• Beim Sex erwischt

    Hallo an alle, uns beiden ist vor drei Tagen etwas sehr unangenehmes passiert. Wir wurden von unserer Tochter beim Sex erwischt. Sie ist 13. Wir wären am liebsten im Erdboden versunken. Ich denke vorallem darüber nach was meine Tochter jetzt von mir denkt! Seitdem dies passiert ist spricht unsere Tochter kein Wort mehr mit uns. Wir wissen beide nicht…
  • 88 Antworten

    Liebe Stefanie,


    kann es sein, dass ihr in einem Teil eurer Erziehung etwas falsch gemacht habt?? Glaubt ihr bzw. eure Tochter denn, das man ab einem gewissen ALter ohne Sex lebt?? Eure Tochter ist 13. Habe selber 3 Kinder im Alter von 18,16 und 10 Jahren. Die wissen schon sehr gut, warum die Tür vom Schlafzimmer geschlossen (nicht abgeschlossen) ist. Das wissen sie mit Sicherheit auch schon länger, da wir nie einen Hehl daraus gemacht haben, dass auch wir noch aktiv Sex haben.


    Klar solltest du, solltet ihr mit eurer Tochter darüber reden. Warum auch nicht. Mit 13 sollte sie ja schon aufgeklärt sein. Schämen oder Entschuldigen müsst ihr euch ja für garnix, also dann lieber ein klärendes Gespräch über Gefühle führen und die Sahce ist wieder im Lot.


    Viel Erfolg dabei!!

    gauloise:

    Zitat

    ...und daß sie nicht mit euch spricht, finde ich NICHT in Ordnung. Was soll das sein, Bestrafung?

    Ich finde diesen Gedanken sehr gut. Vielleicht wäre es wirklich das Klügste, sich vom Verhalten der Tochter nicht verunsichern zu lassen sondern sie mal durch eine gelassene Begegnung wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.


    Wie schon erwähnt, gibt es keinen Grund für euch, euch eures Verhaltens wegen zu schämen oder zu rechtfertigen. Dumm gelaufen und gut. Gebt ihr die Möglichkeit, ihre Gedanken auszudrücken, aber laßt euch nicht erpressen.

    Ich glaube auch mal die Tochter hat einen Schock. Ihre "alten" Eltern haben Sex, da kann man sich ja nur in Grund und Boden schämen.


    Meiner Tochter erging es damals so. Wir "schlimmen" Eltern waren 35, uralt und dann das...


    Heute ist meine Tochter selbst 35 und ich spreche sie gelegentlich darauf hin an, dass sie doch zu alt sei für Sex....


    Die Sicht kann sich durchaus ändern....

    Zitat

    *unterschreib*

    Damit meinte ich den Beitrag von FallenAngel4u.

    @ LoupdeMer

    Nein, darüber muß man nicht ausführlich sprechen. Kurz kommunizieren, daß das eine blöde Situation war, zukünftiges Anklopfen fordern, fertig.


    Ich denke, das ist so ziemlich jedem von uns hier schon selbst passiert. Und? Hat es uns fürs Leben traumatisiert? Geblendet? Impotent gemacht? Wohl eher nicht.


    Ich habe in den frühen 80ern meine Eltern bei einer 69er erwischt, da war ich 14. Das war nicht schön - man möchte bitte nicht wissen, daß die eigenen Eltern das tun -, aber es hat mich nicht um mein Seelenheil gebracht.

    Ich bin der meinung man müsste einfach mehr über die ganze Situation wissen, um hier eine hilfreiche Antwort zu geben.


    z.B. - Ist es für die Tochter normal das die Eltern zärtlichekeiten austauschen, oder passiert das nur hinter Verschlossener Tür ?(Kuss, streicheln, kuscheln)


    - 0815-Blümchen Sex, oder war es doch etwas mehr was Sie gesehen hat ?


    Ich habe meine Eltern nie beim Sex erwischt, geschweige denn hätte ich mir vorstellen wollen das Sie es tun. Aber ich denke eindeutige bewegungen unter einer Decke wären bei weitem nicht so schlimm gewesen wie z.B. Bondage oder SM spielchen.


    Die Situation in lächerliche zu ziehen finde ich nicht so gut, das habe ich bei meinem Stiefvater immer gehasst, und mich überhaupt nicht Ernstgenommen gefühlt.


    Biete deiner Tochter das Gespräch an, wenn Sie mit dir sprechen möchte wird Sie es bestimmt tun.

    @gauloise was war es dann dass dich um dein seelenheil gebracht hat? ;-) ich kenne leute, die aufgrund der hier beschriebenen erfahrung probleme in ihrem späteren sexualleben hatten... gut, mit ausführlich meinte ich, bis es für die tochter stimmt.

    Zitat

    ich kenne leute, die aufgrund der hier beschriebenen erfahrung probleme in ihrem späteren sexualleben hatten

    och bitte, da muß dann aber schon einiges mehr passiert sein, oder die erziehung des besagten menschen war mehr als prüde. einmal sehen mama schläft mit papa genügt da wohl kaum und dazu noch mit 13, wo man zweifelsfrei wissen müßte wie der hase läuft.

    Zitat

    Nein, darüber muß man nicht ausführlich sprechen. Kurz kommunizieren, daß das eine blöde Situation war, zukünftiges Anklopfen fordern, fertig.

    :)^

    Zitat

    Die [Kinder] wissen schon sehr gut, warum die Tür vom Schlafzimmer geschlossen (nicht abgeschlossen) ist. Das wissen sie mit Sicherheit auch schon länger, da wir nie einen Hehl daraus gemacht haben, dass auch wir noch aktiv Sex haben.

    Das ist bei unseren (20, 18 und 13) auch so :)z . Ich schätze, unsere 13-Jährige wäre wohl peinlich berührt, würde schleunigst die Tür schließen und hinterher so tun, als wäre nichts gewesen (BITTE nicht darüber reden :=o ).


    Ein Kind, das aber nicht mit mir redet, würde ich schon darauf ansprechen, warum das so ist. Kann es sein, Stefanie, dass Sex bei euch ein Tabu-Thema ist? Wie habt ihr eure Tochter aufgeklärt? Vielleicht glaubt sie auch (wie ich früher ;-D ), dass Sex ausschließlich dazu da ist, Kinder zu zeugen, und weiß nicht, dass es zum normalen Leben eines jeden Paares gehört, das sich liebt. Darüber solltet ihr mit ihr sprechen: Dass, wenn Mann und Frau sich lieben, sie das Bedürfnis haben, sich körperlich nahe zu sein, dass das etwas Wunderschönes ist, wenn beide das wollen, und (ganz wichtig!), dass das in keinster Weise schmutzig ist. Du kannst ihr auch sagen, dass die Situation für euch schon peinlich war, so, wie ihr es auch peinlich findet, auf dem Klo besucht zu werden, dass das aber nicht weiter schlimm ist @:) .

    Super-Gelegenheit mit der Tochter ein Gespräch über Sex zu führen: "ja wir haben Sex und du wirst auch bald Sex haben" und dann fügst du hinzu, was dir wichtig ist, was deine Tochter beachten muss/soll.

    Zitat

    ich kenne leute, die aufgrund der hier beschriebenen erfahrung probleme in ihrem späteren sexualleben hatten...

    Scherz komm raus, du bist umzingelt :=o Nur weil man seine Eltern beim Sex gesehen hat, trägt man mit 13 KEINEN psychischen Schaden davon :|N Das braucht schon etwas mehr

    Mit 13 ist man in jeder Hinsicht soweit, dass man weiß, dass im Schlafzimmer der Eltern nicht nur geschlafen wird und man sollte auch soweit sein, dass es zum respektieren der Privatsphäre gehört, an so einem Zimmer ggf. anzulopfen. Ich weiß ja nicht was ihr in dem Moment für Praktiken vollzogen habt, aber unter "normalen" Umständen, wird da kein Trauma bleiben. (Großer Gott!)


    Mit 13 sind die Kids selbst kurz davor, sexuelle Erfahrungen zu machen (oder sogar schon dabei) .. da sollte sowas höchstens peinlich sein, aber keinesfalls traumatisch. (und wenn dann ist da vorher irgendwas ziemlich schräg gelaufen)


    Ich würde an Deiner Stelle mal ein deutliches wort mit Deiner Tochter reden, was sie glaubt für einen Zirkus hier zu veranstallten. Du hast keinen Grund Dich bei Ihr dafür zu entschuldigen. Ihr sollte es eine Lehre sein, Dein/Euer Privatleben zu respektieren ... und das nächste Mal anzuklopfen.

    @ Schehezerade

    Zitat

    Ich würde es einfach mit einem lockeren Spruch versuchen... so in die Richtung: "Na, Schock überwunden, dass du keine unbefleckte Empfängnis bist?"

    Wäre ich in dieser Situation gewesen, hätte ich definitiv deinen Ratschlag befolgt :)^

    Hmmmm... Ich bin kein Schwein oder so, aber um die Situation besser einschätzen zu können, würde ich gern wissen, wie VIEL eure Tochter gesehen hat. Ich meine, es macht einen Unterschied, ob sie nur eine Beule in der Decke gesehen hat und Mami und Papi die aufeinander liegen oder ob sie euch entblößt sah und eindeutig sagen konnte, was genau ihr da treibt.... Hätte ich meine Eltern SO gesehen, hätte ich gaaanz anders reagiert, als wenn es etwas "versteckter" gewesen wäre.


    Wenn du schon darüber geschrieben hast, tut mir Leid. Habe geschrieben, ohne vorher jeden einzelnen Beitrag zu studieren. *:)