Ach liebe Amsel, das hast du wirklich lieb gesagt.


    Bei uns daheim heißt sie eigentlich "Geschlagene" das kennen aber auch die wenigsten, dann nennt man sie auch gerne "Oberländer Bratwurst" oder "Wollwurst" oder auch "nackte Würste" Oder "Würste ohne Haut".


    Ich sag ja zig Namen hat die Wurst und egal welchen ich benutze ich werde fast immer gefragt "Was für ne Wurst ist das?" ;-D


    Die Würste sind ooooober lecker. Ich mag die total gerne. Ich lass sie davor so fern ich die Zeit hab ein paar Minuten in einem Milchwasser (Ein guten Schuss Milch in einen Topf mit Wasser) auf dem Herd warm werden und dann brat ich sie in der Pfanne mit Butter an. :-q Da bekommen sie so ne schöne Farbe.

    Ach jetzt fällt es mir wieder ein was ich noch fragen wollte. Ich möchte am Mittwoch zur Geburtstagsfeier meiner Freundin den Nachtisch beisteuern. Ich hab mit ihr ausgemacht ich mach eine Himbeer-Quarkcreme. Ich möchte die Himbeeren pürieren und dann unter den Quark rühren wieviel Quark und Himbeeren brauch ich für 15 Personen? Ich hab noch nie für so viele Leute Nachtisch gemacht. Wäre sehr lieb wenn mir jemand helfen könnte mit den Mengen.

    Ich habe heute eine kleine Reise mit dem Zug unternommen und hatte mittags einen kurzen Zwischenhalt in einem grossen Bahnhof. Da gibt es natürlich viele Fastfoodketten und Bäcker. Neuerdings hat ein bekannter deutscher Supermarkt eine Filiale "to go" dort eröffnet. Und die haben eine Salatbar. Alles frisch. Man stellt sich was zusammen, Auswahl an Dressing und dann wird das Ganze gewogen, bevor es zur Kasse geht. Mir hat das gefallen. Schnell einen leckeren und nahrhaften Salat ohne zu warten. Ich finde, das haben sich die Manager gut ausgedacht.

    @ Dragon

    - den Tipp mit dem Milchwasser merke ich mir, eignet sich sicher auch für unsere Kalbsbrätwürste.


    Dessert: ich würde pro Person etwa 100gr. Quark rechnen und 50gr.Himbeeren - scheint mir ein guter Mittelwert zu sein. Ich nehme an, dass es kein Riesendessert (von der Menge her) sein soll nach einem guten Essen.

    @ afri

    - weichst Du die getrockneten Tomaten in Rotwein ein, bevor Du sie zu Sauce verarbeitest?

    @ Sauergurke

    solche Salatschalen (leckere Fertigmischungen) habe ich jeden Abend während meines Aufenthalts in Hamburg am Bahnhof geholt. Ein Briefchen mit Sauce konnte man dazu wählen - je nach Vorliebe. Zusammen mit einem Brötchen war so ein Salat ein Festessen, da ganz frisch und knackig und schön fürs Auge. * schwärm *