...NEIIIIN, die Steinalt-Amsel ist nicht gefrustet, afri hat ein bisschen getriggert und nun hat sie sich ausgekotzt. Danke fürs Verständnis - geht (glaube ich) nicht unter Fadenshreddern, weil es ja ums Essen geht.

    Ich habe einen großen Berg Gemüse bearbeitet und daraus eine Gemüsesuppe gemacht. Darein natürlich Mettklößchen und Eierstich (mit Blasen). Reicht(e) locker für Donnerstag und Freitag. Der Rest kommt in den immer hungrigen TK.

    Gestern wollte ich Grünkohl kaufen und da lag auf einmal ein unbekanntes italienisches Gemüse, was auch sehr grün und lecker aussahe: Schwarzkohl.


    Den gibt es heute in einer italienischen Bohnensuppe.

    heute hab ich mir wieder mal die "Mühe" gemacht und Rösti aus rohen Kartoffeln gebraten. Braucht ein wenig Geduld und mehr Zeit, ist aber auch doppelt so gut :-q . Darauf zwei Spiegeleier (und das Eigelb anpieksen, damit es schön in die Rösti läuft) und eine grosse Portion Spinat aus dem Garten. Damit war ich wunschlos glücklich, bin echt günstig im Unterhalt ;-D


    Morgen könnte ich mal wieder eine Pizza im Kugelgrill machen, das Wetter hier ist ja immer noch mild.

    Heute war also große Runde, da auch die Schwiegerellis noch da waren. Ich musste nicht kochen, aber ein Brot habe ich gebacken aus zweierlei Mehlsorten und einer Gewürzmischung mit Trockentomaten, Oliven und anderen leckeren Dingen. War ein bisschen lasch, da ich nicht noch zusätzlich Salz in den Teig gab, weil die Mischung schon welches enthielt. Ich werde das nochmal backen, dann aber mit einem TL Salz zusätzlich.


    Des weiteren wie gestern geplant gab's Gemüse vom Blech (Kartoffel, Karotte, Kürbis, Zwiebel, Knoblauch) und Hackfleischbratlinge. War alles OK und es hat offenbar auch allen geschmeckt. Die Hardcoreveganer haben zwei Hummussorten (selbst beschafft) zum Gemüse gegessen.

    @ Grauamsel

    Zitat

    Ich "dachte", dass in D die Leute eher wissen, was Karotten sind und bei Rüebli dann erstaunt nachfragen... Tschuldigung, habe die D-Köch/innen unterschätzt

    Das ist doch kein Problem, ich bin ja quasi auch "Insiderin": meine Patentante wohnt ja auch in der Schweiz und hat schon die eine oder andere Rueblitorte gezaubert. Auf jeden Fall ist das eine wahre Köstlichkeit :-q

    Zitat

    Für diese Linzertorten-Zweitnutzung bekommst Du eine Goldmedaille.

    Vielen Dank :)_ Die Linzertorten-Tiramisu war ganz lecker und kam bei meinen Gästen, denen ich schmunzelnd und unterlegt mit Schnappschüssen von meinem Küchenunfall erzählt habe, auch gut an. Für meinen Geschmack war's etwas zu süß, aber durchaus genießbar ;-D

    Zitat

    Solltest Du ein Restaurant eröffnen, wo es die feinen Sachen gibt, was Du oben geschrieben hast, so lass' mich das wissen.

    Vielen Dank für das Kompliment @:) und an dieser Stelle auch für das superleckere Käsewähenrezept: es war mal wieder eine richtige Herrlichkeit :-q :-q :-q Die Gäste waren regelrecht begeistert davon und es blieb kein Krümel übrig :)^


    Ich hoffe, du hast die Invasion deiner Enkel + Sohn + Schwiegi gut überstanden?! Ja, wenn man diverse Besonderheiten sogar beim Backen beachten muss, ist das sicher nicht ganz einfach ;-)

    @ your_destiny

    Zitat

    Darauf zwei Spiegeleier (und das Eigelb anpieksen, damit es schön in die Rösti läuft) und eine grosse Portion Spinat aus dem Garten.

    Da lief mir schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammen :-q Ich muss unbedingt mal wieder Rösti machen :)^

    Topic

    Dieses Wochenende gab's bis jetzt schnelle Küche: gestern hatten wir "Großen" (mein Gatte, meine Mutter und ich) jeweils einen Dürüm und der kleine x:) einen Grießbrei. Heute haben uns mein großer x:) und ich einen Aldi-Flammkuchen geteilt. Der kleine x:) hält gerade seinen Mittagschlaf und bekommt danach was Ordentliches. Ich werde vermutlich eine Reispfanne mit Gemüse und Putenfleisch machen, dann können mein Mann und ich die Reste morgen mit zur Arbeit nehmen. Wenn ich für die Arbeit vorkoche, dann sollte das immer irgendetwas sein, das sich gut in der Mikrowelle aufwärmen lässt.

    @ afri

    Fast vergessen:

    Zitat

    aber ein Brot habe ich gebacken aus zweierlei Mehlsorten und einer Gewürzmischung mit Trockentomaten, Oliven und anderen leckeren Dingen.

    Das hört sich auch super lecker an (trotz Salzmangel ;-D ) :-q

    Ich hab mich mal wieder spontan umentschieden: statt der Reispfanne habe ich eine Fleischpfanne (im Eisschrank war noch ein Schweinefilet) mit Käse gekocht. Dazu gibt's Reis und Karottengemüse. Mein Sohn hat bereits eine Portion gegessen und den Rest gibt's morgen :-q

    Zitat

    Invasion deiner Enkel + Sohn + Schwiegi gut überstanden?!

    Ja, war ein schöner Nachmittag und Sohn+Schwiegi richtig gemütlich und sozialkompatibel. Die Amselchen schlugen sich die Bäuche voll und als S. fragte, ob sie den Rest vom Schoko/Kokos- und vom Griesskuchen mitnehmen dürften, sagte Schwiegi, dass S. UNS fragen müsse und nicht SIE, denn Gromi hätte die FEINEN Cakes gebacken... DAS sind neue Töne und ich habe mich sehr gefreut. Die Kleinste, gerade 1Jahr jung, durfte nichts von alledem haben - obwohl sie wollte - aber das habe ich selbstverständlich akzeptiert und (auf Wunsch der Schwiegi) Apfelschnitzchen auf ihr Tellerchen gelegt. A. wollte grad dableiben und übernachten, das gehe auch ohne Pyjama, er behalte die Unterwäsche an... DAS kam jedoch nicht in die Kränze. Schwiegi fand, dass er mit 7 noch zu jung sei, an einem anderen Ort zu schlafen. Ich hatte eine enorm friedliche Stimmung und sagte dazu nichts. Im Versteckten zog mein x:) eine Augenbraue hoch. Klein U. (3Jahre) wollte ein Meerschweinchen mit nach Hause nehmen und Baby RM versuchte, die Teppichfransen aufzuessen. Schmeckten wohl besser als Apfelschnitzchen.


    Für uns gab es am Abend Sauerkraut, Schupfnudeln und Geräuchtes. Das war die Resteverwertung von letzter Woche.

    Hier sind inzwischen auch wieder alle weg und es ist Ruhe eingekehrt. Gut so! Dass Enkel an allem anderen als Essen kauen, ist wohl normal, zumal heute ein neu durchbrochener Zahn (Eckzahn!!) entdeckt wurde. In diesem Fall handelt es sich um ein männliches Kind geboren am 31.3.15.


    Heute gab's Reste von gestern, durchaus gut: Nochmals Frikadellen mit korrespondierender Sauce, Kartoffeln und Salat.

    Weil der Broccoli, noch dazu bio, so gut ausgesehen hat im Laden, gabs Broccolicremesuppe. Hab die Röschen erst nach dem Pürieren reingegeben und ein bisschen zeihen gelassen; hab zwei Teller verputzt und bin pappsatt (zum Draufstreuen gabs Backerbsen und kleine Käsestückchen).

    dem Spinat scheint das milde Klima zu behagen, der wächst wie junge Hunde :-) . Drum gabs heute Penne Spinaci-Gorgonzola


    und morgen hätt ich wieder mal Lust auf frische Reisnudeln mit Frühlingszwiebeln, Shiitake, Edamame und Teriyakisauce