Zitat

    hast du schonmal so viel sport gemacht, dass du am abend fix und alle warst und dich cniht mehr bewegen kontnest? ich rede hier nicht von ein paar minuten joggen, oder 2stündchen. ich red hier von vier bis 5 stunden sport

    Stell dir vor,ich hab auch schon mehr Sport gemacht als "ein paar Minütchen joggen".

    Zitat

    und dann schreit der körper nur so nach vitaminen und nährstoffen. natürlich wil ler dann ALLES. auch wasser. aber jeder weiss: zb destilliertes wasser entzieht dem körper elektrolyte. ISOTONISCH ist hier das stichwort.

    Auch hier, stell dir vor, das weiss ich! :=o Und ich glaube (nein, ich habe keine Quelle, denn ich behaupte nicht, dass es so ist) dass dann isotonische Getränke oder Wasser und feste Nahrung besser sind als Bier.

    Zitat

    du redest dann von wasser, stellst mein körpergefühl in frage. ich alelrdings stelle deine kommentare in frage, die nur auf klischees beruhen.

    Nein, ich stelle dein Körpergefühl nicht infrage, ich stelle deine Annahme, dass deine Erfahrungen allgemeingültig sind infrage. Ausserdem erkenne ich kein Klischee in meinen Beiträgen. Im Gegensatz zu deinen!!! ("Frauen und Bier"...)

    Zitat

    [...]

    Zitat
    Zitat

    Ohne Worte...


    Es würde dir und deinen sozialen Kontakten gut tun, wenn du dich weniger überheblich und herablassend äussern würdest. Und wer mit einer solchen Rechtsschreibung von Grundlagen des Wissens spricht macht sich mindestens unglaubwürdig.


    Lieber TE, es tut mir leid, dass mein Beitrag bis jetzt off-topic ist, aber sowas kann ich nicht stehen lassen. Vielleicht kannst du mal nach Studien googlen, welche Bier mit Wasser oder isotonischen Getränken vergleichen? Also wissenschaftliche Studien, keine Zeitungsartikel. Würde mich auch interessieren, wenn du was findest @:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    aber jeder weiss: zb destilliertes wasser entzieht dem körper elektrolyte.

    soweit ich weiß ist das auch schon überholt. Es gibt sogar Leute, die schwören auf destilliertes Wasser und trinken sonst nix anderes mehr, aber um aufs Thema zurückzukommen. Im normalen Leitungswasser oder Mineralwasser sind eigentlich genug Mineralien enthalten, das man das auch problemlos nachm Sport trinken kann.

    Apfelschorle ist auch total ungesund. Der ganze Fruchtzucker.. tststs.. :|N


    Man kann sich auch durch übertriebens Gesundheitsbewußtsein selber krank machen. Genüße sind für das körperliche Wohlbefinden ebenso wichtig wie der Verzicht auf ein Übermaß davon.


    Was es an alkoholfreiem Bier groß auszusetzen gibt, erschließt sich mir nicht. Wer sich nur von Wasser und Salat ernähren möchte, der soll dies tun. Es aber als einzig richtige Ernährungsform dazustellen, der outet sich selbst als Extremist.

    alkoholfreies Weissbier/Weizenbier:


    Vorteile:


    - isotonisch (Wasser kann gut aufgenommen werden)


    - viel Kalium (Wasser kann von Muskeln gut aufgenommen werden)


    - B-Vitamine (Regeln Eiweiss-Haushalt im Koerper)


    - viele Mineralstoffe (laden den Koerper wieder auf nach dem Sport)


    - Polyphenole (Entzuendungshemmend und staerkt das Immunsystem)


    - Alkoholgehalt von 0,5% (keine Auswirkungen laut Studie)


    Nachteile:


    - ?


    Wasser:


    Vorteile:


    - ?


    Nachteile:


    - kann mit den obrigen Vorteilen nicht konkurieren


    Mein Fazit:


    Erdinger Weissbier alkoholfrei ist ein besseres Sportgetraenk,


    als Gerolsteiner Mineralwasser (beste M.W. das ich kenne).

    Übrigens bekomm ich das alles auch, indem ich mich ausgewogen ernähre nach dem Sport.


    Wenigstens kommst du uns nicht auch noch mit Gatorade & Co ;-)

    @ Öndurdís:

    1. Du hast es erkannt! Ja, es gibt unterschiedliche Mineralisierungen, deswegen habe ich das meinermeinung best-mineralisierte Wasser mit Bier verglichen und es wird um laengen geschlagen.


    2. Natuerlich kannst du dich auch ausgewogen ernaehren aber das steht hier garnicht zur Debatte, sondern ob Bier ein besseres Sport Getraenk ist als Wasser und welches Bier das beste "Sportbier" ist.


    3. Gatorade ist teuer und alle Stoffe sind zugesetzt und nicht natuerlich wie beim Bier. Von Gastronado halte ich ebenso wenig, wie von Vitamin Tabletten (habe ich schon alles ausprobiert und fuer schlecht befunden).

    Zitat

    3. Gatorade ist teuer und alle Stoffe sind zugesetzt und nicht natuerlich wie beim Bier. Von Gastronado halte ich ebenso wenig, wie von Vitamin Tabletten (habe ich schon alles ausprobiert und fuer schlecht befunden).

    Deswegen bin ich ja froh, dass du die nicht genannt hast.


    Also verstehen kann ich es schon bis zu einem gewissen Grad. Alkoholfreies Bier stelle ich mir von der Zusammensetzung her auch besser vor, als dieses eklige, überzuckerte Iso-Zeuch.


    ;-)

    Anscheinend werde ich konsequent überlesen, aber ich untermauere das jetzt mal einfach für diejenigen, die es interessiert:

    Zitat

    Als Sportlergetränk sind alkoholfreie Weizenbiere nicht grundsätzlich zu empfehlen. Denn nicht alle sind isotonisch, auch wenn es draufsteht. Außerdem haben alle Biere im Test zu wenig Natrium und zu viel Kalium für Ausdauersportler. Eine korrekte Deklaration fällt vielen Anbietern offensichtlich schwer, und so gab es Punktabzüge für fehlerhafte Nährwertangaben. Quelle

    aber ich habe auch das Gefühl, dass man sich Bier als Sportgetränkt schon ein wenig schön redet und alles andere sowieso nicht gelten lässt.


    Wieso macht man dann überhaupt einen Thread auf?

    @ schnieki

    Zitate aus deiner Quelle


    1.) "Die Mehrheit der Biere bekam die Noten "gut" oder "befriedigend""


    Erdinger Weissbier alkoholfrei hat bei Stiftung Warentest eine 2,2 bekommen, was will man mehr?


    2.) "Als Sportlergetränk sind alkoholfreie Weizenbiere nicht grundsätzlich zu empfehlen"


    nicht Grundsaetzlich..


    3.) "Denn nicht alle sind isotonisch, auch wenn es draufsteht"


    Erdinger Weissbier alkoholfrei ist isotonisch.


    4.) "Außerdem haben alle Biere im Test zu wenig Natrium und zu viel Kalium für Ausdauersportler"


    Mit Ausdauersport kenne ich mich nicht gut aus, da ich Kraftsport betreibe, allerdings kann man Natrium auch anders aufnehmen und dass da zu viel Kalium drinne sein soll ist voelliger Schwachsinn O.o


    5.) "Eine korrekte Deklaration fällt vielen Anbietern offensichtlich schwer, und so gab es Punktabzüge für fehlerhafte Nährwertangaben"


    Die Deklaration bei Erdinger Weissbier alkoholfrei ist laut Stiftung Warentest befriedigend und falls wer eine andere Sorte konsumieren sollte, kann er im internet meist die richtigen Angaben finden.


    PS: Warum sollte ich mir alk freies Bier bitte schoen reden? So der geschmackliche Knueller ist das ja nicht, ich versichere dir das es mir nur um den Gesundheitsaspekt geht.


    Zu "alles andere sowieso nicht gelten lässt" faellt mir nichts mehr ein, ich habe auf alle Kontras reagiert und bis jetzt hat mich halt keins ueberzeugt. Mir kommt es eher so vor, als wenn einige Oekofanatiker Bier schlecht reden wollten, aber....


    Ich machte den threat uebrigens auf, weil ich gerne eine Antwort auf meine Frage bekommen haette. Jetzt wo sich die Frage eher dahingehend veraendert hat, ob alkfreies Bier ueberhaupt gut ist oder nicht; diskutiere ich gerne mit um meinen Horizont zu erweitern. Bitte spar dir solche ueberspitzen aussagen in Zukunft!


    ;-D

    @ Messagio

    Zitat
    Zitat

    nur in Maßen empfehlenswert.

    Viele haben Probleme mit der Rechtschreibung und lesen/verstehen vielleicht: nur in Massen empfehlenswert!


    (mit eigenen Augen und Abscheu diese Woche gesehen)

    Vielleicht jemand aus der Schweiz? Dort wird kein ß verwendet, sondern stets ss.