• Weihnachtsplätzchen - Inspirationen und Rezepte

    (Urspr. Titel aufgrund des Verlaufes angepasst von "Weihnachtsplätzchen 2016")
    Wisst ihr schon welche Leckerbissen ihr backen werdet ? Ich suche ein Lebkuchenrezept mit Roggenmehl, Pottasche/Hirschhornsalz und das der Teig wenigstens eine Woche liegenbleibt. Ich habe schon einiges durchgesucht, http://www.nachttopf.de/ und hier
  • 109 Antworten

    Ich mache Mandelbrot. Das sind sehr leckere dünne Mandelkekse, ungefähr so:


    http://www.chefkoch.de/rezepte/223281092385362/Mandelbrot.html


    Und ich mache Elisenlebkuchen. Rezept von der Lebkuchen-Glocke.



    Und aus Rest-Eiweiß würde ich mit Zwiebeln, noch 1-2 Eiern und bisschen Schinken Rührei draus machen. :-) Nur Süßkram ist doch auch nix. o:)

    Dann gib mal eine rüber zum Probieren. ]:D


    Meine Walnussmakronen sind auch fertig, ein Blech ist leider einen Tick dunkel geworden. Muss die Temperatur im Rezept korrigieren.

    Danke für die vielen Tipps! Das Rezept von Cleo klang etwas merkwürdig, aber schön einfach, daran versuche ich mich mal. Wobei ich nach dem gestrigen Großkampfbacktag eigentlich keine Lust mehr habe und überhaupt nie wieder Kekse sehen will. ;-D Das waren mal wieder gut 70 Bleche.

    70 Bleche Koksmakronen? Woher hätte ich das Einstiegskapital nehmen sollen?! ;-D


    Nee, nee. Ich backe in der Weihnachtszeit nur genau einmal, das muss dann für alle reichen. Deswegen diese Riesenmengen.

    Nun, schon Hildegard von Bingen kannte sich mit glücklichen Keksen aus. Sie nahm Zimt als Zutat.


    Heute Morgen habe ich meinen Lebkuchenteig verbacken. Der Teig war sehr zäh und ließ sich schlecht kneten und ausrollen. Mir schmerzt ein Gelenk vom Daumen, hoffentlich verschwindet das wieder.


    Morgen muß ich die Plätzchen glasieren.


    Ich möchte noch Weihnachtsschokoli machen.

    Zitat

    70 Bleche Koksmakronen? Woher hätte ich das Einstiegskapital nehmen sollen?! ;-D

    Rücklagen vom letzten Jahr ;-D .

    Zitat

    Nee, nee. Ich backe in der Weihnachtszeit nur genau einmal, das muss dann für alle reichen. Deswegen diese Riesenmengen.

    Wie lange brauchst du dann dafür?

    Guten Morgen :-D


    Bei uns gab es dieses Jahr Dattelmakronen, Ahorn-Walnussplätzchen, Lebkuchen (da braucht man 7 Eiweiße für !)


    und zur Eigelbverwertung Traumstücke:


    Teig


    500 Gramm Mehl


    5 Stück Eigelbe


    250 Gramm Butter


    150 Gramm Zucker


    20 Gramm Vanillezucker,

    Habe nicht alles gelesen, aber hatten wir weiße Lebkuchen schon? Das ist ein Bisquit-Rezept mit Mandeln und Orangeat/Zitronat, superleicht zu machen und ohne die ewig lange Gärzeit.


    Ich backe nur dieses eine Rezept und mache daraus dann Domina-Steine (sic!), diesmal auch mit Marzipan, da die Kollegin nicht mehr im Team ist, die kein Marzipan mag (und für die ich diese Tradition überhaupt erst anfing, seufz).