Grillhuhn à la Jamie O. Sehr lecker, mit Zitrone, Knoblauch und frischem Thymian ausgestopft. Hatten wir schon am Samstag gemacht, heute gab's Reste. Habe noch mit etwas Bacon dekoriert und dazu Ofengemüse gemacht - Fenchel, Paprika und Datteln mit Olivenöl.


    Ich lese was von selbstgemachtem Brühpulver, wo muss ich nachlesen..?

    alles Gute nachträglich, afri @:)


    Ich machs mir ein bisschen schöne heute, Herzblatt ist beruflich gut essen, die Kinder schon im Bett und ich hab in der TK Riesengarnelen erbeutet, die gerade in der Pfanne sind und sich gleich zu Spaghettis kuscheln wollen.


    Gestern gab es eine gut gelungene Blumenkohl-Creme-Suppe, obwohl die Kids das anders sahen und sich nur über das Toastbrot, was eigentlich dazu gereicht werden sollte her gemacht haben ... was solls, Zweijährige sind halt keine Gourmets :)

    ich lach mich schlapp ;-D unsere Gefrierkombination ist etwas altertümlich und dementsprechend schnell vereisen Sachen - so auch die "Riesengarnelen". Gerade hab ich sie in der Pfanne und stelle fest: es sind Bananenscheiben |-o Ich kann nicht mehr vor lachen ;-D also vegane Spaghetti :-D

    @ julejule

    Da ich das Gewürz kürzlich erst gemacht habe (nachzulesen etliche Seiten vorher), erzähl ich mal wie ich es gemacht habe.


    Suppengemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilie oder was immer du noch möchest) kleinschnibbeln, auf einem Backblech oder in eine Auflaufform in den Ofen schieben, die Tür durch einen Holzkochlöffel einen kleinen Spalt geöffnet lassen und das Gemüse trocknen. Wenn es alles trocken ist, mit einem Mixer Pulver draus machen.


    Wenn ich etwas vergessen habe, bitte ergänzen *:)

    @ afri

    Senf an Gurken-Kartoffeln muss ich beim nächsten Mal testen. Eigentlich sagt mir der dezente Geschmack des Gerichtes so zu. Muss man sicher vorsichtig mit dem Senf sein.


    Heute gab es Bolognese lange (2 Stunden) in Rotwein gezogen und mit frischen Tomaten und Kräutern.


    Morgen steht Schwarzkohl auf dem Plan. Habe ich noch nie gemacht, aber irgendwann ist immer das erste Mal.

    Zitat

    Heute gab es Bolognese lange (2 Stunden) in Rotwein gezogen

    Unglaublich, ich habe heute ebenfalls Bolo gekocht (wenn auch für morgen und später), allerdings nur eine Stunde lang, weil die Frau meinte, nach 20 Minuten schmeckt es bereits. Stimmt... Diesmal habe ich Weiß- statt Rotwein genommen und siehe da, es riecht ebenso gut. Es war noch ein Rest von Anfang 2016 da (Huhn baskisch, vermute ich mal), den habe ich heute in der Bolo versenkt. Wird sicher gut werden.

    Wein passt eigentlich immer zu einer guten Soße.


    Ich mag es, wenn der Rotwein so richtig dunkelrot wird. Da erinnert rein optisch nichts mehr an das billige Zeug beim Italiener um die Ecke ;-)


    Lass es dir schmecken morgen. Rote Soße mit Weißwein ... da muss man erstmal drauf kommen ;-D

    Montag gab es Schnitzel mit Kroketten und Salat.


    Gestern gab es eine Hackfleischpfanne mit Zucchini, Tomaten, Karotten und Mais darin und damit das ganze nicht so trocken ist, kam ein guter Becher Frischkäse (Kräuter) mit rein. War sehr lecker und mein Mann hat sich gefreut dass es keine Zusätzlichen Kohlenhydrate gab.

    @ afri:

    Zitat

    Diesmal habe ich Weiß- statt Rotwein genommen und siehe da, es riecht ebenso gut.

    Ich wollte gerade fragen! Mir war nämlich noch in Erinnerung, dass Ihr alle Rotwein verwendet - ich persönlich finde es mit Weisswein besser!

    @ woman88:

    Zitat

    unsere Gefrierkombination ist etwas altertümlich und dementsprechend schnell vereisen Sachen - so auch die "Riesengarnelen". Gerade hab ich sie in der Pfanne und stelle fest: es sind Bananenscheiben

    LOL! ;-D ;-D


    Klingt allerdings bekannt.. Ich habe neulich Eis angetaut (wir machen Eis selbst), ohne erst den (durchsichtigen, aber völlig vereisten) Deckel anzuheben, und stelle nach einer Viertelstunde fest, es ist Pizzasauce.. Aber es bis in die Pfanne zu schaffen, das ist schon echt gut!! :)=

    Liebe Leute am runden Tisch... die Amsel liegt flach wie eine Flunder, man kann das wohl als "grippalen Infekt" bezeichnen - als Influenza geht das nicht durch. Aber so, wie es ist, reicht es mir vollkommen - bin fixundfoxi.


    Dementsprechend tut sich in der Küche nichts. x:) schiebt sich eine Pizza in den Ofen, oder einen Flammkuchen und ich lebe von Joghurt und selbst den mag ich kaum schlucken.


    afri hier an dieser Stelle auch die besten Geburziwünsche und alles Gute für die nächsten 53 Jahre - dann ist er 100 und kocht wohl noch immer himmlisch.

    Weiter vorne hab ich was von Grünkohlchips gelesen. Schmecken die wirklich? Ich hab auch mal ein Rezept gesehen, aber kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen, wie das gehen bzw. dann schmecken soll..


    Ich war gerade ein paar Tage Ski fahren, dementsprechend gab es richtig leckeres Essen auf der Hütte bzw. einmal in einem feinen Restaurant! Von Nudelsuppe über Kasnockn, Salat mit gegrillter Putenbrust, Linseneintopf, bis hin zum Germknödel mit Powidl-Fülle und Vanillesoße x:) Im Restaurant zum ersten Mal Schwarzwurzel gegessen, muss mal sehen, ob ich das wo zu kaufen kriege, war echt toll! (Spinatpalatschinke mit Schwarzwurzel-Tomaten-Fülle und dazu Kartoffelmousseline!)


    Heute habe ich mir endlich auch einen Spiralschneider gekauft und gleich Zucchini-Spaghetti mit Tofu-Bolognese gekocht. Super lecker und dafür, dass der Spiralschneider echt günstig war funktioniert er top! Wird sicher öfter eingesetzt. :)^