• Welche Symptome bei Vitamin D Mangel?

    Hallo ihr lieben,mich würde mal interessieren welche Symptome ihr bei vitamin D Mangel hattet? Lg mandy
  • 67 Antworten
    Rebecca 88 schrieb:

    hi ich habe ein wert von 16 der Hausarzt sagt is nicht so schlimm,das hat jeder 2. Bin extrem müde. Kaputt antriebslos, oft dauer krank. Vergesse viel. Zugenommen. Keine Ahnung die Ärzte nehmen es nicht ernst.

    Da könnte auch eine Schilddrüsen-Unterfunktion hinter stecken.

    Das solltest du mal testen lassen.

    Aber lieber nicht von diesem Arzt, der dich nicht ernst nimmt!

    Benita hat recht, den solltest du wirklich wechseln. Und deine Schilddrüse läßt du am besten von einem Facharzt (Endokrinologe) checken, denn Allgemeinärzte unterschätzen solche Probleme leider oft...

    Rebecca 88 schrieb:

    hi ich habe ein wert von 16 der Hausarzt sagt is nicht so schlimm,das hat jeder 2. Bin extrem müde. Kaputt antriebslos, oft dauer krank.

    Vermutlich 16 ng/ml. Das wäre ein leichter bis mittlerer Vitamin-D-Mangel. Der gesundheitlich optimale Bereich fängt bei ungefähr 32 ng/ml an.


    Manche Labore geben den Vitamin-D-Spiegel aber in nmol/l an (Nanomol pro Liter). Der Umrechnungsfaktor ist 2,5. Falls Du 16 nmol/l hast, entspricht es nur rund 6 ng/ml, das wäre dann zweifellos ein schwerer Mangel.


    Lass Dir ggfs. einen Ausdruck/Kopie der Laborergebnisse geben.


    Wurde das Vitamin B12 auch getestet?

    Wieso fragst du warum?


    Und ich werde eigentlich von einigen Ärzten gefragt, wie es mit meinem Vitamin D Spiegel aussieht. Ob der mal kontrolliert worden ist.


    Und wenn du dich mit Blablabla abgibst, ist das deine Entscheidung.


    Gerade auch die Endokrinologen nehmen da bei mir immer einmal pro Jahr 6 Röhrchen Blut ab, beinhaltet auch Vitamin D. Selbst Vitamin B wurde bei mir mitgetestet.

    die haben auch ein ganz anderes Budget für Blutabnahmen als ein Hausarzt.


    Ich gerate bisweilen auch mal an dumme, ignorante Ärzte. Aber zu denen muss ich dann auch nie mehr hingehen.

    Noch ein Tipp: Blutabnahmen, die der allgemeinen Kontrolle dienen, immer zeitlich so legen, dass sie am Anfang eines Quartals sind. Da haben die Ärzte noch genug Kontingent frei. Was besonders wichtig ist, auch ins erste Quartal legen.


    Sollte da etwas außer der Reihe sein, hat man aber auch weiterführend gut Chancen, dass Werte kontrolliert werden.


    Im letzten Quartal kann es nämlich durchaus so sein, dass man da schlecht "bedient" wird.

    wow danke . Was sind das für Ärzte im ernst. Hatte im März ein wert von 16. Der aber nicht noch mal getestet werden muss, wäre zu früh. Obwohl ich 35 kg zugenommen habe und unter Depressionen leide. Und daher krank bin..

    Rebecca 88 schrieb:

    hi ich habe ein wert von 16 der Hausarzt sagt is nicht so schlimm,das hat jeder 2. Bin extrem müde. Kaputt antriebslos, oft dauer krank. Vergesse viel. Zugenommen. Keine Ahnung die Ärzte nehmen es nicht ernst.

    16 ist zu niedrig, du kannst den Hausarzt einfach bitten dir Tropfen zu verschreiben, ansonsten wechsle den Arzt