Zitat

    Leider hat's einen Orthographiefehler im Rezept, das tut aber dem Schlemmern keinen Abbruch.

    Stimmt, ich habe es aber sogleich repariert und nun findet man auch das fehlende u.


    Heute gab's Muschelnudeln mit Tun, Lauch, Mais und Schmelzkäse, einfach und gut.

    Heute Steppologisches Ratatouille,


    1 kg Hackfleisch gemischt anbraten


    dann 1 pfund Fenchel recht fein geschnitten dazu


    dann 1 pfund Paprika grün gelb rot recht grob geschnitten dazu


    dann 300 gramm Zwiebel gewürfelt dazu


    dann 300 gramm Zucchini gewürfelt dazu


    dann 200 gramm Tomaten gewürfelt dazu.


    Die Reihenfolge berücksichtigt die sehr unterschiedlichen Garzeiten der Gemüse.


    Zwischen den Zugaben wird jeweils noch etwas Hühnerbrühe zugefügt, als Puffer gegen Ansetzen/Anbrennen.


    + Knoblauch, herbes de provence, Salz, Pfeffer, VitaminC-Pulver.


    Mit Thai-Jasmin Reis serviert, ein Gedicht.. :)z

    Es gab einen fettarmen Nudel-Gemüse-Topf mit vielen frischen Zutaten: Champignons, Zucchini, Basilikum, Paprika und Mais (Konserve) - lecker! Die Tage gabs einen Gemüse-Gnocchi-Salat und dazu Fisch - auch sehr lecker. :)

    Ich habe gerade für morgen, Mettwurst mit Zwiebeln und Paprika scharf angebraten. Dazu eine scharfe Tomatensoße gemacht. Currypaste ist da mit drin, aber nicht zu scharf, dass es im Mund brennt. Mit Tomateenmark und Dosentomaten eigekocht, Petersilie, Sellerie und Möhren in Würfeln mitgekocht. Dazu gibt es morgen Nudeln

    Heute gab's Wraps mit einer Füllung aus Bohnen, Mais, Paprika, Zwiebel, Hühnerbrust, Salatblatt und Sauce nach Wahl (war nicht soo viel Auswahl da...). Anderthalb haben wir jeder geschafft, also gibt es morgen abermals Wraps, denn sechs Stück waren in der Wrap-Packung :-) Mal sehen, was wir da morgen reinwerfen.

    @ afri

    Zitat

    u

    ;-D

    @ steppi

    ... Dein Rezept klingt gut. Das mit dem Vitamin C würde auch mich sehr interessieren


    Gestern gab es Amerikanisches Essen bei Nachbars, neighbours, weil wir und andere Nachbarn deren Haus, Garten und Katze gehütet haben während der langen Abwesenheit in Amerika.


    Es gab Nebraska-Rindfleisch vom Grill, Kartoffelspalten (fein gewürzt) aus dem Ofen, gebackene Maiskolben - und zum Dessert Kokosnussglacé. War alles sooooo gut, dass wir heute gefastet haben. Wir schafften bloss einen Tomatensalat mit Brot.


    Morgen mache ich Kartoffelpü, Hackbällchen (Köttbullar) und dazu die Schwedische "Bruna såsen", was eine braune Sauce ist. Davon habe ich ein paar Päckchen aus Schweden importiert.

    Heute gab's wie geplant nochmals Wraps, diesmal war kein Huhn drin, sondern türkische Knoblauchwurst. Das war richtig gut, denn die Wurst ist sehr aromatisch und scharf, zusammen mit den anderen Zutaten aber wunderbar harmonisch.


    Hoffentlich vergessen wir das bis zum nächsten Mal nicht, aber ich habe auf jeden Fall eine Grünkennzeichnung in der Tabelle gemacht, das ist ein Zeichen für "nochmal machen".

    Na, Wurstsalat und Brot, was genau will man oder frau denn mehr? :-) Wir hatten zwar auch gutes Wetter, aber moderat warm um 21°C, das ist zwar nicht Hochsommer, aber angenehm.


    Ich habe soeben für morgen und den Permafrost vier Portionen Chili sans carne gemacht (stimmt gar nicht, da ist Speck drin, also Bauch vom Schwein), die Hälfte davon gibt es morgen mit Reis. Nach Plan gibt es die gefrorene andere Hälfte erst nach Weihnachten?! Ich denke, den Plan muss ich umschreiben, es schmeckt so gut...

    Zitat

    VitaminC Pulver

    rundet den Geschmack ab, ist ein Vitamin und ist billig!


    Selbst größere Mengen Tomate bringen nur wenig Säure in das Gericht.


    1 Pfund = 1/2 kilogramm, jedenfalls im Deutschen Sprachraum, soweit mir bekannt.