Wie abnehmen eigentlich funktioniert!! Meine Abnehm Geschichte

    Hallöchen zusammen,



    Hier möchte ich gerne meine Geschichte und Erfahrungen mit euch Naschkätzchen teilen, und wie für mich die letzten 3 Monate mit meiner "Diät" verliefen. (Sry für die Textwand,TL;DR gibts unten am Ende für die Lese Faulen)


    Kurz zu mir, ich bin Steffi, 23 und hatte ein Spitzengewicht von 87kg und das ich unzufrieden mit meiner äußeren Erscheinung war ist noch untertrieben, also musste nach 7 Jahren verkackten Diäten eine Änderung her!:



    Akt 1: Warum nehm ich nicht ab?, Die Wegfindung wie abnehmen funktioniert!



    Jeder kennt doch diese eine Person im Freundeskreis die soviel und vorallem was sie will essen kann und einfach nicht zunimmt und ihre tolle Figur beibehählt. Das hat mich, die schon immer "pummelig" war um das böse F Wort nicht zu sagen, und schon zahlreiche Diäten und Ernährungspläne erfolglos durchgearbeitet hatte, auf die Frage gebracht...warum nimmt die nicht zu? und warum nehm ich selbst mit ansträngenden Diäten nicht ab?!?


    Antwort: Ihr Stoffwechsel läuft besser und sie macht Sport.


    So, da ich nicht wirklich Lust auf Sport habe, muss ich also meinen Stoffwechsel andersweitig ankurbeln und die Verbrennung von Fetten. Nach einiger Sucherei bin ich auf gemahlenen Schwarzen Pfeffer gestoßen, der wohl den Stoffwechsel ziemlich gut ankurbeln soll (bei min 1TL pro Mahlzeit). Total motiviert habe ich also mir meine Mahlzeiten mit Pfeffer paniert und auf die Reaktionen gewartet. Die Reaktionen von einem höheren Stoffwechsel sollte ein Hitze oder Wärme Gefühl im Körper und vorallem an den Händen und im Gesicht. Nur ist leider bei mir nichts passiert, selbst nach einigen Tagen nicht. Also zog ich wieder auf die Reise nach Informationen warum das bei mir net funktioniert.


    Der Grund das bei mir nichts passiert ist war die verstopfte Lymphe. Die sich über jahrelanges Essen von Nudeln, Brot (Gluten) verstopft hat, die verstopfte Lymphe sorgt übrigens auch für Wassereinlagerungen und hilft bei einem noch kommenden Problem, also dreifach gut die Lymphe wieder frei zu kriegen!


    Nur wie? Ich habe 3 Gängige Methoden dafür gefunden, die erste sind teure Medikamente (nein danke bin knapp bei Kasse), dann Sport (argh mein Erzfeind!), und auf Gluten verzichten. Da auf Gluten verzichten ziemlich schwierig klingt wenn man mal überlegt das das heißt kein: Brot, Nudeln, Teigwaren allgemein Körner Produkte und ,auch wenn nicht ganz so schlimm, Kartoffeln und Reis. Da habe ich einfach mal eine bekannte gefragt die auch seit längerem Glutenfrei lebt wie die so ihr Essen gestalten, nach dem gespräch war ich ziemlich erleichtert und überrascht was man sich alles zum Essen zaubern kann was nicht nach "Diät-Fraß" schrie, den man sonst nie essen würde.


    Bemerkung nebenbei: Also da ich mich nach mehreren Untersuchungen im Internet, um das bisherige in Erfahrung zu bringen, Mittlerweile auf den Inhalt eines Videos auf Youtube fixiert habe das alles was ich mir bisher zusammengereimt habe enthält, nur noch mal schöner erklärt und zusammenfasst und noch viel weiter geht als ich wahrscheinlich je gekommen wäre, verlink ich das mal am Ende da das ab diesem Punkt in meiner Geschichte mich hauptsächlich Inspiriert hat weiterzumachen, ist super Interessant aber ziemlich langwierig).


    Mein neuer Essensplan zur Lymph Entstopfung sah nach dem Gespräch mit meiner Freundin und Eigenrecherche für die nächsten 3-4 Wochen erst mal so aus:


    (zu allem gibts immer 1TL Schwarzen Pfeffer dazu, außer auf die Banane..) Morgens eine Banane oder eine Pfanne gefüllt zu 1/3 Fleisch, 1/3 Eier und 1/3 Käse . Mittags eine Gemüsepfanne mit sehr viel Sahne, persönlich fand ich die Asia Gemüse Pfanne am besten mit einem Extra Döschen mit Erbsen/Mais/Möhren.


    Vielleicht wundern sich jetzt ein paar warum die Mahlzeiten nicht nur Glutenfrei sind sondern auch kaum Zucker aber dafür sehr sehr fettig sind. Das ist einerseits damit der ganze Pfeffer für den Magen verträglicher ist. Warum kein Zucker und viel Fett bringt uns auch schon auf das eigentliche Ziel jeder Diät hin: Die Glykogen-Reserven abbauen.



    Akt 2: Ziel gefunden, jetzt nur noch einen Weg schaffen!



    Was sind Glykogen-Reserven? Das ist nichts anderes als Energie Speicher in Form von Zucker/Kohlenhydrate. Die Fettablagerungen können wir nicht richtig auflösen solange die Glykogen-Reserven noch da sind, da Zucker sehr viel schneller verbrannt wird als Fett wird dieser solange er vorhanden ist immer bevorzugt. Das ist ja auch nichts neues wenn man schon mal von Low-Carb gehört hat. Da ich aber auch schon eine Low-Carb Diät ohne Erfolg hinter mir habe müsste es doch jetzt genauso laufen? Nö! Die Meinungen bei Low-Carb gehen ja bekanntlich stark auseinander, für die einen ist es die wunder Diät, für die anderen eine reine körperliche Belastung ohne Erfolge (das zweite war bei mir). Der Grund warum das auch zum Beispiel bei mir nichts geholfen hat mit der Low-Carb war die zuvor erwähnte verstopfte Lymphe. Denn als die nach den 3-4 Wochen mit dem Ernährungsplan wieder halbwegs frei war, lief auch alles wie es sollte.


    Der Pfeffer hat funktioniert und meinen Stoffwechsel angekurbelt, dadurch hab ich fleißig verbrannt ohne was zu tun, die ersten Pfunde schmolzen dahin, nur nach der freien Lymphe und der richtigen Ernährung kommt das nächste Problem: Übersäuerung.


    Geäußert hat sich die Übersäuerung in Müdigkeit, Kraftlosigkeit und allgemein unwohl sein. Das abnehmen hat auch recht schnell aufgehört zu funktionieren. Also ist der nächste Schritt: die Übersäuerung loswerden. Da die Lymphe auch teilweise entsäuert waren die Symptome nicht so schlimm wie bei meiner ersten Low-Carb. Die starke Übersäuerung bei einer Low-Carb kommen durch die starke Verbrennung der Zucker Reserven zustande da bei der Verbrennung Energie und Milchsäuren entstehen. Bei meiner Variante mit dem Pfeffer heißt das nochmehr Verbrennung und nochmehr Säuren, also was dagegen tun? Die Lösung des Übels: Mineralien. Man hierhat wieder die Möglichkeit einfach Mineralhaltig zu essen oder auf Nahrungsergänzungsmittel zu wechseln. Auch wenn ich die Ergänzungsmittel für Schabernack und Abzocke halte, habe ich hier im Punkto Mineralien darauf zurückgreifen müssen da diese Mittel ohne Nebeneffekt genau das liefern was ich brauchte....und das der einfachste und schnellste weg hierbei ist abzunehmen, man kann sich aber auch wenn man das nicht möchte einfach sehr Mineralreich Ernähren. Jetzt haben wir eine Freie Lymphe, einen guten Stoffwechsel, abbauende Zuckerreserven mit kommenden Fettabbau, Wassereinlagerungen gingen durch die Lymphe zurück, und die Übersäuerung nimmt nicht überhand durch die Mineralien.


    Anfürsich kann man so damit abnehmen, es ist aber trotz der ganzen kleinen Lösungen der üblichen Probleme beim Abnehmen immernoch eine Belastung für den Körper. Da der ganze Körper gereizt ist und überall auch Entzündungen enstehen können, brauchen wir zum abrunden des ganzen noch etwas Entzündungshemmendes. Die Antwort darauf ist Kurkuma, oder besser gesagt das darin enthaltene Kurkumin. Man kann sich hierfür reines Kurkuma kaufen aber der handelsübliche Curry streuer ausm Supermakrt reicht auch vollkommen aus, da im Curry 70% Kurkuma enthalten ist. Damit wir nicht zu einfach zum Ende kommen gibt es da nich ein kleines Problem, Kurkuma ist nicht gerade gut aufnehmbar vom Körper. Die Lösung für des Problems Lösung? Wasserlösliche Omega 3 Fettsäuren, wichtig hierbei ist das es wasserlösliche sind weil sonst das ganze nicht funktioniert. Die Kurzform des Prozesses: Die wasserlöslichen Omega 3 fettsäuren binden sich so mit dem Kurkuma und schleusen es durch den Darm das ein ~150facher effekt vom Kurkuma erreicht werden kann. Zum Kurkuma gibts auch einen sehr Interessanten Beitrag den ich auch mal unten verlinke. Mit dem beiden sachen zusätzlich zum Rest verlief das abnehmen bei mir Reibungslos weiter.



    Akt 3: kommt in den Kommentaren wegen längen Begrenzung :P





    Das waren meine letzten paar Monate [IMG:http://diaet.abnehmen-forum.com/images/smilies/icon_smile.gif]. Ich würd gern noch was abschließend sagen aber ich darf nur 10k Zeichen schreiben-.-.

    [...]


    Für die Faulen das TL;DR:


    Ziel: Stoffwechsel anregen -> Lösung: schwarzer Pfeffer -> funkt. nicht weil: Lymphe verstopft und Übersäuerung -> Lösung: Gluten frei essen und Mineralien -> Problem: Körper gereizt durch hohe Verbrennung -> Lösung: Kurkuma + Omega3 -> Problem: Jojo´s effect -> Lösung: fettlösliche Vitamine + Omega3->Ziel:abnehmen -> Resultat:Erfolg



    (PS: ich hoffe irgendwer hat die JoJo´s Referenz bemerkt xD)

  • 37 Antworten

    Akt 3: Die Zeit danach, und der bizarre Jojo Effekt



    Das waren jetzt die meisten wichtigen Informationen und eine grobe Übersicht wie ich auf diese Diät gekommen bin. Nach dem Abnehmen, oder eher sehr kurz vor meinem Zielgewicht kam auch die Lust mich zu Bewegen, da ich wenn ich jetzt laufe nicht das Gefühl habe das mir alle Gelenke zerbersten. Ich habe jetzt in ein bisschen mehr als 4 Monaten 28kg runter mit Spaß am Essen und ohne Sport. Die Umstellung beim Essen ist Anfangs doch ziemlich heftig und man vermisst  die schnelle Schnitte zwischendurch, das eben mal ein Brötchen buttern etc, aber das hatte sich bei mir nach ca. 2 Wochen gelegt. Und wenn man danach wieder mal Nudeln oder ein Brötchen isst merkt man erst wie Belastend das für den Körper ist, dieses typische völle Gefühl was von den Gluten kommt ist man dann schon gar nicht mehr gewöhnt [...]. Das ich die Diät jetzt hinter mir habe und mein Zielgewicht habe ist jezt ca. 1 Monat her und seitdem das Gewicht stabil. Der bizarre Jojo Effekt ist wohl das meist gefürchtete nach einer Diät. Aber auch der ist zu vermeiden wenn man weiß wieso dieser Eintritt.
    Dafür erstmal noch was zur Verbrennung, für die Verbrennung werden 3 Dinge benötigt: Sauerstoff, wasserlöslioche Vitamine und fettlösliche Vitamine, fehlt eines der drei ist die Verbrennung nicht optimal und es äußert sich jeweils mit "Entzugserscheinungen". Bei fehlendem Sauerstoff kommt das altbekannte Gähnen. Die fehlenden wasserlöslichen Vitamine äußern sich in Gereiztheit und weniger Leistung im Kopf, was auch der Grund sein kann warum viele während der Diät nicht gerade gut gelaunt sind. Die fehlenden fettlöslichen Vitamine  rufen einen Heißhunger hervor, welcher hauptsächlich für den Jojo effekt verantwortlich ist und den wir verhindern wollen. Also müssen ausreichend fettlösliche Vitamine eingenommen werden um dem Heißhunger vorzubeugen. Da ich in der Abnehm Phase durch reine Ernährung den Bedarf an fettlöslichen Vitaminen nicht abdecken konnte musste ich hier wieder auf Ergänuungsmittel zurückgreifen. Aber egal auf welche weise man sich die Fettlöslichen Vitamine zuführt, damit sie besser aufgenommen werden können sollte man auch wasserlösliche Omega 3 Fettsäuren dazunehmen da nach eigenem Testen und rumhorchen das um einiges besser die fettlöslichen Vitamine durchschleust.


    Sooo, hier kann ich ja noch mal ein Schlusswort setzte [...].


    Ich habe hier einiges ziemlich vereinfacht um nicht viel zu viel zu schreiben^^. Falls irgendwie Fragen im Raum stehen oder irgendwas nicht schlüssig klingt geh ich gerne noch mehr ins Detail. Ich wollte meine Freude hier mal mit anderen Leuten teilen und hoffe das andere Leute die auch verzweifelt sind wie ich vor einiger Zeit weil nichts funktioniert hier vielleicht ein paar Sachen draus mitnehmen können. Ich würde eigentlich sagen das diese Diät schon am Anfang ziemlich hart ist, aber wenn ich überlege wie all die anderen gescheiterten Diäten waren...hat diese hier Hart angefangen und wurde mit der Zeit immer einfacher anstatt wie bei den meisten anderen umgekehrt. Falls jemand sich genau wie ich von Bewegten Bildern inspirieren lassen möchte, oder das ganze mehr im Detail haben möchte verlink ich hier nochma die Kurkuma Dokumentation und das Video über abnehmen.

    Wer aufmerksam lesen könnte hätte vielleicht gemerkt das es nicht um Nudeln direkt sondern um die enthaltenen Gluten oder auch Klebeeiweiße geht.

    Kleiner Exkurs was die Lymphe überhaupt macht: Die Lymphe ist für den Transport von Nähr- und Abfallstoffen verantwortlich, dann ist es auch nicht mehr so abwegig das die Gluten nach der Verdauung dadurch laufen müssen. Da Gluten nicht ohne Grund auch Klebeeiweiße genannt werden und aus langkettigen Molekül Ketten bestehen, "verkleben" diese die Lymphe und behindern den durchfluss, daduch wird auch der Stoffwechsel behindert.

    Das verkleben passiert nur wenn man keine körperliche Ertüchtigung betreibt und/oder noch eine schlechte Ernährung hat (bsp. Büro Job, Fertigessen und kein Sport). Mit ausreichend Sport ist das ganze auch kein Problem nur ich wollte halt ohne abnehmen :)

    mindestens 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer zu jeder Mahlzeit??wer bringt denn das runter ?? Und das sollte auch noch gesund sein? Mein Magen würde daran zugrunde gehen. Da esse ich doch lieber etwas weniger, allgemein etwas gesünder und bewege mich etwas mehr. :)=;-):)^

    Und wenn Du wüsstest, wie viel Lymphe täglich durch den Körper fließt und wie schnell sich eine Störung im Fluss (bspw. durch Schwellungen nach OP) bemerkbar macht, würde nicht behaupten, dass da etwas durch nahrung verstopft und durch Pfeffer wieder in Bewegung gerät.


    Mein Magen würde auch danken bei so viel Pfeffer.

    Xustle schrieb:

    Wer aufmerksam lesen könnte hätte vielleicht gemerkt das es nicht um Nudeln direkt sondern um die enthaltenen Gluten oder auch Klebeeiweiße geht.

    Kleiner Exkurs was die Lymphe überhaupt macht: Die Lymphe ist für den Transport von Nähr- und Abfallstoffen verantwortlich, dann ist es auch nicht mehr so abwegig das die Gluten nach der Verdauung dadurch laufen müssen. Da Gluten nicht ohne Grund auch Klebeeiweiße genannt werden und aus langkettigen Molekül Ketten bestehen, "verkleben" diese die Lymphe und behindern den durchfluss, daduch wird auch der Stoffwechsel behindert.

    Das verkleben passiert nur wenn man keine körperliche Ertüchtigung betreibt und/oder noch eine schlechte Ernährung hat (bsp. Büro Job, Fertigessen und kein Sport). Mit ausreichend Sport ist das ganze auch kein Problem nur ich wollte halt ohne abnehmen :)

    Wie erklärst du dann mich?

    Bürojob und Studium und Ernährung voll leckerem Gluten. Einziger Sport ist der Weg um Rauchen.

    Und ich hab Untergewicht, ganz ohne Pfeffer ;-)

    Gluten usw. wird im Magen und Darm zersetzt. Es kann nichts verstopfen. Einzelne! Lymphdrüsen können wie oben erwähnt durch Schwellungen verstopfen, die andere Möglichkeit ist nur Tumoren. Beide treffen den ganzen Körper nicht.


    Isst man extrem wenig Carbs (nicht Low Carb sondern weniger) nimmt man automatisch ab. Isst man kaum Carbs tritt ketogenisis automatisch ein und Fett wird schnell verbrannt.

    Heilige...:-D:-X:_D


    „Verstopfte Lymphe durch Gluten...“


    Hätte grade fast meinen Schluck Tee wieder ausgespuckt vor lachen! ;-D


    Und die nicht totzukriegende Vorstellung der „Übersäuerung“ durch Ernährung.


    Beides - eine Übersäuerung (durch Ernährung übrigens nicht möglich! - und verstopfte Lymphbahnen wären lebensbedrohende Erkrankungen.


    Aber des Menschen Glaube ist schließlich sein Himmelreich. o:)

    So da entweder mein Post nur halb bis gar nicht gelesen wurde und ein paar Missverständnisse bestehen hier eine Flotte Antwort Session:

    Lissi111  

    Die Mahlzeiten sind reich an Fetten was die Schärfe des Pfeffers bindet und kaum spürbar macht, ohne die Fette würden auch Magenreizungen entstehen


    Luci32

    Anfür sich hast du bei allem recht. Nur du beziehst dich denke ich auf den ph-Wert des Bluts, dieser schwankt in der Tat egal was man isst nur zwischen 2-3%, aber was von diesem Bluttest nicht miteinkalkuliert wird ist die Übersäuerung des Gewebes. Z.B. Muskelkater ist eine Übersäuerung des Gewebes...also ist ein Muskelkater tötlich? Ich hätte vielleicht mal Übersäuertes Gewebe schreiben sollen XD.

    Das Gluten nur über Magen/Darm aufgenommen werden stimmt auch. Nur hier gehen immer alle von einem gesunden Körper aus...bei dee Essgewohnheiten der meisten Menschen haben die meisten sowieso schon spätestens mit 30 eine chronisch gereizte Darmschleimwand. Wenn diese nicht mehr alles aufnehmen kann geht der Überschuss erst durch die Lymphe.


    Sunflower_73

    Ich habe nie gesagt das der Pfeffer die lymphe frei macht, nur das die verstopfte Lymphe den gewünschten Effekt des Pfeffers behindert. Das frei machen der Lymphe ist durch 3-4 Wochen glutenfreie Ernährung.


    JessSlytherin

    Wenn man von einem "gesunden" Körper ausgeht ist das ganze hier auch nicht von belang.


    @sheilag

    verstopft=tot ja, ich hätte mich vielleicht anders ausdrücken müssen mit z.B. verklebt oder verenkt, wäre sie verstopft(zu) wäre es in der Tat tödlich. Aber hier ging es lediglich um eine Verengung, warum das in die Lymphe geht: siehe obere antworten, zum thema übersäuerung: siehe auch oben

    Zitat

    Aber hier ging es lediglich um eine Verengung, warum das in die Lymphe geht


    Hast Du zu Deiner Theorie der Verstopften Lymphe eine seriöse Quelle vorzuweisen? Und damit meine ich nicht „Zentrum der Gesundheit“.


    Zitat

    Z.B. Muskelkater ist eine Übersäuerung des Gewebes...also ist ein Muskelkater tötlich? Ich hätte vielleicht mal Übersäuertes Gewebe schreiben sollen


    Muskelkater hat - so wie ja wohl gemeinhin bekannt ist, nichts mit der Ernährung zu tun...

    Dein Argument des „durch Ernährung übersäuerten Gewebes“ wird dadurch also auch nicht wahrer. ;-)

    Oder hast Du hierfür vielleicht eine seriöse Quelle?