• 12 Antworten

    was gesund ist oder nicht kann ziemlich unterschiedlich sein. Nur weil in einer Menge von Zeitungen steht: Du sollst morgens was essen. Morgens essen wie ein Kaiser, Mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann....lallah. Blödsinn. Wenn du morgens um 6 nichts runterkriegst, ist das in Ordnung. Jeder Mensch hat einen eigenen Rhythmus, eigene Bedürfnisse und nur die zählen. Wenn du dann etwas isst, wenn du Hunger hast, ist das völlig in Ordnung. Lass dich nicht von irgendwelchen wenns und abers leiten. Dein Körper wird dir schon sagen, was er braucht.

    Sofort nach dem Aufstehen bekomme ich am frühen Morgen auch noch nichts herunter. Ich nehme mir also etwas mit zur Arbeit und sobald ich dort angekommen bin, habe ich meist auch Kohldampf. Bin dann schon so 1,5 – 2 Stunden wach und dann meldet sich der Magen. Find ich ok, wüsste nicht was da schlimm dran sein sollte ;-)

    Geht mir nicht anders, direkt nach dem Aufstehen möchte ich selten etwas essen, und schon gar nichts warmes/deftiges.


    Ungesund ist das nicht, du hörst auf deinen Körper.


    Würdest du trotzdem essen, bedeutet das eigentlich nur unnötige Kalorien, nach zwei, drei Stunden hast du dann doch wieder Hunger oder Appetit, und isst über den Tag verteilt nur mehr.

    Mir gehts auch so, stört mich auch nicht und ich zwinge mich dann auch nicht dazu, irgendwas zu essen. Ich nehm dann eben was mit, oft bekomm ich schon Hunger, wenn ich unterwegs bin, ansonsten eben 1-3 Stunden später und dann ess ich eben was, wenn ich Hunger hab.


    Ob das gesund ist oder nicht, hat mich noch nie interessiert, weil mir Essen reinzwingen, wenn ich partout kein Essen sehen will, kann kaum gesünder sein ;-)

    Ich hab immer schon morgens zum Kaffee nur einen Bissen gegessen. Und den auch nur, um nicht vormittags zum unpassendsten Zeitpunkt Hunger zu kriegen. Bin immer gut damit gefahren, auch ca. 30 Jahre weitgehend das gleiche Gewicht.


    Hab mir im Lauf der Jahre viele Predigten über "richtig frühstücken" angehört, aber eigentlich nie eingesehen, mit Gewalt gegen mein Hungergefühl anzuessen.

    @ RNB9

    ich konnte früher morgens nie was essen. hatte absolut keinen hunger morgens.


    seitdem ich mal mit trennkost angefangen habe, und ich dann abends nie richtig satt geworden bin, habe ich morgens immer sooooo einen hunger bekommen, dass ich was essen MUSSTE.


    und so hat sich das bei mir eingependelt, dass ich morgens einfach was BRAUCHE.