Grauamsel, immer her mit dir ;-D Es ist noch was da!! Spinat mit Eier kann ich auch mal wieder machen. Super!! :)^


    Jeany, ich mache dazu immer ein normales Dressing aus Olivenöl und Balsamico. Ich glaube, ein Honig-Senf-Dressing passt dazu auch gut :-D

    Morgen gibt es, nein ich versuche mich, Krautnudeln. Eines meiner Lielingsgerichte, aber das kann nur Oma gut. Wer gerade das Gesicht verzieht bei den Krautnudeln, dem lass gesagt sein, dass die ein jedem schmeckten, die das bei ihr essen durften. Trotz vielleicht anfänglicher Skepsis. Ich schwöre es schmeckte soooo lecker. Zwei, drei Teller, jeder mindestens einen Nachschlag. Ich krieg das niemals hin... :°(


    Was ich doch fragen wollte an die die so Suppe machen : esst ihr das tot gekochte Gemüse bei Fleischsuppen? :-) finde das eine Verschwendung das wegzuschmeißen, und ein jeder hier nimmt den Teil, der ihm schmeckt. Aber ich weiß auch, dass das unüblich ist und viele das natürlich wegschmeißen.


    Noch jemand der das mit isst?

    Hier sind Gemüsemitesser, werfe es aber meist nicht gleich zu Beginn rein. Nur Sellerie und Petersilienwurzel entferne ich, die mag keiner gg. Aber Karotten, Zwiebel, Lauch, alles wird gefuttert.

    Hihi, dass du das auch so machst meine liebe Just_looking, das wundert mich nicht. :)_


    Ja, das mit der Zwiebel wundert mich auch nicht. ;-D Und die Sellerie müsste ich auch entfernen, aber meine Kleine findet Geschmack dran.

    @ jeany_wob

    Zitat

    Hat Jemand dazu einen Soßentipp?

    Ich könnte mir Wildpreiselbeeren gut zu paniertem Feta vorstellen *schnell vor afri wegrennt*

    Zitat

    Suppengemüse

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass wir es bis jetzt dem Biomüll zugeführt haben *Asche auf mein Haupt* Bei Saucen hab ich das Gemüse aber teilweise auch schon mitpüriert, dann werden die Saucen schön sämig (ich mag so ganz flüssige Saucen nicht so sehr... allerdings sollten diese auch keine "Babybreikonsistenz" haben).

    @ all

    Mensch, da wurden heute wieder leckere Sachen gekocht... Die Pellkartoffeln mit Quark und/oder Spinat, Spiegeleier u. Kartoffelpüree muss ich mir auch mal wieder für die nächsten Tage vormerken. Heute gab's bei uns endlich mal wieder was halbwegs Vernünftiges: selbstgemachte Dinkelspätze und dazu Karottengemüse (mit Zwiebeln, Sellerie und einer Kartoffel drin) in Gemüsebrühe x:) Inspiriert wurde ich durch unseren Sohn, für den ich heute (ok, meine Mama war da und hat mitgeschnibbelt ;-D ) einen großen Topf Karotten-Kartoffelbrei gekocht habe.

    Ich hab ein bisschen geschwänzt |-o


    Letzte Woche habe ich mich von meiner Mutter bekochen lassen und Freitag waren wir bei den Nachbarn zum Bayerischen Buffet eingeladen. Sehr lecker!


    Am Samstag hat mein Mann Spaghetti Bolognese gekocht, am Sonntag hatten wir mal wieder unsere Wrap-Pizzen mit Garnelen, Rucola und Feta.


    Weil ich da schon lange Appetit drauf hatte, gab es Montag eine Quiche mit Porree, Champignons und Speckwürfeln.


    Dienstag hatten wir veganen Besuch und ich habe zum ersten Mal selbst Kürbisgnoccis gemacht, mit Rucola und Tomatensahnesauce waren die echt Bombe :-q War zwar etwas Aufwand, aber die koch ich sicher nochmal wieder.


    Heute zum Ausgleich nur schnell Nudeln mit Garnelen, Cherrytomaten und Rucola.


    Morgen mache ich einen griechischen Salat mit paniertem Feta dazu.

    Kürbissuppe mit selbst gemachten und gefüllten Pfannenkuchenrouladen, die dann in dekorativen Scheiben geschnitten in der Suppe landeten,


    Rehrücken, selbstgemachte Kartoffel-Kürbis-Gnocchi, Wirsinggemüse


    alkoholisierte Zabaione an Kürbis-Apfel-Kompott in nicht alkoholfreiem Sud.......... ;-D