@ MarryPoppins

    Danke für den Link. Sieht gut aus – würde ich mögen!

    @ esotica

    bist neu hier? Sei uns herzlich willkommen@:)


    Bin gerade im Stress. Das Rezept folgt heute Abend spät oder morgen.


    Bin zum Grillfest eingeladen und zische gleich los*:)

    Hallo esotica *:) :-D Gar nicht am lernen? ;-D

    @ Grauamsel:

    Mensch, du musst mir doch nicht so schreckliche Sachen erzählen wegen den Weißheitszähnen :-o ;-D Schön, dass genau die Zähne rausmüssen, die "komplizierter" sind %-|


    Du fährst jetzt schon zum grillen? Na dann viel Spaß und esse eine leckere Wurst für mich mit :-D :)_

    @ all:

    Wir gehen heute zum Schnuppertauchen ;-) Bin mal gespannt, wie das ist. Zu Essen mache ich heute nichts. Wird wohl Brot geben.

    Zitat

    Was ist DAS schon wieder?? Tönt für meine Ohren ein bisschen... ähem ... "seltsam". Also nicht die Kochwurst, sondern der Pinkel...

    *lach* das habe ich auch gedacht, als ich nach Niedersachsen gezogen bin... in SH habe ich davon nie gehört und "Pinkel" klingt dann wirklich etwas.... komisch ;-)

    Eben gab es eine kleine Gemüsepfanne(Karotte, etwas Lauch, Weißwein und Frischkäse), damit ich noch was Warmes heut gegessen hab ;-D


    Pinkel kenne ich von meiner Tante, die in Bremen lebt. Sie isst das immer zu Grünkohl.

    @ YuccaPalme

    Zitat

    Mensch, du musst mir doch nicht so schreckliche Sachen erzählen wegen den Weißheitszähnen Schön, dass genau die Zähne rausmüssen, die "komplizierter" sind

    Zur Beruhigung: meine Weißheitszähne (oben und unten) wurden mir schon vor einigen Jahren gezogen – die waren schon fast komplett heraussen und es ging vollkommen problemlos. Hatte auch keine negativen Nachwirkungen! *:)

    @ YuccaPalme

    PANIK verbreiten wegen der Beisserchen wollte ich eigentlich nicht – bin nicht so die Horrortante vom Dienst. Es sollte TRÖSTEN: eben WEIL Deine Zähne schön draussen sind, dürfte die Op NICHT so kompliziert sein, wie bei Menschen, bei denen sie auf irgendeine Art und Weise quer im Kiefer liegen.


    Grillierte Herrlichkeiten zum Mittagessen... Des Rätsels Lösung: im Personalrestaurant, wo ein Freund von uns regelmässig isst, gibt es während der Sommerszeit 1x alle 2 Wochen ein "Grillfest" für das Personal. MICH nimmt er dann immer als "Gast seiner Amtsstelle" mit und ich geniesse das Grillfest SEHR. Alle möglichen Fleischsorten kann man haben und 20Sorten Salat. Es gibt Folienkartoffeln dazu, Kartoffelsalat, Brot, Teigwaren... was das Herz begehrt. Ich habe ein kleines Stückchen Lamm gegessen und ein Stück Poulet-Brust, damit 9Sorten Salat und 1Folienkartoffel. (Um Missverständnissen vorzubeugen: der Freund bezahlt auch für mich – ich schmarotze also nicht beim Staat!)

    @ Marry Poppins

    Soooo lieb, dass Du mir Pinkel schicken würdest! Ich danke Dir ganz herzlich für diese liebe Idee. Durchzuführen ist sie leider nicht, weil die Posttaxen exorbitant hoch sind. Das Porto wäre teurer als der Inhalt und das Theater am Schweizerzoll RIESIG, denn Fleisch einführen – auf die Weise – ist verboten.

    @ esotica

    Cottage-Küchlein-Rezept kommt morgen.

    Grauamsel, das klingt soooo lecker... Wo kann man sich denn anmelden, wenn man das nächste Mal mitmöchte? ;-D


    Ich werde heute früher heim gehen und noch ein bisschen shoppen... Heute abend wird es Spinat-Lachs-Nudel-Auflauf geben

    Heute abend werden wir zum Italiener eingeladen :-q


    Auf so ein Grillfest möchte ich auch mal, Grauamsel. Hört sich fantastisch an. Ich habe eben Nudelsalat für morgen zubereitet. Mein Daddy hat Geburtstag und da wollen wir lecker grillen x:) :)z

    Grillfest...

    @ Sayang und Co.

    Ich sammle die Anmeldungen, dann chartern wir einen Bus;-D

    @ Autumn

    Nach dem Rezept meiner tschechischen Freundin habe ich mal Marillenknödeln gemacht. Herrlich waren sie... aber die ARBEIT war mir zu gross. So blieb es beim ersten und zugleich letzten "Event".


    Nun das Cottage-Cheese-Küchlein-Rezept:


    8kleine oder 1grosse Form (28-cm Durchmesser) mit Kuchenteig auslegen und mit Gabel einstechen (=Dampfabzug).


    Füllung herstellen: 500g Cottage-Chesse nature (abtropfen lassen), 4verquirlte Eier, 150gr Schinkenscheiben in feine Streifchen geschnitten. Würzen nach Belieben. Viele fein geschnittene Kräuter dazugeben, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum...


    Füllung auf die Formen verteilen und schön glattstreichen. Obendrauf Tomatenscheiben legen, denn das Auge isst mit.


    Backen bei 200° (mehr Unterhitze als Oberhitze) ca. 40Min, je nach Formengrösse.


    Wenn der Cottage-Cheese gar zu flüssig ist, mische ich noch einen Löffel Maizena darunter, damit die Füllung nicht "durchsaftet".

    @MarryPoppins

    Zitat

    darf man es denn mitbringen wenn man in die Schweiz einreist?

    Wo kein Kläger ist, ist kein Richter... Wir in der Grenzecke gehen oft einkaufen in D und nehmen auch Fleisch/Wurst mit – es ist nur ganz wenig pro Person erlaubt. Wenn Stichproben gemacht werden und jemand bleibt hängen, wird's übel... Wobei die deutschen Grenzern den schweizer Grenzern telefonische Tipps geben.


    Die Grauamseln betrügen nie am Zoll, denn sie haben keine Nerven für sowas und auch kein kriminelles Gen. Ausserdem kann man ja bald wieder hinfahren.