@ Sayang

    Dein Milchmädchendessert wird bei meinen Schleckbuben ein Hit werden! Danke fürs Rezept.


    Auch hier ist 5cm Schnee und das gab es Ende Oktober seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen noch nicht. Schade um die schöne, goldene Herbstpracht.


    Heute sieht es nach einer Spinatwähe aus. Dazu gibts Salat.

    Gibt es hier backende Menschen? Ich hab gestern die erste Torte meines Lebens gebacken (mal abgesehen von so simplen Sachen wie Philadelphiatorte, mir gehts um meherer Lagen die gestapelt werden mit Füllung). Und dann hatte ich folgendes Problem: Ich hatte die Torte gleich auf der Platte auf der ich servieren will, die hat aber einiges der Sahne abbekommen, mit der ich die Seiten versucht hab zu verschönern. Wenn ichs sauber machen wollte, bin ich immer wieder an die Torte gekommen. Deswegen hab ich sie dann doch noch mal hochgenommen mit sonem Tortenheber (sone Platte mit der man glaub ich eigentlich ne Hälfte Biscuit z.b. von der zweiten hochnimmt). Als ich sie dann aber wieder auf die gesäuberte Platte geben wollte, ist mir die obere Hälfte der Torte fast von der unteren gerutscht. War n Akt die da richtig wieder drauf zu bekommen. Nun die Frage: Gibts da nen Trick? Wie macht man denn sowas richtig?


    Bei uns gabs immer Kuchen, Torten nur seltenst, deswegen hab ich da keine Ahnung. Aber mein Mann liebt Torte, deswegen wollte ich mich da nun auch mal rantrauen.

    @ fraggle

    Ich lege ein Backpapier auf die Tortenplatte, welches grösser ist als diese. Dann baue ich die Torte auf und ziehe am Schluss vorsichtigstens das Papier darunter weg. Die Torte "stütze" ich dabei mit dem Spatel; meistens bekommt sie nur an der Stelle was ab und die kann ich gut retouchieren.


    Selber bin ich auch für den ultimativen Tipp empfänglich...

    Ich schneide einen breiten runden Rand aus Backpapier aus. Puh, kann ich schlecht erklären.


    Eine Art Ring, der so breit ist, dass er ein wenig unter die Torte ragt und den kompletten Rand der Platte verdeckt.


    Wenn ich die Deko fertig habe, reiße ich das Papier ein, und ziehe es unter dem Rand vor. Platte sieht also an den Rändern jungfräulich aus.


    Falls das, was ich schreibe, so unverständlich ist, wie ich gerade denke, male ich das morgen auf. ;-D

    @ Phil0mena

    DAS ist die ultimative Lösung vom Problem! Danke herzlich dafür. Ich werde mir die Mühe sparen, einen runden Rand zu schneiden, sondern einfach Backpapierstreifen ringsum legen und sie ein bisschen unter die Torte schieben. Dass ich in den letzten 40Jahren nicht darauf gekommen bin... Dooftussi halt.

    Sehr schön, ich danke euch vielmals....das klingt gut und echt praktisch! Der nächsten Torte steht also nichts im Weg. Habt ihr auch noch nen Tipp für ich für den Deckel aus Marzipan? Mein Problem dabei ist nur: wie kriegt ihr die Falten aus dem Rand? Schneidet ihr sie raus und drückt es dann an? Oder drückt ihr die ganzen Falten einfach weg? Oder lasst ihr die so? Meine Schwiemu, die doch sonst immer alles weiß in der Küche meinte sie lässt die einfach stehen, weil sies sogar optisch mag. Hm.

    @ phil0mena

    Zitat

    der Naturwissenschaftler

    ...das ist jetzt am Thema vorbei, passt aber wunderschön hierher und hat auch mit "Essen" zu tun.


    Meine Freundin ist Physikerin und als ich mich einmal über die vielen geplatzten Kirschen beschwerte und wetterte, dass diese früher hätten geerntet werden sollen, dann wären sie nicht geplatzt... erklärte sie mir die Osmose und zwar so, dass ich auch begriff, worum es ging. Nun weiss ich, dass ich über den vielen Regen hätte wettern müssen und nicht über die Bauern.


    Wenn mir Freundin also wieder mal Wichtiges anschaulich erklärt, feixe ich jedesmal: -Gottseidank, haben sie DICH studieren lassen! Das Geld war gut angelegt, so muss ich nicht dumm und unwissend sterben. (Ironiemodus beachten!)


    Sie erklärte mir auch sanftmütig, WARUM im Dampfkochtopf alles schneller gart - ich wusste bloss DASS das so ist.


    Empfehlung: tu' Deinen x:) täglich loben und preisen!

    Und jetzt ist der Post von fraggle hereingekommen... schon wieder Arbeit für einen Naturwissenschafter! Vielleicht hat da ein Mathemensch Tipps für eine faltenfreie Marzipandecke. Auch ICH würde gerne mit faltenfreien Torten brillieren - ich halte es nämlich wie fraggles Schwiemu: ich "behaupte", die Torten seien mit Faltenwurf schöner. (Die Wahrheit ist: ich kann es nicht besser!)

    Amselchen ;-) Danke für deine ehrlichen Worte. Ich denk mit rausschneiden sollte das gehen....aber wie man die schnittgeschichten dann glatt kriegen soll...hm. das sieht man doch sicher? na ich werds sicher irgendwann probieren, ich liiiiiebe Marzipantorte. Aber erst mal muss meine Raffaelo-Marzipan-Nougat-Torte gänzlich vernichtet werden...njamm.