Zitat

    Arme Ritter ;-D, ja, ich hab es nicht erwähnt, weil ich es nicht mag

    Aber Frau Dingens: wie kann man arme Ritter nicht mögen!

    Zitat

    Die Kalorien sind doch das Köstliche

    Und damit die Hüften wegen dem "Wumm vom Hüftgold" nicht fröhlich wackeln, isst man halt bloss EINEN armen Ritter.

    Zitat

    Das ist ein echtes LOGI-Frühstück wonach man garantiert nicht hypoglykaemisiert!

    Ja, Haweha, Logi wie aus dem Bilderbuch - MIR aber zu schwer als Frühstück. Magerquark ist bei mir auch der Renner.

    Danke für approving Feedback Grauamsel :)_


    Übrigens, neue Enthülungen zum erwähnten Gulaschtopf.


    Ich habe jetzt verschiedentlich verglichen, und zwar MIT und OHNE Fleisch-ANBRATEN.


    Ergebnis: Es geht sehr wohl auch OHNE. Ich kann, jedenfalls mit all dem zusätzlichen Gemüse drinn, + Tomatenmark, Knoblauch, evtl. auch noch ein EL Senf, keine geschmackliche Einbuße feststellen. Bin jetzt soweit dass ich auf diese Anbraterei konsequent verzichte, und ich habe folgende Vorteile: Die Umstände d.h. die Arbeit und der Dreck durch unvermeidlich ausspritzendes Öl entfällt. Und ich verzichte vollkommen auf den Genuss erhitzten Öles, was gesundheitlich nur von Vorteil sein kann. Pflanzliches Öl nehme ich lieber fast ausschließlich in verpackter Form zu mir, über Walnüsse, Mandeln und etwas Leinsamen, alle geschroten. Pflanzenöl ansonsten nur zu Blattsalaten!


    Beim Verbringen des Fleisches ist folgendes zu beachten: Das Pfund Rindsgulasch Kann in das noch kalte Wasser (1 3/4 L) gegeben werden. Nur muss man die Fleischstücke entweder einzeln reingeben oder mit zwei Gabeln voneinander trennen, sonst bleibt das alles 1 Klumpen. Ab "Wasser kocht="START" läuft die Zeit, auf Heizstufe 1 1/2 zurückdrehen und 1 h später erst kommt das Schweinsgulasch dazu, (Stufe 3 aufkochen dann wieder zurück auf 1 1/2) die Garzeit vom Schweinefleisch ist kürzer!r darauf achten dass das nicht als Klump zusammen bleibt. Gut 2h nach Start dann geschnittenes rohes Gemüse dazu, in Portionen, dazwischen aufkochen lassen: Weiskohl, Paprika, Zwiebeln.


    Nach 2 1/2 h eine Kaffemühle gemahlene Haferflocken, in wenig kaltem Wasser aufgeschlagen dazu [zur Bindung], sowie Tomatenmarkund/oder geschnittene Tomaten, 1 chin. Knoblauchknolle, Senf, Gewürzsalz.

    @ Haweha

    Zitat

    Vorbildliche Überwachung Deines Fadens

    *GRINS* - das war Zufall! "Eigentlich" arbeite ich an einer komplizierten Übersetzung, und wenn ich im Woxikon ein Wort nachschaue, gucke ich immer noch schnell bei med.1 rein...


    Muss irgendwie über den Frust hinwegkommen, dass das gesuchte Wort auch im Woxikon nicht vorhanden ist. DIE Wörter, welche ich kenne, sind AUSNAHMSLOS vorhanden - die, welche ich suchen muss, bloss SELTEN.]:D


    Und jetzt habe ich HUNGER bekommen, weil ich Dein Rezept gelesen habe - geschieht mir recht! Ich koche übrigens auch nahezu fettfrei, bekomme a) den Dünnpfiff von Fett und b)sollen Herzkranke möglichst wenig Fett essen. Die 4besagten Kilos, wirst Du messerscharf schliessen, sind also SÜSSE Kilos und Hypoglykämiker sollten nichts Süsses essen.|-o Theoretisch bin ich auf der Höhe, wie Du siehst - mit der Praxis haperts schwer. Und die Übersetzung ist mir auch verleidet - ich geh' jetzt ins Bett. Gute Nacht allseits, schlafts gut*:)