Heute mach ich Schnitzel mit Reis und Salat. TV sei Dank, das hat mir gestern Appetit gemacht.


    Noch eine Frage an die Kuchenbäcker hier.


    Da ich bald mal ein Jahr älter werde bin ich "gezwungen" einen Kuchen zur Arbeit mitzunehmen. So weit, so gut. Aber: Mein "Vorzeigekuchen" ist ein Ding aus Haselnussböden, Schokomascarpone (Mascarino) mit ein wenig Schlagobers und Erdbeeren. Und genau da gibt es ein Problem. Erdbeeren scheinen schon nicht mehr Saison zu haben. :-o Wenn ich also morgen keine auftreiben kann, welches Obst könntet ihr euch in der Mischung noch gut vorstellen? Das Obst sollte dabei durchaus etwas "feuchter" sein, da der Haselnussboden ansonsten ziemlich "knusprig" ist.

    Ich glaube, bei uns gibt's heute mal was vom Lieferanten. Ich hab schon den ganzen Tag tierisch Appetit auf Chinesisch.

    @just_looking?

    Frische Himbeeren passen eigentlich immer recht gut zu Schoko oder Du mischt verschiedene Obstsorten. Sie sollten nur vom Fruchtfleisch ähnlich in der Konsistenz sein, also nicht Pfirsiche und Äpfel mischen.

    Himbeeren könnten gehen, ja. Wird nur bei der Menge etwas teuer :-X wenn ich frische verwende.


    Ach, vergessen: Eine Kollegin bringt Pfirsich-, eine Beerenmixkuchen. Gut dass ich nachgefragt habe, denn mein Marille-Vanille wäre ziemlich ähnlich gewesen wie der Pfirsich.

    @ hummel65

    Ja ich hab ein Rezept für einen recht simplen, aber leckeren Apfelkuchen ;-)


    Du brauchst:


    400gr Mehl


    300 gr vegane Margharine (bekommt man z. B. auch bei Penny, darf keine Molke drin sein)


    200 gr Zucker


    Äpfel für den Belag


    Noch etwas Zimt und Zucker zusätzlich


    Du verrührst einfach das Mehl, die weiche (!!!) Margharine und den Zucker zu einem Teig und rollst ihn auf einem Backblech aus. Dann nach Belieben mit Apfelscheiben belegen und mit Zimt / Zucker bestreuen. Das Ganze kommt dann für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.


    Mit der Backzeit musst du aber gucken, ich hole ihn oft schon was früher raus, weil ich den Boden nicht so knusprig mag.


    Ist sogar von meinen mäkeligen Kollegen als "essbar" eingestuft worden und ich hatte den Kuchen mit Dinkelvollkornmehl gebacken - was die Herrschaften hier sonst nie anrühren würden ;-)

    Gerne :) wie wäre es denn mit halbierter Banane auf den Boden und obendrauf die Creme? Kann man dann noch verzieren. Kirschen fänd ich sonst auch ganz gut (kosten zur Zeit hier frisch 4,90 €/kg) nur ist das Entsteinen etwas lästig. :-/

    Entsteinen wäre lästig... besonders wenn mans mit der Hand machen muss. Aber die Größe wäre ziemlich ansprechend. Banane ist leider nicht "nass" genug, die Frucht muss Flüssigkeit an den Boden abgeben, der ist im "Urzustand" eher waffelähnlich und nimmt innerhalb des einen Tages Flüssigkeit des Obsts (eben normal Erdbeeren) auf und wir so super saftig ohne zu suppen. Klingt kompliziert funktioniert aber super. Wenn man ihn gleich am Backtag isst, dann brechen eben die Teigplatten tatsächlich beim Schneiden an allen möglichen und unmöglichen Stellen.