@ Sweetylein

    Zitat

    im Urlaub in Ostfriesland

    DANKE, dass Du uns auch noch die Hintergrundgeschichte erzählt hast zu Deinem herrlichen Auflauf.

    Zitat

    "falscher Hase"

    Den gibt es bei uns am 4.Juni und ich mache ihn für die Freundin meines Sohnes. Sie ist Köchin von Beruf und da muss ICH mich schon ranhalten, wenn ich sie bekochen will.


    Wie machst Du die Hackfleischmasse? Ich nehme gehacktes Rindfleisch, Zwiebeln, 1 fein geschnittene Essiggurke, 1Schuss Ketchup, Fleischwürze natürlich und zum Binden ein eingeweichtes Brötchen und ein Ei. Wenn ich habe, kommt auch noch eine fein geschnittene, in Oel eingelegte Tomate dazu.

    @ Grauamsel

    Zitat

    Sie ist Köchin von Beruf und da muss ICH mich schon ranhalten, wenn ich sie bekochen will.

    Na ich denke doch, du musst dich mit deinen Kochkünsten nicht verstecken ;-)


    Dein Rezept für den "falschen Hasen" hört sich richtig gut an!


    Für eine Kastenkuchen-Form habe ich folgendes Rezept für den Fleischteig:


    - 1 kg Hackfleisch


    - 1 bis 2 Zwiebeln fein geschnitten


    - zwei eingeweichte Brötchen


    - zwei Eier


    - Maggi-Würze


    - Gemüsebrühepulver


    - Paprika-Pulver


    - evtl. "Mirador" ;-D (je nach gewünschtem Salzgehalt)


    - Pfeffer


    - frische oder getrocknete Petersilie


    In die Mitte kommen noch vier hartgekochte Eier. Machst du auch hartgekochte Eier in den Teig hinein?


    Ich kann übrigens keinen "echten Hasen" essen. Früher ging das schon, aber seit dem ich meine Racker habe, bringe ich das nicht mehr übers Herz :-/

    @ Sweetylein

    ich denke, dass unsere "falschen Hasen" etwa ähnlich schmecken! Danke für's Rezept. Ich koche die Eier 7Minuten und schäle sie dann vorsichtigstens, weil sie noch sehr weich sind. Dann kappe ich Spitze und Ende ein klein wenig, damit die Eier sich eng aneinanderdrücken lassen im Teig und jeder ein Stück Braten hat, in dem Eigelb drin ist. 7Minuten auch deshalb, dass durch das Backen des Bratens sich das Eigelb nicht grün verfärbt, weils zu lange an der Hitze ist.


    Echte Hasen esse ich auch keine, sie stehen mir zu nahe. Obwohl Hasenfleisch SEHR gut schmeckt. Auch mit "ganzen Fischen" habe ich Mühe und mit "ganzen Hühnern".

    @ Gänseblümlein?

    Hast du mehlige oder festkochende Kartoffeln benützt?

    @ all

    Heute möchte ich mal das Rezept von Grauamsel für Schweizer Kartoffelrösti ausprobieren. Dazu gibt´s einen gemischten Salat. Heute gibt´s kein Fleisch, das hatten wir diese Woche schon so viel... Bericht, wie die Rösti geworden sind, folgt...

    @ Sweetylein

    Zitat

    Bericht, wie die Rösti geworden sind, folgt

    ich hoffe, dass guuuuut - sonst probierst Du wohl nie mehr grauamslige Rezepte aus.

    @ Sayang

    Zitat

    Pfundstopf

    was ist denn das Feines???


    Bei uns gibt's ein Steak für den Märchenprinzen, für mich ein Pouletbrüstchen, dazu schmale Nüdelchen, Möhrengemüse und Salat.