Ex will meinen 4 jährigen Sohn vom Kindergarten abholen.

    Hallo!


    Ich weiß nicht, was ich tun soll. Mein Bub geht in den Kindergarten und ich kann ihn nicht abholen, da ich arbeiten muss. Deshalb hat sich mein mit mir in Scheidung lebender Mann ihn abholen.


    Meine Sorge aber ist, dass er immer noch betrunken fährt. Sein Alkoholproblem war der Trennungsgrund. Was soll ich tun? Ich will ihm ja den Kleinen nicht vorenthalten, aber ich habe einfach zu große Angst um mein Kind.

  • 9 Antworten

    Wenn er bisher betrunken gefahren ist, wird sich da wohl nichts ändern.


    Warum hat er denn noch den Führerschein ?


    Hast du nicht Nachbarn, Freunde oder Verwandte, die das machen können.


    Mit wäre das zu gefährlich.


    Ich wünsche dir, dass du eine gute Lösung findest.

    Ich würde zum Abholen dann eher eine zuverlässigere Person suchen und den Kontakt zum Vater dann an anderer Stelle ermöglichen.

    Ich würde mir auch eine andere Person suchen. Allein die Tatsache, dass er schon mal betrunken gefahren ist würde mir da reichen. Das ist auch ohne Kind im Auto schon gefährlich genug und absolut fahrlässig!


    Auch wenn er mir tausendmal versichern würde, dass er nicht mehr betrunken fährt. Ich würde troztzdem immer Angst haben und mir nur Sorgen machen und den Stress würde ich mir nicht antun wollen.


    Wenn du niemanden hast, vielleicht gibt es ja andere Eltern die dein Kind mitnehmen können.

    ich hab leider keine verwandten bis auf eine schwester, Eltern+Großeltern tot, keine Tanten+Onkel


    die ist 17, hat gerade erst den Führerschein gemacht


    Meint ihr, ich soll ihr mein Kind anvertrauen?


    ps. in Ö kann man l17 machen, heißt man fährt ab 15,5 in Begleitung und mit 17 bekommt man dann den richtigen Führerschein

    mein ex hat nur deswegen noch den Führerschein, weil er den Bullen nie ins Netz gegangen ist.


    da wär die Polizei mal für was gut, aber erwischen tun sie ihn nicht :( >:(

    Hier kennt ja leider keiner deine Schwester. Du müsstest schon eher wissen ob du sie für verantwortungsbewusst hältst und ob sie sicher fährt. Wie weit ist denn die Strecke?


    Wenn nur diese 2 Personen in Frage kommen, dann (meiner Meinung nach) ganz klar die Schwester.

    Zitat

    Mein Bub geht in den Kindergarten und ich kann ihn nicht abholen, da ich arbeiten muss.

    geht es denn nur um ein einmaliges abholenoder um häufiger?


    wenn 2teres der fall wäre, müsstest du wohl oder übel deine arbeitszeiten den kiga zeiten anpassen, ggf. anderen job suchen oder jemanden (tagesmutter) dafür bezahlen.

    Ich komme einfach in der "Abholzeit" = 12.00-14.30 nicht von der Arbeit weg.


    Ja ich glaub, da habt ihr Recht. Am besten wärs, womöglich wenn meine Schwester ihn abholen tät.


    Die Strecke von ihrer Lehrstelle bis zum Kiga. müsste sie auf einer starkbefahrenen, durchaus gefährlichen Strecke zurücklegen.


    Ich denke, ich vertraue ihr - ich hab ja selbst L17 gemacht.