vielen Dank für den Tipp vom Fachmann – meinen nächsten Pizzateig werde ich so zubereiten @:)

    @ Erdbeermond

    Es kann aber ein paar Tage dauern bis ich dazu komme die Muffins zu machen, jetzt steht erstmal Donauwelle und Linzertorte auf dem Plan für Sonntag. ;-D


    Meine Kürbissuppe hab ich frei Schnauze gemacht. |-o


    Dieses mal war sie aber sehr gut und ich denke ich werde bei diesem "Rezept" bleiben.


    Also ich hab erstmal Rinderfleischbrühe gekocht, aber noch nicht gesalzen.


    ca 750 g Kürbis (hab ihn selbst nicht gewogen nur die Bäuerin) in kleine Würfel geschnitten


    Dann in ca 300 ml Fleischbrühe weich gekocht, mit dem Pürierstab zu einer Creme gerührt (bei mir war sie recht "pampig") und nochmal ca. 200 ml Brühe dazu.


    Dann mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit einem guten Schuß Milch verfeinert.


    Diese Suppe war etwas "dicker" wenn man sie flüssiger mag einfach noch mehr Fleischbrühe dazu und alles schön verrühren. :-q


    Ist ein schnelles Rezept nichts besonders, aber sehr lecker wie ich finde.

    Wir sind spontan noch ins Schwimmbad, davor haben wir Döner für Drachenvater und Pizza für die Drachenmädels geholt. Morgen gibt es schmalspurkost und am Sonntag dann das große Schlemmen. ;-D


    Eventuell mach ich Hirschgulasch mit Rotkohl und Knödel. :-q

    Heute gab's eine Tomatensauce, aus frischen Gartentomaten gekocht. Sehr lecker, wenn auch etwas wenig Salz dran war (himmlisch süß, dagegen schmeckt das schnittfeste Wasser aus Holland nach gar nix). Dazu Capellini, also sehr dünne spaghettiartige Nudeln.


    ich habe erst einmal Kürbissuppe versucht, das war gar nix. Vielleicht sollte ich auch mal mit Rindfleischbrühe sowas probieren. dragonfire, muss da wirklich Milch mit rein?

    Wir hatten gestern Abend Gemüseschmarrn mit Joghurt-Knoblauch-Dip :-q Der Kleinen hat davon nicht so viel gegessen (lag aber vielleicht auch an der späten Uhrzeit), dafür konnte mein Mann dann den Rest mit zur Nachtschicht nehmen.