@ elamar

    Zitat

    sweetylein, das klingt nach einer guten eingewöhnung, wenn es dir nix ausmacht, nach dem tag noch den abend allein mit dem baby zu sein :)^ ich war zu der zeit immer so abartig gestreßt, daß ich meinen mann wohl gelyncht hätte. gehts deinem mann denn dann jetzt besser?

    Naja, ausgerechnet an dem Tag war mein Kleiner total schlecht gelaunt und hat viel geschrien und ich wäre froh gewesen, wenn mein x:) zuhause geblieben wäre. Ich wollte ihm aber den Spaß nicht verderben. Mein Mann hatte einen schönen Abend und ich hab mich für ihn gefreut. Ich bin ihm nämlich sehr dankbar, wie geduldig er auch in der Zeit war, in der ich noch schwanger war und die Tage, an denen ich Wehen hatte (inklusive einiger Falschalarme, als wir umsonst ins KKH gefahren sind ;-D ). Zum Glück war er dann um 21:30 Uhr wieder zuhause und ich hatte dann doch noch ein Stündchen an dem Abend für mich :-D


    Hast du eigentlich einen Jungen oder ein Mädchen?

    @ all

    Wir wurden gestern in ein griechisches Restaurant zum Mittagessen eingeladen. Das hat auch mit unserem Kleinen gut geklappt, er hat so gut wie die ganze Zeit geschlafen und wir konnten in Ruhe essen. Da noch einiges an Fleisch übrig blieb, gibt's dieses heute in brauner Pulversauce. Dazu gibt's Reis und einen griechischen Bauernsalat (naja, mit Radieschen drin, das ist glaub nicht ganz so typisch griechisch ;-) ). Das ist ein einigermaßen vollwertiges Essen bei verhältnismäßig wenig Aufwand :)^ (von der Fertigsauce mit albgesehen...)

    Ich wollte heute eigentlich Hendlherzen mit Semmelknödel machen... ja... wollte. Bis ich die Packung aufgemacht hab und es mir schon entgegenge"rochen" hat. Ich hasse sowas, die hätten heute noch ok sein sollen, hab dann aber auch den "Drücktest" gemacht, und wenn die Muskelstruktur schon zu ihren Lebzeiten so gewesen wäre, das hätte mit Kardiologischem Notfall geendet ;-)


    Jetzt muss ich mal schauen... Fürchte es wird irgendwas mit Nudeln, ich hab noch nicht mal ein Ei da um den (noch nicht gemachten) Knödel abzubraten.

    Ganz vergessen, heute gab's: Backcamembert aus der TK mit frisch geraspeltem Möhrensalat + Creme fraiche + Haselnüsse + Sonnenblumenkerne (war halt alles da). Aber dafür gab es ein Feudalfrühstück, weil ich Fortbildung hatte und wir somit eine Stunde später aufstehen mussten...


    Baguette aus der TK frisch aufgebacken, dazu Forelle und "Alter Schwede" vom ReWe (stinkt fürchterlich, schmeckt aber astrein). Dann noch Rührei mit Speck und Schnittlauch, ich habe alles gegeben :-) Allein das Frühstück war den Tag wert, jetzt gehe ich zu Bett und morgen geht der Alltag wieder los.

    Heute gab's Lachs mit Erbsen und Sauce Hollandaise, natürlich selbst gerührt. Damit liegt mir meine liebe Frau immer wieder zu Füßen, aber hat wirklich gut geschmeckt. Kalorien zählen wir mal lieber nicht bei 180g Butter für zwei Personen, plus 125g Lachs :-) Aber da selbst gemacht und wenig Kohlenhydrat dabei war, denke ich, dass wir uns heute trotz allem relativ gesund ernährt haben.

    sweetylein

    das ist ja blöd! ausgerechnet!


    aber gut, daß es sich für deinen mann dann gelohnt hat und du dann doch noch etwas entspannung hattest :-)


    das ist immer schön, wenn man sich gegenseitig wertschätzen kann und nicht alles als selbstverständlich ansieht :)^


    unsers ist ein mädchen, glücklicherweise sehr pflegeleicht. nicht alles paßt in unseren tagesablauf, aber sie schreit beispielsweise nie länger, da sind wir sehr sehr dankbar für. man merkt doch deutlich, daß man sich diesbezüglich kaum was aussuchen kann, und daß es erst recht nicht möglich ist, nach dem drücken der richtigen knöpfe einfach das gewünschte ergebnis zu bekommen. überraschungspakete ;-D

    afri

    Zitat

    180g Butter für zwei Personen

    ich les da genau das, was du meintest :-) bloß gut, daß es keine editierfunktion gibt ]:D




    bei uns gab es gestern ein experimentelles süppchen aus fenchel und sellerie, mit frischkäse, sahne und zitrone, vor dem servieren noch durchpüriert. ganz lecker und wiederholungswürdig, besonders schnell ging es dank vorgeschnittenem und eingefrorenen gemüse auch, aber ich hatte ein bißchen zuviel zitrone dran... das "richtige" essen waren spaghetti mit spargel-schinken-kräuter-soße (spargel in schrägen stücken erst in butter anbraten, dann soße herstellen) – und dazu gab es noch gartenpflücksalat mit frischen kräutern. war alles lecker, besonders letzterer aber unschlagbar. es war ein kleckschen maggi und ein paar tropfen kürbiskernöl zusätzlich dran, und wir hätten uns fast über die letzten blättchen in den haaren gehabt ;-D ??ich habe dann großmütig verzichtet, weil ich eh schon mehr salat hatte als er??

    Heute gab's Marke supereinfach: angebratene Hühnerbruststreifen in Uncle Ben's Schmatze für chinesisch/kantonesisch, zusätzlich noch Frühlingszwiebel und Paprika, dazu Reis. War nicht so der Bringer, aber relativ schnell gemacht und nicht allzu ungesund.