• 2x Schulaufführung zur selben Zeit

    Bei uns ist zur Zeit die Katastrophe perfekt :(v Die beiden Söhne von meinem Mann (8 und 10), die bei uns sind seitdem sie 2 und 4 sind, gehen auf unterschiedliche Grundschulen. Der eine ist in einer Theater-AG, der andere in einem Schulorchester. Es wird nun zwei Schulaufführungen geben, einmal Theater und einmal Konzert. Die Schulen haben es hinbekommen,…
  • 21 Antworten

    Zu keiner Aufführung gehen und sich einen schönen Abend machen.


    Plus: Beide Kinder haben was fürs Leben gelernt. Man kriegt nicht immer, was man will.

    Zitat

    Die TE ist nicht die Mutter, es sind die Kinder ihres Mannes

    Mutter und Vater sind für mich die Personen, die sich am meisten um die Kinder kümmern- auch wenn es den genetischen Eltern nicht immer gerecht wird

    Ich würde fragen, was den beiden lieber ist: Dass eine Münze entscheidet oder dass du zu keiner Aufführung gehst. Denn zerteilen kannst du dich nun mal nicht. Dem "Verlierer" würde ich darüber hinaus anbieten, dass seine Aufführung gefilmt und anschließend gemeinsam angesehen wird.

  • Anzeige

    Ich finde ja die Lösung von krille2 am Besten:

    Wenn der Papa echt nicht kann, müssen eben stattdessen die Großeltern ran.


    Das Kind, das verliert, sollte wirklich noch eine Entschädigung erhalten - z.B. aussuchen, was ihr zu Essen bestellt, wenn ihr euch die Videos der Auftritte dann anseht.


    Ich kann auch verstehen, wie wichtig das für die Kinder ist. Aber irgendeine Lösung muss halt her. Ihnen sollte klar werden, dass keiner von beiden wichtiger ist - deswegen ist es auch sinnvoll, zu losen.


    Ihr könnt auch gleich besprechen, dass es das nächste Mal umgekehrt läuft, falls sowas nochmal passiert. Also dann der andere Junge von dir besucht wird und der wiederum andere das Essen aussuchen darf, wenn ihr euch dann gemeinsam die Aufzeichnungen anschaut.

  • Anzeige