• Heimlich gefilmt im Bad

    Letztens war ich duschen und habe durch Zufall das Handy meines Cousins (14) gefunden, welches die ganze Zeit eine Aufnahme von mir gemacht hat. Ich hab diese sofort gelöscht und das Handy zurück in sein Versteck gestellt. Jetzt wollte ich wissen, ob so etwas in dem Alter normal ist ":/ Ich mein, er ist eher wie ein kleiner Bruder für mich und das hat mich…
  • 126 Antworten
    Zitat

    Guter Aufhänger, mit ihm – hoffentlich rechtzeitig! – über das Recht am eigenen Bild zu reden. Mach' ich gleich morgen.

    "Recht am Bild" finde ich zu juristisch-abstrakt. Erzähl ihm lieber etwas vom Recht auf Privat- und Intimspähre. Da legt er doch sicher auch Wert drauf.


    Du kannst ihm auch den §201a vorlesen. ]:D

    Achkomm, Stuhlbein. Ich denke, du weißt auch, wie ich das meine. Ich mach' das schon gaanz pädagogisch wertvoll und kindgerecht. Sowas wie "Sohn. WAGE es, irgendjemanden gegen seinen Willen und ohne Einwilligung zu filmen und dein Handy ist ein Haufen Splitter. Haben wir uns verstanden?!" ]:D

    ich würde das auf jeden Fall ansprechen!


    spannen kann schon mal vorkommen, aber andere Menschen zu filmen während sie duschen etc ist nochmal eine ganz andere Nummer - denn auch wenn er lieb und nett ist heißt das nicht dass er sich nicht dazu hinreißen lässt das Video seinen Freunden zu zeigen etc.


    außerdem sollte er lernen dass so etwas nicht in Ordnung ist!

    Also ich denke nicht, dass ich dadurch in einen Rechtsstreit geraten werde ;-D


    Ich glaube dadurch, dass das schöne Video auf einmal verschwunden war, hat er schon gemerkt, dass das nicht richtig war. Außerdem ist er ja nicht dumm. Er wird schon gewusst haben, dass man sowas nicht macht. Sonst hätte er mich ja genau so gut einfach fragen können ]:D


    Ob ein "Dudu" von meiner Seite an der Gesamtsituation was geändert hätte ???

    ":/ wer weis wie oft er es schon gemacht hat und wie viele Videos es von dir gibt also ich würde schon mit ihm darüber sprechen :)z

    hi,


    ich an deiner stelle hätte die aufnahme gelöscht und ein neues video aufgenommen.....in dem du ihm mit ernster miene mitgeteilt hättest, dass du ihm das nächste mal eine knallst :)^ .....da hätte er wohl augen gemacht ]:D

    Zitat

    Mein Arsch fremdes Eigentum. Soll er doch klagen

    Klingt total bescheuert, aber genau das hätte er machen können.

    Ich finde es persönlich etwas traurig, dass ein 14 jähriger Junge es für nötig befindet, mit versteckter Kamera jemanden im Bad beim duschen zu filmen.


    So was ist einfach nur schäbig und gehört sich nicht.


    Aber ich muss auch leider sagen, dass sie die Aufnahme hätte nicht löschen dürfen.

    Ich würde ihn auf jeden Fall zur Rede stellen.


    Wer sagt denn das es der erste Versuch war? Vielleicht befinden sich schon "ältere" Aufnahmen auf seinem Rechner oder gar im Internet.

    ich hätte die aufgenommene Sequenz auch gelöscht. Hätte aber das Handy an mich genommen und ihn suchen lassen, dann gefragt wo es denn zuletzt gewesen ist. mal sehen wie er sich rauswindet. Vielleicht noch ein paar Fragen stellen a la "kann es sein dass dein Handy auf der Konsole vergessen wurde?" ;-D


    Ist doch völlig sinnlos eine Paragraphenreiterei daraus zu machen, was man darf und was nicht. Und das noch unter Berücksichtigung der Political correctnes und ähnlicher heute unverzichtbarer Aspekte.

    Zitat

    Ist doch völlig sinnlos eine Paragraphenreiterei

    :)z STIMMT - genau so, wie die Zerstörungswut einiger User (Handy zerstören – im Bad ersaufen – auf Werkseinstellung etc.). – kopfschüttel :|N


    Da er ja ansonsten "ein Lieber" ist, wird er auch so aus der Lektion" gelernt haben ---------- denke ich mir mal so ":/

    @kira10

    Zitat

    Aber ich muss auch leider sagen, dass sie die Aufnahme hätte nicht löschen dürfen.

    Warum bitte das???

    Du solltest mal die Gesetze in unserem Land lesen, dann weißt du warum.


    Ich habe meine Meinung zu der Sache geschrieben und deshalb sage ich hier Tschüß!

    @ gehmalraus :

    "Du scheinst dich in den deutschen Gesetzen nicht aus zu kennen. Sie hat sich, auch wenn es blöd klingt, an fremden Eigentum vergriffen und das ist leider verboten."


    DU aber auch nicht. Im StGB gibt es den Tatbestand "sich an fremden Eigentum "vergreifen" natürlich nicht.


    Wer sich an fremdem Eigentum "vergreift", begeht entweder einen Diebstahl (§ 242) oder eine Unterschlagung(§ 246). ..Diebstahl kommt schon gleich gar nicht in betracht, da die Wegnahme fehlt..Beides kommt absolut nicht in Betracht in diesem Falle, da die rechtswidrige Zueignungsabsicht nie gegeben war. Auf deutsch : Sie wollte das Handy ja nicht in Ihr Eigentum überführen.dh. nicht behalten.


    Inwieweit bezüglich der Einsichtnahme bzw. des Löschens Strafbarkeit besteht, ist nicht so einfach zu sagen. Vor dem Hintergrund, dass die <möglichkeit einer veröffentlichung im Internet besteht, könnte hier sog. Rechtfertigender Notstand ( § 34) greifen.(Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, )..


    Um die Ehre gehts ja wohl auf jeden Fall....