@ woman

    Zitat

    (irgendwie muss ja Gemüse ins Kind)

    ;-D


    Damals, als meine Söhne noch klein waren, glaubte man, dass nichts mehr Eisen drin hat als Spinat... aber meine Setzlingen wollten keinen Spinat. Also habe ich ihn als Dessert serviert mit Sahnehäubchen obendrauf. Da waren sie richtig gierig danach.

    @ afri

    Wie gewünscht: KEIN Mitleid wegen der Zahnsache, sondern bloss MITgefühl. *:) Aber ich drück' Dich ein bisschen ans Herz; das war wirklich ein rabenschwarzer Küchentag. Vielleicht sah es am anderen Tag besser aus, als Du nicht mehr so aufgekratzt warst.


    Ich hatte auch mal so einen Nudelklumpen und rieb ihn auf der Röstiraffel zu "Streifchen". Die trocknete ich dann und gab sie als Einlage portionsweise in Bouillon.

    Zitat

    ich bin leicht angebrütet und muss bald ins Bett.

    ...Eine neue Variante - dankeschön ;-D


    Heute war Spaghetti-Bolognese-Tag und morgen bin ich zum Essen eingeladen.

    Zitat

    Wie würdet ihr eine Ente füllen?

    Gar nicht, MMN bedarf es keiner Füllung. Andererseits hört sich äußerst gut an, was Saiyra darin versteckt. Würde ich ganze Vögel zubereiten, wäre das durchaus eine zu bedenkende Alternative gegenüber der Luftfüllung "gewöhnlicher" Enten.


    Heute war ich abermals beim Zahnarzt, zuvor habe ich mich aber nochmal vollgefuttert, seit heute nachmittag gibt's nämlich bis morgen früh nix festes. Ich habe mir also Röstiecken aus der TK gebraten und dort Heringsalat aus dem Becher draufgeschmiert. OK, war nix selbst gekochtes, höchstens selbst erwärmt, aber da ich abermals allein war, sicher in Ordnung. Die beste aller Frauen hat heute abend nach ihrem Weihnachtseinkauf Teigwaren mit Pesto bekommen, wieder nix wirklich selbst gekochtes denn sowohl das eine wie das andere waren ebenfalls fertige Produkte.

    Zitat

    Ich hatte auch mal so einen Nudelklumpen und rieb ihn auf der Röstiraffel zu "Streifchen". Die trocknete ich dann und gab sie als Einlage portionsweise in Bouillon.

    Aaarrrghhh!!1 Wo ist der Kopfklatschsmiley, wenn man ihn braucht... Danke liebe Grauamsel, darauf hätte ich ja nun wirklich selbst kommen können, der Teig war ja noch weich genug, einmal neu durch die Maschine und ich hätte von vorn anfangen können. Mist, und das mir, so ein Anfängerfehler :-)

    Zitat

    Anfängerfehler

    Nö-ö Anfängerfehler, warst einfach durch den Wind und hast den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen.


    Hast Du eine Röstiraffel? Wenn nein, würde ich mal einen ausgeben und Dir eine schenken.


    Gerade habe ich in die Blechbüchse mit den Weihnachtsplätzchen geguckt und gesehen, dass sie irgendwie "zusammengesackt" sind... oder dass Mäuse dran waren. Auf jeden Fall sind es sehr viel weniger als vorgestern, anlässlich der letzten Kontrolle. Muss mal den x:) ins Gebet nehmen.

    Zitat

    Hast Du eine Röstiraffel?

    Ja, und zwar ein diesem hier ähnliches Modell. An einer Seite kann ich grob raffeln, an der anderen Seite fein und an den schmalen Seiten kann ich auch noch allerhand reiben, was der Haut an Daumen und Zeigefinger manchmal nicht gut tut, falls man nicht aufpasst. Nicht, dass mir je ein Unfall an diesem Apparat zugestoßen wäre, wohl keinem oder keiner hier, gelle? :-)


    Kartoffeln habe ich damit auch schon geraspelt, allerdings eher, um Linsensuppe sämiger zu machen bei falscher Kartoffelwahl. Die grobe Seite nehme ich immer für Zaziki, aber das Thema hatten wir ja schon öfter. Rösti hingegen habe ich noch nicht oft gemacht, jedenfalls kann ich mich kaum daran erinnern. Da ich eh nicht so auf Kartoffeln stehe, habe ich sie bislang offenbar meist fertig und gefroren gekauft.

    Zitat

    gesehen, dass sie irgendwie "zusammengesackt" sind... oder dass Mäuse dran waren.

    Ich weiß schon, wohin der Vorrat gegangen ist. Sei dankbar, wenn das Zeug nicht bis zum Sommer liegt, sondern an Ort und Stelle vernichtet wird, dann sind die Gebäcke gut geworden.


    Wo wir bei Gebäck sind, ich "muss" nochmals Dominasteine machen und unbedingt die Kritik der betreffenden Kollegin umsetzen, dass die Milchcremeschicht zu dünn ist. Beim letzen Versuch war sie vermutlich genau richtig, bis ich sie durch echte [tm] Milch soweit verdünnte, bis sie floss. Das soll diesmal nicht passieren und ich muss am Wochenende fertig werden, damit ebenjene Kollegin noch in den Genuss des nach ihr benannten Gebäcks kommt (wir nennen sie intern Sarah-Klötze).


    Die restlichen Kollegen essen diese Art von Dominastein aber leider auch gern und ich wurde bereits förmlich angebettelt, das Zeug nochmals zu machen. Das soll kommendes Wochenende so sein. Diesmal sollte ich schlauerweise nicht die gesamte Restmenge zu den Kollegen schleppen, sondern auch noch was für uns behalten, denn sie schmeckten bereits mit der "misslungenen" Füllung recht gut.


    Kurzer Exkurs zum Backen, zurück zum Thema bitte.

    Die Gerstensuppe steht bei mir auch am Plan für die nächsten Tage, aber ich weiß noch nicht genau wann, vielleicht Sonntag.


    Heute gabs einfach mal eine große Schüssel Salat und darauf hab ich Schinken/Frischkäseröllchen gelegt.

    Zitat

    Dominastein

    ...über Deine Verballhornungen amüsiere ich mich immer wieder köstlich.


    Mal gucken, ob in Deinem Rezeptkästchen das Rezept drin ist.


    Heute bekochte uns Schwieto und ihre Lieblingsfreunde waren auch da. Es gab eine Art "Büffet" und jeder konnte schwelgen in dem, was er am liebsten hatte: Dörrbohnen, Gewürzbratkartöffelchen aus dem Ofen, Rosenkohl, Gulasch, Kartoffelstock (selbstgemacht), Waadtländerwurst, Schweinswürstchen, Rollschinkchen. Sie deklarierte den Anlass als "Herbstschmaus im Winter". War ganz toll und alles vom Feinsten. Sie ist, wie ich schon schrub (diese Verbform schenkte mir afri *:) )Köchin und schafft das mit Links.


    Zum Dessert dann Vanilleeis mit heissen Himbeeren, Kokosplätzchen und Haselnuss-Stengelchen.


    Und jetzt bin ich dick und fett und die nächsten zwei Tage nicht mehr hungrig. Gleich rolle ich mich ins Bett. Gute Nacht.

    Hallo *:)


    Ich bräuchte eure Hilfe |-o


    Schwiegereltern kommen an Weihnachten und es soll evtl dieses Rezept geben :


    klick


    Leider hat das Rezept noch keine Bewertungen, aber das dürfte gut schmecken und machbar sein, oder? |-o

    Ich denke schon, dass das "machbar" ist... nur würde ich VIEL mehr Zeit einplanen für dieses Gericht; die angegebene Zeit ist wohl nur für das Fleisch gedacht. Solch schöne Kroketten selber zu machen - und die ganzen Vorbereitungen dafür - braucht elend viel Zeit. (Oder Du nimmst fixfertige!)


    Heute gibt es bei uns Schniposa, auf vielseitigen Wunsch vom x:)

    Olivenöl gehört nicht an eine Beize für Wild und ich würde das Fleisch eher zwei Tage anstatt nur zwei Stunden marinieren, das macht es mürbe. Und ich würde es nach dem Anbraten/Ablöschen lieber drei Stunden bei 150 Grad im Backofen garen. Aber sonst scheint es plausibel zu sein.


    Hier gabs Lammeintopf. Mal nicht fancy oder exotisch, einfach mit Zwiebeln, Kartoffeln und Rosmarin ??und einem Schlückchen Weisswein??. War lecker und reichlich :-D

    Kroketten sind ziemlich viel Arbeit, und man braucht dafür (damit sie halbwegs gleich aussehen) reichlich handwerkliches Geschick. Ich würde wahrscheinlich auf Prinzesskartoffeln ausweichen, weil man die einfach durch den Spritzsack jagt und gut ists. Wenn du aber das nötige Geschick für die Kroketten hast, go for it.


    Da ich heute Lebkuchen mache wird die Küche einfach - Käsespätzle, aber mit selbst knusprig frittierten Zwiebelringen, damit es nicht ein komplettes Fertiggericht wird (Spätzle sind aus der Packung, ich mag einfach nicht nachdem ich heute schon knapp 2 Kilo Lebkuchenteig verarbeite).

    Wow, ihr habt ja alle mal wieder leckere Sachen gekocht bzw. wurdet bekocht (liebe Grauamsel, das hört sich einfach köstlich an, was deine Schwieto so aufgetischt hat). Ich soll ja an Heiligabend das Dessert beisteuern und hab mich nun für Crème brftp://lée entschieden. Da ich das zuvor noch nie gemacht hab, hab ich das heute nach diesem Rezept ausprobiert. Der dritte Flambierversuch war dann auch gelungen, wir werden weißen Zucker und nur eine dünne Schicht davon verwenden. Dazu gibt's dann heiße Sauerkirschen :-q Da ich nebenbei noch Weihnachtspost geschrieben habe und mein Sohn mal wieder einen seiner zahlreichen Kita-Infekte hat, gibt's jetzt gleich schnelle Kost: Zwiebel-Sahne-Putensteaks aus dem Backofen (mit freundlicher Unterstützung der Firma M*ggi, afri, bitte erschlag mich nicht |-o ) und dazu Reis und Karottengemüse. Zu allem anderen hab ich heute einfach keine Lust mehr.

    Truthahnfüllung

    Meine Mutter lässt fragen, ob ihr noch Ideen für die Füllung eines Puterichs habt? Mir ist auf Anhieb nur simpler Knödelteig eingefallen ":/