Was sind proteinreiche, leckere Lebensmittel?

    Hallo zusammen,


    seit ein paar Tagen habe ich so eine App, wo man eingeben kann, was man den ganzen Tag isst. Dadurch hat man eine Übersicht über die Kalorien, die man zu sich nimmt. Ausserdem kann man dort auch seine sportlichen Aktivitäten und so eingeben und man kann halt bissl kontrollieren, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Macht Spaß und ich finde es sinnvoll.


    Jetzt zu meiner Frage. Die App zeigt mir eigentlich jeden Tag, dass ich zu wenig Eiweiß zu mir nehme. Die üblichen Sachen wie Frischkäse oder Quark oder so, kann ich aber nur essen, wenn ich da Honig oder so drüber mache. Sonst bekomme ich das Zeug nicht runter. Aber Honig hat wieder so viel Zucker....


    Was esst ihr denn so an proteinreichen Lebensmitteln, die schmecken und wenig Fett/Zucker haben?


    Danke schon mal *:)

  • 32 Antworten

    Ich ess gerne Hähnchenbrust oder Rinderfilet, griechischen Joghurt, Skyr finde ich total lecker und hat zudem noch wenig Fett, Hüttenkäse (esse ich pikant oder auch gerne mal süß). Wenn ich meinen Eiweißbedarf abends nicht gedeckt hab, mach ich mir gerne mal nen Casein-Schokopudding oder trinke nen leckeren Eiweißshake :)

    Bohnen: rote, weiße, dicke.


    Tofu. Seidentofu (besonders gut für Schokokoladenpudding)


    Fisch in allen Variationen.

    Rinderfilet mag ich auch gerne. Aber das sprengt dann doch mein Budget ":/


    Wie gesagt, Hüttenkäse esse ich süß auch gerne mal. Aber ich will halt möglichst den Zucker reduzieren.


    Skyr muss ich mal probieren. Schon ein paar mal gesehen, aber noch nie probiert...


    Eiweißshake.... ja.... aber in den leckeren Shakes ist auch Zucker ":/ :-(

    Du kannst deinen Hüttenkäse mit süßem Obst aufpeppen, dann hast du immerhin nur Fruchtzucker, dafür keinen industriellen. Wenn ich mal Bock auf richtig süß hab, nehm ich gerne ein paar Flavedrops zum süßen bzw. für den Geschmack.


    Ich nehm für meine Eiweißshakes ungesüßte Mandel- oder Reismilch, nehme geschmacksneutrales Eiweißpulver und gebe entweder Himbeeren oder Mango rein, das schmeckt schön süß und ist natürlich :)

    Das sind ja schon mal alles super Tips, danke! :)= :)^


    Thunfisch esse ich auch öfter mal. Hatte aber gelesen, dass der mit Schwermetallen belastet ist.


    Ich muss mir da wirklich mal mehr Zeit nehmen. Auch gerade für die Vorbereitung für Mittagessen im Büro. Das lasse ich oft schleifen. Eigentlich esse ich nur abends richtig.

    Zitat

    Auch gerade für die Vorbereitung für Mittagessen im Büro. Das lasse ich oft schleifen. Eigentlich esse ich nur abends richtig.

    Geht mir auch so. Was ich fürs Büro auch noch super praktisch finde, sind Wraps, mal gefüllt mit Tomate Mozarella, mal mit Avocado, Hühnchen, mal mit Thunfisch. Da kann man sich richtig austoben. Ansonsten gibts bei mir im Büro halt oft Quinoa-Salat. Wir haben leider keine Mikro und deswegen beschränke ich mich dann auf Sachen, die kalt gut schmecken.


    Das mit dem Thunfisch hab ich auch gelesen und meinen Konsum auch schon stark eingeschränkt. Ganz darauf verzichten möchte ich aber nicht, weil ich Thunfisch echt gerne mag. Ich kauf jetzt halt nur noch den (teuren) nachhaltig gefischten, damit ich mir darüber (hoffentlich) keine Gedanken mehr machen muss.

    Käse in allen Vatiationen, wenn man ihn mag. Von Bratkäse über sämtliche deftige und buttrige Hartkäse über die köstlichsten Weichkäse bis Limburger und Sahnekäse ist alles drin, nur Streichkäse würde ich wegen des Phosphatgehalts weglassen. Käse lässt sich hervorragend kombinieren mit Gemüse und Salaten.

    Zitat

    Was esst ihr denn so an proteinreichen Lebensmitteln, die schmecken und wenig Fett/Zucker haben?

    Linsen, Bohnen, Erbsen, Lupinen- diese auch gerne in Aufstrichen, Bratlingen oder als Nudeln (es gibt Nudeln die 100% Linsen oder Bohnen oder Erbsen sind), feine Haferflocken, Seefisch, Sauermilchkäse, Eier, ...


    Bei Proteinen sollte man auch die biologische Wertigkeit nicht vergessen.

    Finde ich jetzt nicht unbedingt. Klar, Mozarella zB ist schon recht fett, aber beim Hartkäse kannst du dir auch ganz einfach den wirklichen Fettgehalt ausrechnen. Der ist oft mit F.i.Tr. angegeben und dann erschrickt man natürlich erst mal.


    Ich persönlich bevorzuge aber gerade bei Milchprodukten die Vollfettvariante, da bei den Magermilchprodukten dafür wieder mehr Zucker enthalten ist. Es gibt auch Studien, die belegen, dass man durch Magermilchprodukte nicht schneller oder besser abnimmt, als mit der Vollfettvariante.