Hm, der Worcester-Saucen-Typ klingt irgendwie so.. banal. Der klingt so, als könnte er ganz gut Fussballergebnisse vorlesen und dabei auch noch den einen oder anderen Witz machen, aber auf ner Meditations-CD möchte ich die Stimme nicht haben.. Ich hätte irgendwie das Gefühl, dass er mich nicht ernst nähme. Ich würde mir aber ein Hörspiel mit ihm anhören, wo er deutsche Zungenbrecher liest. So der Typ ist das für mich.

    Ich wurde heute in der Schulküche mit einer Unmöglichkeit der pseudoasiatischen Küche gefoltert, daher bin ich hungrig! Es gibt Frankfurter/Wiener im Strudelteig mit Champions und allem möglichen rundum.


    Und danach Erdbeeren, mal sehen, ich denke nicht, dass die Überlebensrate hoch sein wird.

    @ julejule81

    Zitat

    Morgen bräuchte ich übrigens mal ein paar Forumsdaumen aus diesem Thread. Habe an einem Radiowettbewerb für das landesbeste Eisrezept teilgenommen. Man musste ein Rezept einschicken, morgen wählen die die besten 10 aus und kochen die dann im Studio nach, dann entscheiden sie gemeinsam mit einer Fachjury. Der Gewinn (eine Eismaschine - WTF - und ein Gutschein für den Elektromarkt in vierstelliger Eurohöhe) ist mir ziemlich wumpe, mir geht's nur ums Prestige :p> Aber keine Ahnung, wie viele Einsendungen die bekommen..

    haha ich musste das jetzt dreimal lesen, weil ich ForumsDAMEN gelesen hab |-o hab mich schon gewundert und gehofft, dass wir dein Eis verkosten dürfen ]:D


    Meine Daumen sind jedenfalls gedrückt!

    Zitat

    Hat jemand einen Tipp für die passenden Buns?

    Ich bin von den wabbeligen Milchbrötchen (?) weg, die extra für Hamburger verkauft werden und nutze inzwischen diese komischen Toast-Brötchen. Der Teig ist um klassen besser und die Größe ist uns auch angenehmer. So können wir auch besser zwei Stück pro Nase essen :-)


    Heute gab's ein Hühnerfrikassee-Kit (alles selbst gemacht und eingefroren): Hühnerbrühe und Hühnerfleisch, helle Einbrenne aus der Brühe, Fleisch rein und ebenso Erbsen. Die Erbsen sind ein Zugeständnis an Frau afri, ich selbst brauche nur Sauce und Fleisch im Frikassee. Ist zwar egal, ob man sie zusammen zubereitet oder getrennt, aber psychologisch finde ich Frikassee ohne Grünzeug besser *schulterzuck*.

    @ sweetilein

    wuustersosse verwende ich unter anderem


    wenn wir supergeiles rindersteak auf dem holzkohlengrill zubereiten


    die steaks mit olivenöl und w.soss beträufeln und darin marinieren


    ein paar stunden vorher


    oder hühnertittenstreifen


    auf salat


    in der pfanne kurz und scharf rausgebraten ??nicht zu lang, sonst wird es zäh??


    genauso mariniert


    schmeckt echt geil

    Ja, die mach ich auch selbst. Mit Linsen bzw. Kichererbsen hab ich es schon gemacht. Da jeweils die Linsen/Kichererbsen lange genug einweichen, zerkleinern, mit Zwiebeln und Semmelbröseln und evtl. Sojamehl, wenn die Linsen sonst nicht zusammenpappen, mischen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, Patties formen und ab in die Pfanne.


    Mein Bruder hat auch mal welche mit Karotten gemacht, aber da weiß ich gerade das Rezept nicht, kann ihn mal fragen.


    Mein Lieblingsrezept ist aber das, was ich hier http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/659240/?p=2 ganz unten beschrieben habe.

    Zitat

    Frikassee schmeckt mit Stücken von grünem Spargel und einem Schuß Weißwein sehr gut. Frische Champignons passen auch rein, wenn sie klein geschnitten sind.

    Da rennst du bei mir offene Türen ein, aber Spargel mag ich nicht so gern und mit Wein und Pilzen kann ich Frau afri nicht kommen, also bin ich leider gezwungen, die Minimalversion zu kochen :-)

    @ julejuli

    ich habe heute auch Eis gemacht - ohne Eismaschine. Es ist ein Rezept von Tim Mälzer und geht ganz einfach: 300gr. Crême-fraîche mit 90gr. Lemon Curd gut verrühren und in Portionenförmchen 4 Stunden


    in den TK stellen. Schmeckte oberlecker und ich muss nächstens mal die doppelte Ration fabrizieren.