Ach ja und um bei deinem Nicknamen zu bleiben....


    Sehr lecker: Eine Aubergine in zwei Hälften teilen, salzen, pfeffern, mit Tomatenscheiben belegen und mit geschnittenem Mozzarella überbacken (ist fast der Fischauflauf).


    Bei mir baden die Auberginen immer noch im Ofen in Rotwein, mit Orangenschnitzen und etwas Knoblauch. Schmeckt aber auch ohne.

    Ja, eine Schluck Rotwein in die Auflaufform, eine Orange schälen, schneiden, dann die Aubergine rein, belgen und überbacken. Rotwein ab und an mal nachkippen, während der Garzeit.


    Theoretisch kann man aus dem Sud nachher noch eine leckere Soße zaubern – alles pürieren, etwas Sahne dazu und mit Stärke abbinden. Lecker.


    Da das wirklich schnell geht und nicht lange braucht, mach ich das gerne an Tagen, an denen ich so überhaupt keine Zeit habe. Der Alkohol verfliegt eh.


    Nix aus dem Meer? Ach herrje. Ich liebe Fisch, Garnelen – eigentlich alles, was aus dem Meer kommt, dafür kann von mir aus das meiste an Fischen in den Süßwasserseen bleiben.

    Freitag ist Mehlspeisentag! Und das wirklich simpelste Gericht, das ich kenne und das zugleich noch gut schmeckt: Milchreis. Die Zutaten halten ewig (Milch einfach eine bereits offene nehmen oder den Rest trinken) und man kann drauftun was man mag (Zimtzucker, rote Grütze, eingelegtes Obst, usw.) und das überdauert im Kühlschrank auch locker einen Monat und mehr.


    Ansonsten mit etwas mehr Aufwand verbunden: Pfannkuchen. Dazu kannst du eine einfache Füllung aus Pilzen, Erbsen, gelben Rüben, Zwiebeln machen (Tiefkühlgemüse ist immer gut und geht nicht kaputt) oder wenn du faul bist Nutella, Marmelade, Eis, oder Ahornsirup. Die übriggebliebenen Pfannkuchen kalt werden lassen, in Streifen schneiden, im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag mit etwas Suppenpulver ruckzuck eine leckere Suppe haben.


    Ich würde mir auch nicht immer die Mühe machen, extra warm zu kochen – frisches Brot (beim Bäcker nur soviel mitnehmen wie du isst, aber das hält auch ein paar Tage) mit Butter, verschiedenem Käse, Paprika (nur eine kaufen falls möglich, die verderben so schnell), Tomaten (halten schon ne Zeit), Fisch (falls du den isst). Vollkornsandwichtoast ist auch zu empfehlen, hält bei mir locker 2 Wochen und es lassen sich nette Sandwiches mit beliebigem Belag daraus zaubern. Majo, Senf, Käse, Tomaten, etc. halten alle ewig oder lang genug. Bei den Tomaten nicht die reifesten kaufen, dann sind da auch oft fast 2 Wochen drin.

    Auch sehr gut:


    Du nimmst 2-3 Zucchini und teilst die längs in zwei Hälften, machst in der Mitte die Kerne raus. Mit einer Mischung aus einer Packung Kräuterfrischkäse/Zwiebeln/Kochschinken(kannst du weglassen den Schinken und vllt. mit was anderem ersetzen, z.B. kleinen Tomaten)/Salz/Pfeffer die zucchini füllen, bei 180°C in den Backofen für ne halbe Stunde – fertig! Reicht auch für 2 Tage :-)