@ großerwels

    kein fleisch :-o


    vor 7 wochen hatten wir einen helfer bei uns (helpx..kannste gugln). der war vier wochen da.


    und weil der veggie ist, hab ich vier wochen ohne tier gekocht...


    ??fürs veggietier??

    Wir essen auch nicht viel Tier, gestern nur die Eier, heute war auch nicht viel drin, es gab Kartoffelgulasch, in welchem außerdem noch Paprika, Zwiebeln, sgS, diverse Gewürze/Kräuter, Creme fraiche und Speck war. Jedoch pro Nase nicht allzuviel Tieranteil, rund 30g Speck und ca. 50g Creme fraiche.


    Diese Woche bin ich trotz Plan noch etwas planlos, für übermorgen koche ich morgen Hühnerklein, um daraus Brühe zu gewinnen, die ich dann mit Fleisch, Hühnerfett und Mehl zu Frikassee zu verarbeiten gedenke. Aber Donnerstag muss ich improvisieren, morgen ebenso (Döner wäre eine fleischreiche Alternative). Mal sehen, ich schreibe es hier ja sowieso.

    Tja, ich koche auch gerade ein halbes Suppenhuhn nebst Wurzelgemüse aus, um für meine morgen geplante Hühnersuppe eine gute Grundlage zu haben, nämlich Hühnerfleisch nebst selbstgemachter Hühnerbrühe.

    Gestern gab es Omlette, gefüllt mit Tomaten, Schinken und Mozarella. Dieses bekam dann obenrum eine Tomatensauce verpasst, wurde dann mit Parmesan besträut und landete dann in den Ofen.


    Heute wird es eine griechische Hähnchenpfanne geben (Hähnchenschenkel, Kartoffeln, Bohnen, Feta und Cherrytomaten im Ofen gegart).

    Wir hatten Apfelomeletten heute. Morgen ist Spaghetti-Schlacht, denn die Enkel kommen. Gestern gab es Pellkartoffeln und Käse. Übers Wochenende Vierkantfisch mit Mayo. Das Übliche halt. Pizza schoben wir auch mal in den Ofen (La fina von Bu!toni). Letzte Woche gab es mal ein Trutensteak und ich hab's dem x:) als Kalbfleisch verkauft - entsprechend gut gewürzt...


    Lebkuchen habe ich gebacken und die kamen gut an.

    Heute gab's Frikassee aus der gestern bereiteten Reduktion. War OK, aber das Fleisch in Form von Hühnerbrust, das ich eigens dafür kaufte, war nicht so ganz koscher, schmeckte komisch. Hoffentlich haben wir uns nix eingefangen damit.


    Hätte ich Ersatz gehabt, ich hätte ihn zubereitet. Allerdings sollte nach ~ einer Stunde Garzeit jeder Keim tot sein, wenn das Fleisch verdorben gewesen wäre, schätze und hoffe ich. Denn so lange köchelte das Frikassee vor sich hin, bevor meine Frau heim kam.

    Grillplatte für vier. Eher für acht, was wahrscheinlich dem geschuldet war dass Herzallerliebster mehrmals sagte er sei ein guter Esser und wolle satt werden.


    Da waren 15 gute Fleischstücke drauf, Fleischspieße zwei, ganzer Berg eine Art Dönerfleisch und noch Sucuk. Außerdem sehr guter Reis und Pommes, Zaziki und etwas extrem scharfes, eine ziemlich große Salatplatte, ohne Blattsalat "gefüllt" und Brot. Das fand ich am leckersten, es war so schön weich.


    Dann noch so Spielereien wie rote Zwiebeln und so. Insgesamt lecker und viel, viel zu viel.

    Rinderouladen :-q x:) eins meiner absoluten Lieblingsgerichte leider muss ich noch bis Weihnachten warten, weil das bei uns das traditionelle Weihnachtsessen ist.


    Ich hatte selber gemachte Burger mit Patties aus US Rindernacken und irischem Cheddar und da ich keine Brioche Buns mehr hatte habe ich Sandwichtoast genommen.