• Weihnachtsplätzchen - Inspirationen und Rezepte

    (Urspr. Titel aufgrund des Verlaufes angepasst von "Weihnachtsplätzchen 2016")
    Wisst ihr schon welche Leckerbissen ihr backen werdet ? Ich suche ein Lebkuchenrezept mit Roggenmehl, Pottasche/Hirschhornsalz und das der Teig wenigstens eine Woche liegenbleibt. Ich habe schon einiges durchgesucht, http://www.nachttopf.de/ und hier
  • 109 Antworten
    Zitat

    Das war jetzt irgendwie keine Antwort auf meine Frage. ;-D

    Das kann ich auch, kuck:


    Ich mache mit dem Eiweiß immer Makronen.


    ;-D

    Lien

    Ich kenne höchstens Schwarzweiß Gebäck das aufgerollt wird. Oder du meinst Bisquitrolle, aber das ist Kuchen.


    Gestern habe ich noch einen Lebkuchenteig gemacht der über Nacht trocknen sollte. Das ist jetzt im Kuchen.


    Habe keine Eier und Weizenmehl mehr, nur jede Menge Roggenmehl. Wieso ich davon soviel habe weiß ich auch nicht. Da muß ich noch mehr Lebkuchen backen 8-) .


    Zuviel Eiweiß und keine Makronen backen wollen ? Schwierig.

    Morgen ^^


    Heute fange ich an zu backen :-)


    Wegen dem Schmalz, besorg dir doch einfach Grünen Speck, schneid ihn in kleine Würfel und lass ihn aus. Die ausgelassenen Würfel (Grieben) kann man auch wundervoll knuspern. Brauchst du nicht das ganze Schmalz kannst du es mit Gewürzen verfeinern (oder Zwiebeln, Äpfel, Grieben) abfüllen in Gläser kalt werden lassen und verschenken :-) Gibt nen leckeren Aufstrich (Zumindest laut meiner Mama. Ich habe es nur gemacht, nicht probiert).

    @ :)

    Oh, Schmalz habe ich jetzt.


    Schmalz wurde früher aus Flomen gemacht, genau weiß ich das nicht, machte meine Mutter immer und ich mochte das nicht. Natürlich ist das ein gutes Geschenk .

    Große Vorratsdosen kriegt man oft umsonst, wen man wen kennt der in einer Großküche arbeitet.


    Ich habe welche, wo mal Kakaopulver und Kaffee drin war.

    Nettes Eiweißrezept:


    http://www.chefkoch.de/rezepte/1982051321475592/Cornflakes-Mandel-Kekse.html


    Ich verzichte auf Oblaten, so bleiben dann

    übrig und im Ofen sind die schnell gemacht.


    Und da braucht man 4 Eiweiß und noch weniger Zutaten


    http://www.chefkoch.de/rezepte/1583061265792762/Walnuss-Schaeumchen.html

    Allerdings sind halt in beiden Rezepten auch nur 7 Eiweißeier innen, evtl. kann man noch eine Menge an Eiweiß im Ei dazugeben, aber dann sind wir auch nur bei 9. ":/

    Bei Resteiweiß fallen mir noch Kokosmakronen und (nicht weihnachtlich aber egal xD) schwäbische Wibele ein.


    http://www.chefkoch.de/rezepte/1145711220940932/Schwaebische-Wibele.html


    :)

    plüschbiest,

    Bei uns gibt es große Keksdosen, aber die werden für Plätzchen gebraucht. Bei uns im Heim werden auch Weihnachtsplätzchen gebacken.

    gauloise

    Hatte geschrieben,

    Zitat

    Hm, ich stecke gerade in der gegenteiligen Problematik: wohin mit dem Eiweiß? ;-D Mich nervt an sämtlichen Makronen- und Baiserrezepten immer, dass diese Kekse ewig im Backofen brauchen. Ich habe 3 Keksteige aus 5kg Mehl im Keller, da morgen die große Backaktion stattfindet...gibt es ein Rezept zur Eiweißverwertung, was halbwegs flink gebacken ist?

    Also keine Makronenrezepte. Das wäre ja auch einfach ;-D