• HABA Expeditionswagen - Erfahrungen?

    Hallo, wollte mal fragen, ob jemand von Euch den neuen Bollerwagen "Expeditionswagen" von HABA kennt? Der ist nicht aus Holz, sondern hat ein Alu-Stahl Gestell und ist mit Polyesterstoff bespannt. Hat wohl einige tolle Eigenschaften wie z.B. selbsttätiges Bremsen beim Loslassen etc. Ist aber ziemlich teuer, so um die 499 EUR und das Dach dazu kostet…
  • 68 Antworten
    Zitat

    Bei mir ist es so, dass ich nicht Auto fahre und wirklich alles zu Fuß machen muss. Ein Holz-Bollerwagen wiegt ja allein schon um die 35 kg, dann kommen die Kindergewichte noch dazu...

    Ich glaube nicht, daß sich das besonders bemerkbar macht - die Wagen haben alle gute Räder mit Kugellagern. Und etwas ziehen ist immer noch anders, als etwas zu tragen ;-)


    A pro pos, habt Ihr eigentlich so ein Fähnchen am Bollerwagen? So eine, wie man sonst an Kinderfahrrädern hat, damit man die Kleinen im Verkehr nicht übersicht?

    Unserer wiegt aber auch nicht 35 kg...lief aber auch mit Kindergewicht leicht.


    Nein, kein Fähnchen, bei den hier (Norddeutschland) häufig herrschenden Windstärken schlagen diese unberechenbar nach allen Seiten aus (am Fahrrad getestet), für den daneben Laufenden eine recht schmerzhafte Erfahrung. ;-)

    Wir würden das Teil wohl nur in Warnemünde nutzen - um eben zum Strand zu kommen. ist aber kein weiter Weg (5 min oder so) und wenn, dann im Sommer - da ist es lange hell 8-)

    Also unseren Bollerwagen bekommt man mühelos auch in den Passat. Mein Mann hat nur immer die Deichsel (heißt die Ziehestange so;-D?) abgeschraubt. 35 kg wiegt meine 12 jährige...aber nie der Bollerwagen:|N Ein Nummernschild (geklautes amerikanisches) hat unser *hihi* ne Fahne aber nicht;-D

    @ Neugierchen

    Der heißt gar nicht irgendwie, den gab es einfach als Angebot im Baumarkt. ;-)


    Hase schrieb aber schon oben, und dies kann ich auch bestätigen, für zwei Kinder in der Alterstufe deiner wird der Platz zu knapp.


    Bei uns hing immer mindestens eines mit an der Deichsel (oder beide ;-) ).


    Dies gelesen?

    Zitat

    Mal darüber nachgedacht, nicht passiv die Kinder zu bewegen, sondern sie sich aktiv bewegen zu lassen? Roller, Fahrrad? Schlägt mehrere Fliegen mit einer Klappe und hat sich bei uns in dem Alter bewährt.

    @ buddleia

    Danke, ja das habe ich gelesen. Für mich wäre es vor allem wichtig, Dinge erledigen zu können, auch wenn ein Kind krank ist und gerade nicht Roller/Fahrrad fahren kann. Ich habe nämlich niemand, der auf die Kids aufpasst und muss sie IMMER überall hin mitnehmen. Und ich denke mir, im HABA Wagen sieht es ziemlich gemütlich aus zum drin sitzen, aber im Holzwagen?

    ..wenn ein Kind so krank ist, dass es bettlägrig ist, bleibst du doch sowieso zu Hause?


    Sonst hatte ich für diese Fälle den Bollerwagen (mit Kissen und Decken) oder eben den Kindersitz am Fahrrad, da ist aber vom Gewicht her bei etwa 15 kg Schluß. Sind deine da schon?


    In dem Fall gibt es "halbe" Fahrräder, die am Sattelrohr deines Fahrrades befestigt werden oder auch Fahrradanhänger.


    Da bist du dann auch ohne Auto mobil und den Kindern macht es - meist- Riesenspaß.


    Ein bißchen Schnupfen oder ähnliches hat zwar den Kindergartenbesuch unmöglich gemacht, nicht aber das Roller fahren. ;-)

    Meine Tochter wiegt knapp 17 kg und mein Sohn 27 kg.


    Achso: Fahrrad fahren kann man bei uns nicht: wahnsinnig bergig, keine Radwege, enge kurvige Straßen und die Autos fahren mit Bleifuß. Man sieht hier auch keine Radfahrer: Wer das hier versuchen würde, hätte wahrscheinlich nur noch 30 min zu leben... ;-)

    Dein Kind muss bis zum 8. Lebensjahr sowieso den Fußweg benutzen, zwischen 8 und 10 kann es dies tun.


    Älter sind sie doch noch nicht?


    So sollten die fehlenden Radwege nicht das Problem sein, wenn du einen Bollerwagen benutzen willst, muss es ja einen Fußweg geben?


    Die Gewichte transportierst du als Mutter auf dem Rad nicht mehr...*puh*

    Dein Kind muss bis zum 8. Lebensjahr mit dem Fahrrad sowieso den Fußweg benutzen, zwischen 8 und 10 kann es dies tun. *hust*

    @ Neugierchen

    Aber wenn das bei Dir so bergig ist, daß es unmöglich ist, dort Fahrrad zu fahren, dann wird es auch nicht besonders lustig sein, Deine beiden Großen mit dem Bollerwagen dort entlang zu ziehen, oder?

    Stimmt, da hat Prions recht, dies sind ja 44 kg.:-o


    Bergab fährt dir der Bollerwagen dann in die Hacken, bergauf solltest du sehr gut trainiert sein. ;-)