@ PeeKlee

    kurz bevor ich mein migräniges Haupt ins Kissen bette, schaue ich noch kurz hier rein und sehe, dass PeeKlee am runden Tisch Platz genommen hat. Willkommen @:) (Ein herzliches Willkommen auch allen anderen "neuen" Tischgenossen, die ich vielleicht übersehen habe. Bin im Moment beruflich arg strapaziert und selten bei med1.)

    Zitat

    mein wahres Talent liegt im Essen, das kann ich sehr gut

    Es braucht BEIDES: Köche und Köchinnen - und Geniesser aller Art! Dein Top-Rezept werden die Liebhaber von Scharfem ausprobieren. Den Amseln tische ich alles Süsse auf, was hier rezeptiert wird.

    Heute gibt's - wegen des ziemlich leeren Kühlschranks - Spaghetti mit Tomatensalsa (mit Paprika und Sardellen) und Parmesan.


    Zum Wochenende wollte ich diesen Kuchen nochmal backen, nachdem er letztes Mal so gut angekommen ist. Ich mache ihn diesmal (aus praktischen Gründen) in einer Backform statt in Weckgläsern, ausserdem nur die halbe Menge Buttercreme, das war sogar für die Buttercreme-Liebhaber unter uns grenzwertig viel letztes Mal.

    @ Grauamsel,

    hast Du den auch schon nachgebacken? ;-) Die alkoholfreie Variante für den Sohn unserer Freunde kam auch sehr gut an (Milch statt Whiskey, sowohl im Teig als auch in der Buttercreme).

    Das ist dann aber immer echt doof wenn man es gerne essen würde aber nicht darf. War bei mir mit einem griechischen Salat so. Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht das dieser Fetaabklatsch den ich iü lieber mag nur aus Kuhmilch ist und diese behandelt wird. Folglich hätte ich ihn essen können aber man geht dann doch lieber auf Nr. Sicher. :)*

    Heute Mittag gab es


    8 Stangen (peruanischen) Spargel


    4 Scheiben Kochschinken


    1 Becher Auberginencreme


    Würfelschinken


    4 Tomaten


    1 Baguettebrötchen


    Pfeffer, Salz, Öl


    4 Stangen vom heute Morgen auf dem Markt frisch gekauften Spargel wurden mit dem Kochschinken umwickelt und dann mit den restlichen Stangen ca. 15 Minuten bei Stufe 3 (von 6) gebraten.


    Danach erfolgte das Würzen mit Pfeffer und Salz auf dem Teller, welcher bereits mit der Auberginencreme, dem Würfelschinken, den Tomaten und dem Brötchen garniert worden war.


    Ein schnelles und einfaches Essen, welches keinen großen Aufwand erforderte.........


    Spätestens Samstag ist der nächste Spargel aus Westeros 'reif'! ;-)