• Heimlich gefilmt im Bad

    Letztens war ich duschen und habe durch Zufall das Handy meines Cousins (14) gefunden, welches die ganze Zeit eine Aufnahme von mir gemacht hat. Ich hab diese sofort gelöscht und das Handy zurück in sein Versteck gestellt. Jetzt wollte ich wissen, ob so etwas in dem Alter normal ist ":/ Ich mein, er ist eher wie ein kleiner Bruder für mich und das hat mich…
  • 126 Antworten
    Zitat

    Du hättest aber das Handy nicht löschen dürfen.

    cool, wie löscht man denn ein handy?! kannst du da etwas genauer erklären, bitte? ]:D


    bei manchen kommentaren hier denke ich echt, es ist nicht mehr alles klar in eurem oberstübchen... NIEMAND! hat das recht, jemanden heimlich zu filmen. auch kein 14 jahre alter junge. gerade in zeiten von facebook, whatsapp & co würde ICH mir das nicht gefallen lassen. ich hätte den jungen umgehend zur rede gestellt.

    zu dem §-geschmarri hat gauloise schon das passende geschrieben :)^


    die reaktion von gerald wäre mMn die beste gewesen, aber auf sowas kommt man ja oft nicht gleich. das handy zu zerstören geht finde ich zu weit (wenn es ein teures smartphone ist), aber vollständig gelöscht hätte ich schon richtig gefunden.


    jetzt ist nur der film weg, und der cousin könnte denken, er hat halt nur die aufnahme verpfuscht und probiert es weiter (was in zeiten des internets doch recht doof werden kann). irgendwie muss room.mi jetzt noch reagieren, denke ich. ":/

    Ich bin wirklich entsetzt, dass hier manche mit Gesetzestexten um die Ecke kommen – die TE wurde heimlich beim Duschen gefilmt – da ist es ja wohl nachvollziehbar, diesen Film sofort zu löschen! Das Handy zu zerstören fände ich auch zu krass, aber ich würde den Cousin auf jeden Fall zur Rede stellen – Videos von duschenden Frauen kann man ja auch bekommen, ohne die eigene Cousine zu filmen.

    Bei manchen Beiträgen frag ich mich auch, ob die noch normal sind. Jeder würde bei so einer Sache das Handy nehmen und die Aufnahmen löschen, sowie den Burschen zur Rede stellen. Da würde ich auf "der Film darf nicht gelöscht werden, fremdes Eigentum bla bla" scheißen.

    Die TE sollte ihren Cousin richtig zur Rede stellen, denn das was er tut ist falsch. Er verletzt die Privatsphäre von anderen und macht sich auch noch strafbar.


    Vielleicht ist ihm das nicht so bewusst, aber wenn er eine Anzeige kassiert, darf er sich nicht wundern. Auch ein klärendes Gespräch mit den Eltern wäre nicht verkehrt, dann merkt er sich nach deren Anpfiff, dass er in Zukunft solche Sachen lassen sollte.

    naja, und vor allem wäre es ja mal interessant zu wissen, was genau er mit dem video vorhatte :=o ihr glaubt doch nicht, dass das nur für den eigenbedarf sein sollte.

    Sowohl als auch. Ich wäre nicht verwundert, wenn er damit bei seinen Freunden versuchen würde, Eindruck zu schinden.

    Ich auch und anders kann ich mir das nicht erklären. Wobei das die Sache noch bedenklicher macht, da in Zeiten von Social Media, solche Videos in Windeseile sich verbreiten können.

    so sieht das aus. und deswegen hätte ich das keinesfalls auf sich beruhen lassen. die 14jährigen von heute sind nicht mehr zu vergleichen mit den 14jährigen von vor 10 oder 20 jahren.

    Was ja auch der fortschreitenden technologischen Entwicklung geschuldet ist, da man, wie gesehen mit einem Handy sehr viel Unheil anrichten kann.

    Aus Sicht des Jungen: kein Film auf dem Handy, plus Handy ist auf altem Platz verblieben, plus niemand hat was gesagt -> daraus folgt, dass niemand was gemerkt hat, sondern es sich um ein technisches Problem oder Versehen gehandelt hat.


    Wer weiß, wo der sonst noch überall die Kamera deponiert – und mir wäre es definitiv zu heikel, wenn ich wüsste, solche Aufnahmen von mir sind irgendwo digital gespeichert. Der braucht's nur einem Kumpel aufs Handy schicken zwecks Zeigen, wie toll ihm das gelungen ist... derjenige leitet es erst recht wieder weiter, da er ja keinen Bezug zur gefilmten Person hat usw.


    Also ich kann es grad' nicht richtig glauben und fassen, wie man so eine wirklich schwerwiegende Aktion folgenlos hinnehmen und damit auch noch unterstützen kann.

    Der Junge hätte bei mir nichts zu Lachen. Sein Handy wäre bei mir für immer verschwunden. Er hätte bei mir 2 Jahre Handyverbot.

    Zitat

    die 14jährigen von heute sind nicht mehr zu vergleichen mit den 14jährigen von vor 10 oder 20 jahren.

    Ach, da habe ich andere Erinnerungen an meine Mitschüler. ;-) nur die technischen Möglichkeiten sind anders.