Zitat

    Meine Maus hat abends eh schon immer Probleme mit Luft im Bauch, von daher bin ich da zur Zeit (noch) sehr vorsichtig... Wenn sich das eingespielt hat, werd ich nach und nach wieder "Blähendes" probieren.

    trinkst du Fenecheltee?? oder irgendwas mit Kohlensäure? das beides kann auch Blähung und Bauchweh verursachen ;-)


    Wir hatten zwar heute Mittag schon warm aber heute abend gibt es Kartoffelecken (selbstgemacht) mit Wiener

    Zitat

    Ich dachte Fencheltee soll man trinken, damit das Baby keine Blähungen bekommt Kenn mich da jetzt aber nicht so gut aus, habe selber noch keinen Nachwuchs...

    Das dachte ich auch, bis vor etwas über 2 jahren mir meine Hebi sagte, das zuviel davon Blähungen verursachen kann

    @ Sayang

    Ich denke du machst das schon richtig. :)z Wobei ich zugeben muss ich hab alles in mich reingestopft wozu ich gerade lust hatte. :-X Manchmal gab es dann eben etwas Bauchweh, aber ich wusste ja worauf meine Kleine reagiert und hab diese Dinge nur Vormittags oder Mittags gegessen. Am Abend war ich vorsichtiger. Also ob das nun Wasser mit Kohlensäure war, Obstsäfte (die ja einen wunden Po machen können) oder ob das Zwiebeln, Kraut und weiß nicht noch alles war.


    Am Anfang war ich auch vorsichtig, aber meine Hebamme meinte zu mir ich solle nicht zu übervorsichtig sein, das rächt sich sonst später, wenn sie selber essen. ;-) Aber wie gesagt du machst das schon richtig. :)_

    @ All

    Meine Großeltern kommen heute vom "Urlaub" zurück und ich werde Pizza machen. :-q


    Die Beiden wissen nur noch nichts von ihrem Glück. :=o

    Habe die Tage einen Kuchen gemacht, der auf der Zunge "zerfallen" ist im warmen Zustand. :-o


    Der hatte dann das Abendessen ersetzt und mein Freund hat über den halben Kuchen alleine aufgegessen. :-o Hatte ein wenig experimentiert und vier Eier getrennt, Eiweiß geschlagen, das Eigelb seeehhhrrr lange geschlagen mit Zucker, dass es sich weißlich färbte.


    Eine kleinere Tasse Wasser hinzu, eine kleinere Tasse Öl, dann, vier Päckchen Vanillepuddingpulver hinzu, Kokosmilch zum verflüssigen und drei große Esslöffel Cappuccinopulver(Latte Macchiato Variante hinzu) und Eiweiß untergehoben, ungefähr so 35 min gebacken in einer Silikongugelhupfform.


    Nach dem Backen, ein wenig abdampfen lassen und direkt in den Eissschrank, mit viel Eis drumherum.


    Etwas abkühlen lassen, raus mit dem Süßen da, probiert und war total erschrocken, als der Kuchen beim gewollten zerbeißen ein bisschen wie Watte zerfallen. Freund war ebenfalls angetan und ehe ich mich versah, ist der halbe Kuchen weggewesen. :-@


    Gefährlich, gefährlicher Kuchen... misslingt auch leicht (Zusammenfall, klitschig), aber sehr lecker, wenn man ihn richtig behandelt und zubereitet. :-q


    So, heute gab es aber Hirse in Sojamilch, Erdbeerspiegel drauf und je nachdem mit Eis dazu.


    Insgesamt war die Begeisterung meiner Familie wegen der Sojamilch eher nicht so groß :-/ Milch schmeckt halt anders und die bevorzugen auch eher Milchreis und Grieß, weniger Hirse. :-@


    Morgen gibt´s Spaghetti Bolognese. ":/ Auf den Parmesan freue ich mich jetzt schon. :-q

    Zitat

    Der wabbert richtig rum, war aber 60min im ofen und ist auch gut braun oben. Gibt sich das wohl noch wenn er abkühlt oder muss er länger backen? Hilfe {:(

    Typisches Käsekuchenphänomen, die wabbeln immer rum, aber sobald sie kalt sind, sind sie richtig schön und lecker. Man darf aber Käsekuchen nie warm anschneiden. :[] der verflüssigt sich sonst, bzw. läuft davon. ;-D (Jaja, ich habe so meine Erfahrungen... :=o )

    Du, Cleo, Dein "improvisiertes" Kuchenrezept spricht mich SEHR an und ich werde es ausprobieren. Zuerst aber noch ein paar Fragen: ist das Wasser unbedingt nötig, oder könnte man auch etwas mehr Kokosmilch nehmen? (Ich möchte den Kuchen nicht GAR so empfindlich/wattig haben, denn sonst misslingt er mir garantiert.) Die Möglichkeit, das Kunstwerk mit Eis zu umgeben, habe ich leider nicht. Soll ich es dann sein lassen mit dem Kuchen?

    Zitat

    Die Möglichkeit, das Kunstwerk mit Eis zu umgeben

    So, diese Frage war ja noch... Also keine Ahnung, weil ich den aber heute wieder machen muss, magst du vielleicht ein paar Stunden warten ;-D dann kühle ich ihn so aus und kann dir berichten.


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das einen Einfluss hat, es diente nämlich nur der schnelleren Möglichkeit zum Essen. ;-D


    Ich war jedoch letztendlich so von der Konsistenz überrascht, dass ich mich frage woran das liegt. Außerdem weiß ich, dass manche bei dem ursprünglichen Rezept, was eigentlich anders ist und nur -Puddingpulver, Eier, Zucker und Öl, Backpulver- zusammengerührt werden, Probleme hatten, weil er zusammenfiel oder ganz anders schmeckte. Hatte es auch erst so probiert, aber das war nix. Nach meinen Änderung war er aber total lecker. ;-D ;-D ;-D und hatte eine völlgi andere Konsistenz ;-D so richtig flaumig, weich, zerfallend.


    Also es ist schon wichtig, ihn gut zu behandeln und nicht alles zusammenzuwürfeln. ;-D