@ Hoffnungsvolle

    Bulgursalat


    Zutaten:


    200g Bulgur (grob geschrotet)


    400ml Gemüsebrühe


    250g Salatgurke


    2 Tomaten


    1 gelbe Paprikaschote


    1 Bund Frühlingszwiebeln


    Petersilie


    Dressing:


    4 EL Zitronensaft


    Salz


    Pfeffer


    etwas Zucker


    7 EL Olivenöl


    Den Bulgur in einem Topf ohne Fett etwa 1 Min anrösten, Brühe dazugießen, alles aufkochen und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 15 Min ausquellen lassen.


    Den Bulgur im Topf auskühlen lassen, ab und zu umrühren.


    Die Salatgurke, Tomate und Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.


    Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden, Petersilie fein hacken.


    Für die Soße Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren, Öl unterschlagen.


    Alle Zutaten mit der Soße vermischen und etwas durchziehen lassen.

    @ Dini81

    Dank dir für das Rezept @:)


    Werd ich am WE gleich mal probieren und Bericht erstatten ;-D


    Die Nudeln mit Gorgonzolarahm klingen ja auch supi :)^


    Da weiss man garnicht, was man zuerst probieren soll ":/


    Heute brauch ich wieder nen schönen Salat ;-D

    Ich habe mir von meiner Tochter ein Vokabelheft gemopst... dort hab ich eure Rezepte reingeschrieben. Werde alle nach und nach mal ausprobieren. Was ich gar nicht kannte ist dieser Bulgursalat... den werd ich in jedem Fall machen.

    Putengeschnetzeltes

    2 Becher Frischkäse (Brunch)


    1 Pck. Cherrytomaten


    1 Zwiebel


    1 Paprika (rot)


    500 g Putenfleisch (geschnetzelt, selber in Streifen schreiden)


    2 Beutel Reis


    Salz, Pfeffer, Kräuter


    Tomaten halbieren,


    Zwiebel in Ringe schneiden,


    Paprika stückeln,


    das Geschnetzelte würzen und in Öl anbraten. (Zwiebeln schon mit beigeben, damit sie etwas schmoren)


    Sobald die Fleischstückchen goldbraun sind, die Tomaten, und Paprika zugeben.


    Nach kurzem bratenden Frischkäse zugeben und gut vermengen.


    Nach belieben kann man noch etwas Wasser dazu geben.


    Reis kochen und dann guten Appetit!


    Lasst es euch schmecken, ich koche das Gericht super gerne, weil es auch nicht so schwer im Magen liegt. Es ist leicht bekömmlich und macht trotzdem satt!

    ach so, und heute gibt es das Leibgeriht meiner Tochter....


    Spaghetti mit Bolongnaise. Leider ohne Knobie, dafür lecker cremig saftig leicht bekömmlich!


    Wie macht ihr eure Bolognaise eigentlich?


    Könnte noch andere Anregungen gebrauchen...


    ich nehme eine Dose passierte Tomaten, ein Becher Creme Fresh, Salz, Pfeffer... bei belieben Knobie. Das eingerührt in den kross gebratenen Gehackten mit gewürfelten Zwiebeln.

    @ Krümel79

    Ich brate Hack und Zwiebel an, dann evtl. Zucchini, Paprika, Möhre in kleinen Würfel dazu, 1 Dose Tomatenstücke, Salz, Pfeffer, Basilikum, etwas Zucker und Curry dazu und alles schön einköcheln.

    ja, das gefällt mir auch... nur isst meine Tochter leider kein Gemüse! :|N


    Stört mich aber nicht, denn heute hab ich auch 3 Paprikas reingeschnibbelt und kleine Tomaten. Muss sie sich dann hat rausfischen! ;-)


    Ich schreib das Bolongnaiserezept gleich mal in mein "Vokabelheft"

    Die müsst ihr unbedingt mal testen.Ist halt die "richtige" Bolognese!! Man kann die Möhren und den Sellerie auch "schaben", so sieht deine Kleine nicht wirklich, dass dort Gemüse mit drin ist ;-D


    Ich lasse die Bolognese jedoch länger als drei Stunden köcheln (nur mal als Tipp).

    Gute Idee, mit dem schaben! ;-D Werde ich machen!


    Sind gerade am Essen... was sagt mein Kind: Wann essen wir mal wieder richtige Bolognese??


    das ist nicht die richtige! Und da ich ihr erzählt habe, das ich die mal ausprobiere, mit dem Sellerie sagt sie, das sie dann nicht mitisst!


    Tja, so sind sie, die Kinder!