• 15-jähriger Stiefsohn schwänzt Schule

    OMG :-( Hab mich heute morgen gewundert warum mein 15 jähriger Stiefsohn immer so komisch fragte warum ich schon auf Arbeit gehe etc etc. Dann war ich schwimmen und gehe normalerweise direkt danach auf Arbeit. Heute hatte ich so ein Gefühl und bin spontan heim. Der Herr war zu Hause und am Pc meiner Frau in Facebook. Sein Pc ist während der Schulzeit…
  • 792 Antworten

    Nochmal im Klartext: solange du nicht einsiehst, dass du erziehungstechnisch nichts zu sagen hast, Null, nada, niente, pas du tout, einfach gar nix, so lange wirst du das Öl im Feuer sein, da du für die Jungs die Triebfeder bist, sich zu erheben.


    Halte dich raus und stärke deiner Frau sozusagen im Innenverhältnis den Rücken. Mehr kannst du nicht tun, solange die Kinder dir nicht sagen, dass sie dich als Autorität akzeptieren.

    Jepp. Passwort ist jetzt drin und Schlafzimmer wegen der Klauerei abgeschlossen.


    Nächste Woche hat ein Schulpraktikum bei nen guten Bekannten von mir der auch Hauptschülern mit schlechtem Abschluß ne Chance gibt....


    Mal gucken....


    Eine Auszeit ist durchaus möglich jedoch auch ein allerletztes Mittel....


    ca. 500 km entfernt.....

    War klar, dass du so antwortest.


    Jede Maßnahme, die ihr erfüllen solltet, stellst du als nicht durchführbar hin.


    Das habe ich schon gemerkt.


    Man braucht keine Miete oder Abtrag von 900 Euro. Wenn man ein Kind versorgen muss, überlegt man sich vorher, was man sich leisten kann.


    Ich möchte bei solchen Eltern nicht Lehrer sein. Du torpedierst jede Maßnahme, die du erfüllen müsstest.

  • Anzeige

    du hast ne Ahnung . Ziehe mal nach Rhein Main mit 2 Kindern...


    sei mal konkret was ich torpedieren soll, das ist nämlich mitnichten so...

    Und an dieser Stelle könnte der Thread auch geschlossen werden. 77ergreis, du bist 34/35 vielleicht bist du auch einfach zu jung und unerfahren im Ungang mit Pubertierenden. Ich habe den Eindruck alle Hilfsmaßnahmen die eine Mindestmaß an Durchhaltevermögen und Arbeit erfordern gehen bei euch nicht? ist deine Frau eigentlich jünger als du? Wie alt war sie als die Kinder zur Welt kamen? hat sie vielleicht gar keinen richtigen Bezug zu ihrem Nachwuchs?


    Wie dem auch sei, ihr könnt nichts mehr retten. Nur professionelle Hilfe kann eure Familie noch retten.

    Also bei einem 15jährigen bringt Ganztagsbetreuung durch Eltern auch nichts mehr, der Zug ist abgefahren. Und ich kann verstehen, dass man das Risiko Berufsausstieg nicht wegen einer minimalen Besserungschance eingehen will.

  • Anzeige

    immer noch probleme mit den kindern? war doch schon mal vor ca. 1 jahr hier ein faden.


    wieviele kinder hattet ihr noch? waren es nicht 4?


    ist der fast 18 jährige mittlerweile nun ausgezogen? wieviele sind noch da und wie alt sind die jungs die


    noch da sind? 15 und?

  • Anzeige

    schniekis beitrag von 10.24 uhr ist sehr gut und und sagt eigentlich schon alles.


    hast du den beitrag von schnieki gelesen? der ist sehr gut.


    finde auch daß eine maßnahme, wohnheim oder ein praktikum am besten wären.


    wie alt sind die anderen kinder die noch bei euch leben?


    man kann das jetzt mit den 15 j. nicht so abgetrennt sehen, bei den älteren(16 j.) schien es doch auch große probleme zu geben, wenn ich mich an den anderen faden erinnere, irgendwas macht ihr da falsch.


    ihr könnt nur versuchen, zu sehen und zu verstehen, was IHR falsch macht, nicht nur das kind, denn ihr habt doch auch mit den älteren probleme gehabt.


    desweiteren würde ich mich mit ihm mal normal unterhalten, was mit ihm los ist, weshalb er keine lust mehr auf schule habt usw., aber nicht als eltern, sondern als normaler gesprächspartner, am besten eine neutrale person hinzuziehen die mit am tisch sitzt. frag ihn konkret und und ohne zu schreien usw., wie er sich das so vorstellt, und vorallem was er für probleme hat, es muß ja gründe geben, weshalb er keine lust auf die schule hat(ich weiß wovon ich rede).


    danach würde ich erst nach lösungen zu suchen wie es weiter gehen soll.wohnheim, praktikum, maßnahme für eine zeitlang da raus aus dem elternhaus usw.


    achso, also der der körperlich gewaltätig wurde usw. und damals 16 war ist ausgezogen das ist gut


    und was macht der 18 jährige? macht er weiter seine ausbildung? und versteht ihr euch jetzt besser?


    das ist das jetzt der kleine der bei euch probleme macht, der mal 14 war.


    aber der hatte vor 1 jahr noch einigermaßen normale noten war es nicht so?


    hat er schlechten umgang jetzt? bei den 16 lief es doch auch schief, was war die ursache bei den 16 j. damals? (freunde, elternhaus usw.) und danach mußt du versuchen, das gleiche muster zu durchbrechen.


    ist der kleine mittlerweile auch im gleichen freundeskreis oder ähnliches umfeld wie der mittlere damals?


    was lief falsch im elternhaus beim mittleren? dann versuche es beim kleinen anders zu machen.


    und such nach der ursache


    er macht es nicht um euch zu ärgern, alles hat seinen grund

    erzähl doch einbißchen über ihn, für was interessierte er sich die letzten z.b. 3 jahre?


    als er noch 11/12 war? wie lief es da in der schule, was machte er ihn der freizeit?


    wie entwickelte es sich dann schule und privat als er 13 war?


    wie entwickelte er sich dann ein jahr später, was hat er für interessen? was für freunde?

    Was in meinen Augen schief lief:


    Frau mit 3 Kindern überfordert da Mann nie da. Lernt dann mich kennen. Er gibt als Grund warum die Ehe scheitert den Kindern gegenüber mich an. Dabei war es schon vorher aus. Er verbat den Kindern die Mutter zu sehen – > Streit um unterhalt.


    Kinder zogen zu uns.


    Freunde sicherlich krass daneben. Schulische Probleme sind je jünger das Kind umso schlimmer der 15j hat massiv Probleme zu lesen geschweige denn aufzupassen sich zu konzentrieren und Erwachsene zu aktzeptieren.


    Ärger hat man immer mal mit Kindern. Mit dem 18 J. geht es so zumal der ne neue Freundin hat die bei mir hoch im Kurs steht ]:D


    Thema Gewalt war nur bei dem Mittleren das Problem nur der macht jetzt wenigstens seine Ausbildung und der Rest wird vor Gericht geklärt.


    Aber der Jüngste? Grausam. Gelogen, Betrogen, geklaut, entschuldigt, nächsten Tag das Gleiche.


    Und nochmal : es ist nicht so das wir nicht alles probieren und meine Frau sich nicht kümmert. Das kommt falsch rüber. Man ist aber irgendwann nach tw. 12h Job bzw. Schichtdienst auchmal mit den Nerven am Ende und hat eben weder Zeit noch Möglichkeit ihn wie ein Kleinstkind an die Hand zu nehmen.


    Beschwerden von Lehrern und Mitschülern noch und nöcher sucht er sich Freunde unter den letzten ( älteren) Assos :=o

  • Anzeige
    Zitat

    Er gibt als Grund warum die Ehe scheitert den Kindern gegenüber mich an. Dabei war es schon vorher aus

    und habt ihr den kinder das erklärt, daß es nicht so war? ist den kindern das wirklich bewußt, daß ihre eltern sich NICHT wegen dir getrennt haben und das du nicht der grund dafür warst?

    erklärt haben wir es aber ob das hilft ":/


    Jetzt zahlt er kein Unterhalt bzw. hat das Sorgerecht abgegeben, wohlgemerkt von sich aus.. und nimmt den Sohn so gut wie nie ausser mal zum seinem eigenen Geburtstag....


    Daher weht in meinen Augen der Wind

    Zitat

    massiv Probleme zu lesen geschweige denn aufzupassen sich zu konzentrieren

    kein wunder, daß er da keine lust auf schule hat, wenn er schon früh probleme hatte mit lesen, und noch dazu konzentrationsstörungen hat.


    vielleicht wäre eine spezialschule für ihn besser, wo der stoff einfacher ist und/oder eine schule mit kleinen klassen, wo nicht 30 leute zugröllen, alle durcheinander reden usw.


    privatschulen haben kleinere klassen, weiß ich von einer ehemaligen jugendfreundin, vielleicht wäre dies eine möglichkeit? ihre mutter war verkäuferin und hat trotztem es geschafft das geld aufzubringen, keine ahnung wie, damals kostete es um die ca. 300 DM glaub ich monatlich.


    vielleicht könnte das jugendamt dazu einen zuschuß geben, fragen kann man ja.


    oder er arbeitet samstags vollzeit an der kasse/regale auffüllen im supermarkt und schlägst damit zwei fliegen mit einer klappe.


    er hilft mit die privatschule (glaub nur so ca. maximal 10 leute in der klasse) und desweiteren sieht er was ihn erwartet, wenn er keinen schulabschluß kriegt und keine ausbildung macht.


    (ihn erwartet regale auffüllen oder in der fabrik arbeiten und da den ganzen tag schuften bei einer langeweiligen monotonen tätigkeit), das würde ich ihn auch noch zusätzlich so erklären, beim gemeinsamen gespräch so nebenbei, im moment weiß er nämlich nicht, wozu er überhaupt zur schule gehen soll, und weshalb überhaupt alle eltern usw. ihn da rumnerven betreff du mußt zur schule usw.


    woher soll er das wissen?


    er ist ein halbes kind und hat auch keine erfahrung gemacht bisher nicht mal in einem praktikum


    er denkt, er kann sein leben lang da im kinderzimmer rumhocken und fertig. und das leben so laufen lassen.

    Zitat

    Freunde sicherlich krass daneben

    hat er irgendein interesse oder hobby mal früher gehabt?


    schenke ihn doch ein paar probestunden gutscheine für diverse sportvereine, damit er mal was ausprobiert, und wenn er an was interesse haben sollte, sag ihm daß du ihn den beitrag bezahlst, so kommt er mit anderen leuten in kontakt, mit einem ganz anderen umfeld.


    (z.b. fußball, oder handball usw.)


    und was ist er für ein typ ist er sensibel? ist eher einzelgänger oder teamfähig? das ist natürlich auch wichtig, vielleicht kannst du ihn für ein instrument begeistern?

  • Anzeige